More

    „Harter Brexit“: Darauf sollten sich die Reisenden vorbereiten

    Viele of­fene Fra­gen und große Un­ge­wiss­heit herr­schen der­zeit rund um ei­nen mög­li­cher­weise be­vor­ste­hen­den „har­ten Bre­xit“. Auch der Flug­ver­kehr dürfte dann mas­siv be­trof­fen sein. Was die Rei­sen­den er­war­ten könnte, fasst das Flug­gast­rech­te­por­tal Fair­Plane kurz zu­sam­men.

    Die EU-Kom­­mis­­sion habe zwar ei­nen Not­fall­plan für zahl­rei­che The­men nach ei­nem har­ten Bre­xit vor­be­rei­tet, der auch ein Chaos im Flug­ver­kehr ab­fe­dern sollte. Den­noch sei es sinn­voll, be­reits vor der Bu­chung mög­li­che Sze­na­rien zu ken­nen und in die Rei­se­pla­nung mit ein­zu­be­zie­hen, be­tont Fair­­Plane-Ge­­schäfts­­­füh­­rer An­dreas Ser­netz.

    „Eine ein­deu­tige Aus­sage zum Flug­ver­kehr lässt sich aus heu­ti­ger Sicht je­den­falls nicht tref­fen. Von Flug­rei­sen nach dem 30. März 2019 in oder über das Ver­ei­nigte Kö­nig­reich würde ich da­her ab­ra­ten – au­ßer es be­steht eine ab­so­lute Not­wen­dig­keit für diese Reise“, so Ser­netz und skiz­ziert mög­li­che Aus­wir­kun­gen ei­nes „har­ten Bre­xit“ auf Flug­rei­sen:

    (c) pixabay

    - Aus­fälle und Ver­zö­ge­run­gen. Bei Flug­rei­sen aus dem und in das Ver­ei­nigte Kö­nig­reich kann es zu er­heb­li­chen Aus­fäl­len und Ver­zö­ge­run­gen kom­men, aber auch Flüge in­ner­halb der EU könn­ten aus­fal­len – ver­ur­sacht durch feh­lende Ver­kehrs­rechte, Be­triebs­ge­neh­mi­gun­gen oder Flug­si­cher­heits­be­schei­ni­gun­gen. Bei der Bu­chung von Lang­stre­cken­flü­gen sollte man auf Stre­cken aus­wei­chen, die ei­nen Zwi­schen­stopp in Frank­reich oder Deutsch­land ma­chen, aber nicht im Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich.

    - Wel­che Flug­li­nie für alle an­de­ren Flüge? Die Flug­rei­sen­den soll­ten Air­lines be­vor­zu­gen, die eine EU-Be­­triebs­­ge­­neh­­mi­gung be­sit­zen, sagt An­dreas Ser­netz. Das gelte für alle Flüge – auch in­ner­halb der EU oder von der EU in an­dere Län­der.

    - Me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung. EU-Bür­ger soll­ten be­ach­ten, dass sie die me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung im Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich nach ei­nem „har­ten Bre­xit“ nicht kos­ten­los in An­spruch neh­men kön­nen, was na­tür­lich auch um­ge­kehrt gilt. Sie soll­ten da­her vor dem Rei­se­an­tritt die Er­stat­tungs­mög­lich­kei­ten prü­fen oder eine Rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung in Er­wä­gung zie­hen.

    - Ein­fuhr­be­stim­mun­gen. Na­tür­lich än­dern sich mit ei­nem „har­ten Bre­xit“ auch die Zoll- und Ein­fuhr­be­stim­mun­gen für Rei­sende ins Ver­ei­nigte Kö­nig­reich und zu­rück in ein Land der Eu­ro­päi­schen Union.

    - Roa­ming. Rei­sende in das Ver­ei­nigte Kö­nig­reich kön­nen nach dem Bre­xit nicht mehr vom EU-Roa­­ming pro­fi­tie­ren und soll­ten da­her die an­fal­len­den Kos­ten der Mo­bil­funk­an­bie­ter be­ach­ten.

