Lese­zeit: 2 Minuten

Schon in naher Zukunft werden auch Ski­helme „smart” sein: Welt­weit exklusiv können die Gäste der öster­rei­chi­schen Urlaubs­re­gion Schlad­ming-Dach­stein der­zeit den neu ent­wi­ckelten Ski- und Snow­board­helm „Mohawk” testen, der mit modernster Aug­mented-Rea­lity-Tech­no­logie (AR) aus­ge­stattet ist.

Über eine ein­ge­baute Mini­ka­mera wird die Umge­bung auf der Piste erfasst. Am Visier kann der Nutzer zahl­reiche visu­elle Daten wie Geschwin­dig­keit, Höhen­meter und ein Navi­ga­ti­ons­system abrufen. Ein­ge­baute Kopf­hörer und ein Mikrofon ermög­li­chen die Live-Kom­mu­ni­ka­tion mit Freunden per Text-Messa­ging, Audio oder Video. Beson­ders nütz­lich: Ein SOS-Knopf, der in Not­si­tua­tionen lebens­ret­tend sein kann.

„Schlad­ming-Dach­stein gilt seit langem als digi­taler Pio­nier. So waren wir die ersten mit flä­chen­de­ckendem WLAN und einem vir­tu­ellen 360-Grad-Rund­flug durch die gesamte Region,” sagt Tou­ris­mus­chef Mathias Schat­tleitner. „Auch der welt­weit erste digi­tale Ski­lehrer CARV fei­erte bei uns Pre­miere. Mit dem Mohawk haben wir nun ein neues, höchst inno­va­tives Pro­jekt am Start und hoffen, so zu dessen Erfolg bei­zu­tragen.”

Ent­wi­ckelt wird der „Mohawk vom israe­li­schen Startup-Unter­nehmen RideOn. Gründer und CEO ist der ehe­ma­lige F16-Kampf­pilot Alon Getz, der bereits bei seinen Flug­ein­sätzen AR-Technik in Pilo­ten­helmen nutzte und diese auch ent­wi­ckelte. Getz möchte nun die Erfah­rungen, die er im F-16 Cockpit mit AR machte, auch auf den Ski­pisten ein­setzen.

Die Schlad­minger Planai eignet sich für ihn optimal, um aus­gie­biges Feed­back zu seinem Pro­dukt ein­zu­holen. Inter­es­sierte Ski­fahrer und Snow­boarder können den Helm der­zeit bei Inter­sport Planai eine halbe Stunde kos­tenlos oder für einen ganzen Tag ab 20 Euro testen – kurze Ein­schu­lung inklu­sive. Der offi­zi­elle Markt­start für den „Mohawk” ist für das kom­mende Jahr geplant. Wei­tere Infos und Reser­vie­rung: www.getmohawk.com.

Ski- und Snow­board­helm „Mohawk” mit Aug­mented-Rea­lity-Tech­no­logie (c) RideOn
Die wichtigsten Features auf einen Blick

- Geschwin­dig­keit und Höhe: Die Ski­daten des Fah­rers werden auf dem Bild­schirm ange­zeigt, sodass er diese wäh­rend der Fahrt immer im Auge behalten kann.
- Music Player: Musik aus Wie­der­ga­be­listen spielen.
- Navi­ga­tion: Navi­gieren mit der AR-Pis­ten­karte und neue Points of Inte­rest (POI) im Ski­ge­biet finden.
- Action Camera: Tolle Momente mit der 4K Action Camera aus Fah­rer­sicht auf­nehmen.
- SOS: Der Helm kann per GPS von einem Kon­troll­zen­trum des Betrei­bers über­wacht werden. Der Fahrer drückt im Not­fall die SOS-Taste, wird über den Helm ange­rufen und kann die Hilfe bekommen, die er braucht.
- Kon­troll­zen­trum: Ver­net­zung mit anderen Nut­zern bzw. Freunden. Man kann die anderen Fahrer auf der Karte sehen und über das ein­ge­baute Headset mit ihnen spre­chen.

www.schladming-dachstein.at/mohawk

Ski- und Snow­board­helm „Mohawk” mit Aug­mented-Rea­lity-Tech­no­logie (c) RideOn