Die mitt­ler­weile mehr als 300 Mit­glieder umfas­sende Kol­lek­tion der Design Hotels hat in den ersten Monaten 2019 erneut sieben inspi­rie­rende Zugänge ver­zeichnet. Jeder von ihnen ist ein­zig­artig – und doch ver­eint sie ihre Lei­den­schaft für Authen­ti­zität, pro­vo­kantes Design und nach­hal­tiges Enga­ge­ment in der lokalen Com­mu­nity.

Einige haben ihre Pas­sion in bis­lang eher unschein­baren Nach­bar­schaften ver­wirk­licht und sie so mit ihren Hotels zu einem kul­tu­rellen und sozialen Hot­spot gemacht – für Besu­cher wie für Locals. Von einer Art Déco Villa über ein Schloss und eine ehe­ma­lige Bank bis zu einem frü­heren Open Air Kino ist dabei so ziem­lich alles vor­handen.

1Drake Devonshire /​ Kanada

The Drake Devonshire (c) Design Hotels
The Drake Devonshire (c) Design Hotels
The Drake Devonshire (c) Design Hotels

An den Ufern des Onta­rio­sees im schönen Prince Edward County über­blickt das vor Kunst strot­zende Drake Devonshire eine von Kanadas schönsten Regionen. In den ledig­lich 13 Zim­mern des ganz­jährig geöff­neten Bou­ti­que­ho­tels finden krea­tive Energie und ein spie­le­ri­sches Design zwi­schen gemüt­li­chen Kaminen und Vin­tage-Möbeln zusammen. Ein Restau­rant, eine Bar und Ver­an­stal­tungs­räume bilden die Kulisse für atem­be­rau­bende Kunst­in­stal­la­tionen und Ver­an­stal­tungen mitten am Land.

2Life House, Little Havanna /​ Miami

Life House, Little Havanna (c) Design Hotels
Life House, Little Havanna (c) Design Hotels
Life House, Little Havanna (c) Design Hotels

In Little Havanna – und damit im his­pa­ni­schen Herzen von Miami – steht das Life House, Little Havana. Die tro­pisch anmu­tende Villa aus den 1920er-Jahren ver­fügt über 33 Zimmer und ver­kör­pert durch Kuli­narik, Kunst und Design authen­tisch die kuba­ni­sche Kultur im Exil. Ganz kom­plett ist das neue Bou­ti­que­hotel zwar noch nicht, aber im Früh­jahr sollen dann auch das Lobby-Café, die Rooftop-Bar mit Restau­rant und der Pool eröffnet werden.

3Parc Broekhuizen /​ Niederlande

Parc Bro­ek­huizen (c) Design Hotels
Parc Bro­ek­huizen (c) Design Hotels
Parc Bro­ek­huizen (c) Design Hotels

In der Nähe von Utrecht in den Nie­der­landen liegt das Parc Bro­ek­huizen Stil von Louis XVI. Das his­to­ri­sche Anwesen besteht aus einem Her­ren­haus, einer Oran­gerie, einem Kut­scher­haus und Stal­lungen sowie eng­li­schen und hol­län­di­schen Land­schafts­gärten. Neben 22 Zim­mern beher­bergt das Hotel ein mit einem Michelin-Stern aus­ge­zeich­netes Restau­rant unter der Lei­tung von Jacob Jan Boerma, wäh­rend sich die „Fla­mengo Bar“ auf beson­dere Spi­ri­tuosen und Whis­keys spe­zia­li­siert hat.

41477 Reichenhalter /​ Südtirol

1477 Rei­chen­halter (c) Design Hotels
1477 Rei­chen­halter (c) Design Hotels
1477 Rei­chen­halter (c) Design Hotels

Seit mehr als einem halben Jahr­tau­send steht das Gast­haus als eine bedeu­tende Insti­tu­tion im Orts­kern von Lana in Süd­tirol: Als Erwei­te­rung für ihr Lebens­kunst-Hotel Schwarz­schmied baute die Familie Dis­ser­tori das alte Gemäuer um und ließ es im Sommer 2018 mit acht Zim­mern, einem Café und einem Restau­rant als Bou­ti­que­hotel 1477 Rei­chen­halter neu auf­leben. Weil man hier das Wesent­liche liebt, dreht sich das Kon­zept des Hauses ganz bewusst um Echt­heit und Tra­di­tion. Einst war Haus übri­gens Mühle, Bäckerei, Metz­gerei, Säge, Stadel, Stal­lung, Schänke und Kaf­fee­haus.

5Alavya /​ Türkische Ägäis

Alavya (c) Design Hotels
Alavya (c) Design Hotels
Alavya (c) Design Hotels

Das Alavya in Ala­çatı an der tür­ki­schen Ägäis – rund 70 Kilo­meter west­lich von Izmir – war einmal ein lokales Open-Air-Kino in einem schönen Obst­garten. Nun hat es sich in ein fast magi­sches Bou­ti­que­hotel ver­wan­delt, das 25 Zimmer in sechs ein­zig­ar­tigen Häu­sern umfasst – einige davon mit einem großen Innenhof und andere wie­derum mit kleinen Ter­rassen, die von Obst­bäumen gesäumt werden. Jedes Haus erzählt dabei seine eigene Geschichte und hat seinen eigenen Stil. Gemeinsam ist ihnen nur eine kon­kur­renz­lose Kol­lek­tion tür­ki­scher Kunst des 20. Jahr­hun­derts.

6The House Hotel Karaköy /​ Istanbul

The House Hotel Karaköy (c) Design Hotels
The House Hotel Karaköy (c) Design Hotels
The House Hotel Karaköy (c) Design Hotels

Inter­esse an der tür­ki­schen Kultur- und Krea­tiv­szene? Dann ist The House Hotel Karaköy die rich­tige Adresse. Das Hotel befindet sich in einer ehe­ma­ligen Bank im Stadt­teil Karaköy und ist damit der per­fekte Aus­gangs­punkt, um Istanbul zu erkunden. Wäh­rend der preis­ge­krönte Archi­tekt Han Tümer­tekin bei der Restau­rie­rung des Gebäudes viele ursprüng­liche Ele­mente bewahrte, schuf Sinan Kafadar ein luxu­riöses, modernes Inte­rieur. Ein haus­ei­gener Kunst­ku­rator orga­ni­siert Ver­an­stal­tungen und Aus­stel­lungen im gesamten Hotel. In der Lobby-Lounge findet sich zudem eine Samm­lung wert­voller Bücher zu Kunst, Kultur und Musik.

7The Sukhotai Bangkok

The Suk­ho­thai Bangkok (c) Design Hotels
The Suk­ho­thai Bangkok (c) Design Hotels
The Suk­ho­thai Bangkok (c) Design Hotels

The Suk­ho­thai Bangkok liegt zwi­schen sechs Hektar Gärten mit Lotus-Tei­chen mitten im Zen­trum der thai­län­di­schen Haupt­stadt. Benannt nach Suk­ho­thai – der ersten Haupt­stadt von Siam – und beein­flusst von der gleich­na­migen Epoche im 13. Jahr­hun­dert, die als „Gol­denes Zeit­alter“ des Landes gilt, zeichnet sich diese Insti­tu­tion Bang­koks durch weit­läu­fige Innen­höfe und Arkaden, tro­pi­sche Gärten und Pavil­lons aus, wartet aber auch mit einer Reihe an kuli­na­ri­schen Ange­boten auf, die von authen­ti­scher thai­län­di­scher bis zu ita­lie­ni­scher und inter­na­tio­naler Küche rei­chen.