Aus­trian Air­lines hat ihren Som­mer­flug­plan 2019 vor­ge­stellt. Auf der Kurz­strecke bringt er noch mehr Flüge zwi­schen Wien und Deutsch­land – und auf der Lang­strecke eine neue Ver­bin­dung nach Kanada sowie zusätz­liche Flüge in die USA und nach Japan.

Die wich­tigste Neue­rung: Nach einer lang­jäh­rigen Pause bietet Aus­trian Air­lines ab 29. April 2019 wieder eine Ver­bin­dung zwi­schen Wien und Mont­real, die sogar täg­lich auf dem Flug­plan steht. Dafür streicht Aus­trian zwar die Flüge zwi­schen Wien und Toronto – diese werden aber nahtlos vom Star-Alli­ance-Partner Air Canada über­nommen.

Boeing 777 (c) Aus­trian Air­lines

Neben Mont­real ist Nord­ame­rika noch mit fünf wei­teren Desti­na­tionen im Som­mer­flug­plan ver­treten. Dazu gehört auch Miami: Die Flüge nach Flo­rida wurden im Winter aus­ge­setzt, werden aber nun im Sommer wieder viermal pro Woche ange­boten.

Los Angeles ist mit einer zusätz­li­chen Ver­bin­dung und somit täg­lich im Pro­gramm. Auch New York erhält einen zusätz­li­chen Flug. Somit fliegt jeweils eine Aus­trian-Maschine täg­lich zu den New Yorker Air­ports JFK und Newark. Ins­ge­samt sind im Som­mer­flug­plan 46 Flüge pro Woche in Rich­tung Nord­ame­rika vor­ge­sehen. Nicht zuletzt wird auch die Ver­bin­dung nach Tokio nach der erfolg­rei­chen Wie­der­auf­nahme im Jahr 2018 um zwei wei­tere Flüge pro Woche auf­ge­stockt und damit täg­lich ange­boten.

Inner­halb Europas baut Aus­trian Air­lines vor allem die Ver­bin­dungen von Wien nach Deutsch­land weiter aus: Mit Beginn des Som­mer­flug­plans am 31. März 2019 fliegt Öster­reichs Home­car­rier bis zu 39 Mal pro Woche nach Ham­burg. Das sind bis zu elf Ver­bin­dungen mehr als 2018.

(c) Aus­trian Air­lines /​ Michèle Pauty

Berlin-Tegel wird bis zu 56 Mal pro Woche ange­flogen und Düs­sel­dorf bis zu 40 Mal – ein Plus von jeweils zwei Flügen pro Woche. Stutt­gart erhält eine zusätz­liche Ver­bin­dung und hält somit bei bis zu 32 Flügen pro Woche. Ins­ge­samt stockt Aus­trian ihr Deutsch­land-Angebot ab Wien um bis zu 15 Flüge pro Woche auf ins­ge­samt bis zu 263 Ver­bin­dungen auf.

Urlauber gelangen mit Aus­trian Air­lines im Sommer 2019 bis zu 56 Mal pro Woche zu 17 Desti­na­tionen in Grie­chen­land – wie etwa Kreta (Chania und Hera­klion), Korfu, Kar­pa­thos und Rhodos. Ita­lien ist mit zwölf Desti­na­tionen im Pro­gramm. Dazu zählen Catania, Olbia, Cagliari und seit neu­estem auch Brin­disi. Ins­ge­samt fliegt Aus­trian bis zu 112 Mal pro Woche nach Ita­lien. In Spa­nien Gran Canaria, Fuer­te­ven­tura, Tene­riffa und Menorca jeweils einmal Mal pro Woche auf dem Flug­plan. Nach Ibiza geht es zweimal wöchent­lich.

In Zen­tral- und Ost­eu­ropa fliegt Aus­trian Air­lines bis zu 441 Mal pro Woche zu 33 Desti­na­tionen. Bis zu 42 wöchent­liche Flüge führen dabei in die ukrai­ni­schen Städte Kiew, Dnipro, Lem­berg und Odessa, bis zu 47 Flüge nach Rumä­nien (Buka­rest, Iasi und Sibiu) und bis zu 27 Flüge nach Russ­land (Moskau, St. Peters­burg und Kras­nodar). Bel­grad wird mit bis zu 20 Flügen pro Woche zweimal öfter bedient als im Som­mer­flug­plan 2018 und Skopje bis zu 14 statt 13 Mal pro Woche.