    (c) pixabay

    - EU-Flug­­gas­t­­rech­­te­­ver­­or­d­­nung. Die EU-VO 261/​​2004 gilt bei ei­nem „har­ten Bre­xit“ ab dem Aus­tritts­da­tum nicht mehr für Flug­gäste, die vom Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich ei­nen Flug in ein EU-Land an­tre­ten – es sei denn, die Air­line ist ein Luft­fahrt­un­ter­neh­men der EU, wo­für die Be­triebs­ge­neh­mi­gung und die mehr­heit­li­chen Ei­gen­tums­ver­hält­nisse aus­schlag­ge­bend sind. Ei­nige Flug­li­nien ha­ben hier be­reits ge­han­delt und so ih­ren Flug­be­trieb ab­ge­si­chert. Je­den­falls gilt die Flug­gast­rech­te­ver­ord­nung ab dem Aus­tritts­da­tum nicht mehr für Flüge mit Air­lines von Dritt­staa­ten, die aus dem Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reich in die EU flie­gen.

    - AGB der Air­lines ge­nau durch­le­sen. Ei­nige Air­lines wer­den laut Fair­Plane für den Som­mer­flug­plan eine „Bre­­xit-Klau­­sel“ für den Fall der Stor­nie­rung oder An­nul­lie­rung des Flu­ges sei­tens der Air­line in ihre All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen ein­bauen. Bei kurz­fris­ti­gen Stor­nie­run­gen kann der Pas­sa­gier dann bei ei­ner Flug­li­nie aus ei­nem Dritt­staat keine zu­sätz­li­che Ent­schä­di­gung nach der EU-VO 261/​​2004 gel­tend ma­chen.

    - Füh­rer­schein und Ver­si­che­rungs­schutz. Rei­sende soll­ten sich vorab er­kun­di­gen, ob ein in­ter­na­tio­na­ler Füh­rer­schein für ei­nen Miet­wa­gen in Eng­land not­wen­dig ist. Bei ei­ner Reise mit dem ei­ge­nen Auto ist eine Nach­frage über den Ver­si­che­rungs­schutz im Dritt­land beim Ver­si­che­rer sinn­voll.

    - Rei­sen mit Haus­tie­ren. Der EU-Heim­­tier­aus­weis ist nach ei­nem „har­ten Bre­xit“ ver­mut­lich nicht mehr gül­tig und es könn­ten zu­sätz­li­che ve­te­ri­när­me­di­zi­ni­sche Do­ku­mente not­wen­dig sein. Vor­ab­infor­ma­tio­nen soll­ten hier un­be­dingt ein­ge­holt wer­den.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Gefahr beim Langstreckenflug: Hilfe bei verpasstem Anschlussflug

    Ein ver­pass­ter An­schluss­flug zählt zu den un­an­ge­nehms­ten Er­fah­run­gen für Rei­sende. Wir fas­sen zu­sam­men, was Pas­sa­giere vor Ort tun kön­nen, um die Si­tua­tion zu meis­tern.

    Indian Summer: Die 10 schönsten Herbstwälder der Welt

    Ei­nen „In­dian Sum­mer” gibt es nicht nur in Nord­ame­rika. Tra­vel­cir­cus hat da­her die schöns­ten Herbst­wäl­der rund um die Welt aus­fin­dig ge­macht, die sich nun lang­sam wie­der in ein Far­ben­meer ver­wan­deln.

    Kubas beste Geheimnisse: Insidertipps von Inselbewohnern

    Kuba ist mehr als nur Rum, Ta­bak und weiße Traum­strände. Das wis­sen vor al­lem die Ein­hei­mi­schen. Der deut­sche Kuba-Spe­zia­list Cuba Buddy stellt sie­ben ih­rer In­si­der­tipps vor.

    Ras Al Khaimah plant Silvester-Feuerwerk mit Weltrekorden

    Ras Al Khai­mah be­geis­terte zum Jah­res­wech­sel 2018/​19 mit ei­nem glanz­vol­len Feu­er­werk. Zum Start in das Jahr 2020 soll das Spek­ta­kel noch ein­mal deut­lich über­trof­fen wer­den.

    Neues Spa im Royal Palm Beachcomber Luxury auf Mauritius

    Das Spa im Royal Palm Be­ach­com­ber Lu­xury auf Mau­ri­tius fei­ert nach ei­nem um­fang­rei­chen Face­lift seine Wie­der­eröff­nung: Be­ach­com­ber Re­sorts & Ho­tels hat eine Mil­lion Euro in die Re­no­vie­rung in­ves­tiert.

    Tipps vom Experten: Dos & Don’ts in der Airport Lounge

    Die Zeit am Flug­ha­fen vor dem Ab­flug oder beim Zwi­schen­stopp ist für viele das Ge­gen­teil von Er­ho­lung, wäh­rend es sich die Pas­sa­giere der Busi­ness oder First Class in ei­ner Lounge gut ge­hen las­sen.