Lese­zeit: 3 Minuten

Noch nicht kalt genug? In Eis- oder Schnee­ho­tels können Sie sich von einer kunst­vollen und fast schon magi­schen Welt ver­zau­bern lassen. Neben den beein­dru­ckenden Unter­künften warten auch Out­door-Akti­vi­täten und wär­mende Well­ness­an­ge­bote. Booking.com stellt die fünf belieb­testen Hotels dieser Art vor.

1Schweden: Icehotel in Jukkasjärvi

„Art Suite Haven“ – Design von Jonas Johansson, Jordi Clara­munt und Lukas Petko (c) Asaf Kliger /​ Ice­hotel 2018

Ein­ge­bettet zwi­schen den zahl­rei­chen Seen Nord­schwe­dens und 160 Kilo­meter vom nörd­li­chen Polar­kreis ent­fernt, liegt das Ice­hotel in Juk­kas­järvi. Jeden Winter wird es aufs Neue voll­ständig aus Schnee und Eis auf­ge­baut und mit hand­ge­schnitzten Eis­mö­beln von inter­na­tio­nalen Künst­lern indi­vi­duell aus­ge­stattet. Nach einer erfri­schenden Nacht auf den mit Ren­tier­fellen bedeckten Betten – aber gut ein­ge­packt in ther­mi­schen Schlaf­sä­cken – können die Gäste ihren Tag in der Sauna, im Whirl­pool oder im Eisbad ver­bringen. Die Umge­bung von Juk­kas­järvi ist für Win­ter­ak­ti­vi­täten wie Schlit­ten­fahrten mit Hunden und Ren­tieren oder auch für Schnee­mo­bil­touren bekannt. Beson­ders beein­dru­ckend sind die Polar­lichter, die die Rei­senden hier im Winter erleben können. Über das Ice­hotel haben wir hier schon aus­führ­lich berichtet.

2Finnland: Snow Hotel in Kemi

Snow Hotel in Kemi (c) Booking.com

Das Snow Hotel in Lapp­land bietet den Gästen beson­ders „coole“ Zimmer: Sie bestehen kom­plett aus Eis und Schnee und haben eine Durch­schnitts­tem­pe­ratur von minus 5 Grad Cel­sius. Kalt wird den Gästen aber nicht: Betten mit wär­mender Lamm­fell­haut und Schlaf­säcke mit kusche­ligem Fleece­futter sorgen für warme Nächte. Die Zimmer sind zudem mit künst­le­ri­schen Eis­schnit­ze­reien in Form von Affen, Fischen oder Dra­chen deko­riert. Neben den beson­deren Schlaf­stätten bietet das Snow Hotel auch ein­zig­ar­tige Win­ter­er­leb­nisse wie eine Schnee­ka­pelle und meh­rere Eis­skulp­turen mit Licht­ef­fekten – und in der Gem­stone Gal­lery können die Besu­cher Edel­steine, Kris­talle und Schmuck­stücke bestaunen.

3Frankreich: Blacksheep Village Igloo in La Plagne

Blacksheep Vil­lage Igloo /​ La Plagne (c) Booking.com

Mit Blick auf den Mont Blanc ist das Blacksheep Vil­lage Igloo in La Plagne die per­fekte Unter­kunft für Rei­sende, die ihren Iglu-Auf­ent­halt mit einem Ski­ur­laub ver­binden möchten. Die Ski­lifte von Belle Plagne und Ber­gerie liegen ganz in der Nähe – und die Gäste können natür­lich auch rodeln und mit Schnee­schuhen in den Son­nen­un­ter­gang wan­dern. Am Abend stärken sich alle in der Unter­kunft mit einem herz­haften Käse­fondue. Wer nicht in einem der kühlen Iglus näch­tigen möchte, kann für seinen Auf­ent­halt auch ein soge­nanntes „Hot Iglo“ buchen und die gemüt­liche Wärme des Holz­ofens genießen.

4Kanada: Hotel de Glace in Saint-Gabriel-De-Valcartier

Hotel de Glace /​ Kanada (c) Booking.com

Das Hotel de Glace in Saint-Gabriel-De-Val­car­tier begeis­tert seine Gäste mit drei Themen-Eis­bars, einer über­dachten Eis­rut­sche und einer Eis­ka­pelle für 70 Gäste. Damit ist es das ein­zige Hotel dieser Art in Nord­ame­rika. Bei Tem­pe­ra­turen zwi­schen minus 3 und minus 5 Grad Cel­sius schlafen die Gäste in ihren Eis­zim­mern, wäh­rend der beheizte Indoor-Was­ser­park und der gemüt­liche Ent­span­nungs­be­reich mit Sauna und meh­reren Whirl­pools im Freien für wohlig-warme Momente sorgen.

5Norwegen: Sorrisniva Igloo Hotel in Alta

Sor­ris­niva Igloo Hotel /​ Alta (c) Booking.com

Das Sor­ris­niva Igloo Hotel befindet sich am Fluss Alta – 20 Kilo­meter vom Stadt­zen­trum der gleich­na­migen nor­we­gi­schen Stadt ent­fernt. Das Areal umfasst 2.000 Qua­drat­meter und besteht kom­plett aus Eis und Schnee. Wer win­ter­liche Aben­teuer im Freien erleben möchte, für den bietet sich eine Schnee­mobil-Safari an, bei der das umlie­gende Win­ter­wun­der­land Nor­we­gens erkundet werden kann.