(c) King Power Mahanakhon / Bangkok

Bangkok erhält das weltweit erste Orient Express Hotel

Ac­cor­Ho­tels lässt die le­gen­däre Marke „Ori­ent Ex­press“ wie­der auf­le­ben: Be­reits Ende 2019 wird das welt­weit erste Ori­ent Ex­press Ho­tel im mar­kan­ten King Power Ma­ha­n­ak­hon Wol­ken­krat­zer in Bang­kok sei­nen Ein­zug hal­ten – und wei­tere Häu­ser sol­len fol­gen.

„Als ei­nes der ex­klu­sivs­ten Rei­se­er­leb­nisse der Welt in die Ge­schichte ein­ge­gan­gen, soll die­ser Schritt den An­bruch ei­ner neuen Ära für die Marke mar­kie­ren und zu ei­ner Samm­lung ex­klu­si­ver Häu­ser füh­ren, die von ei­nem Hauch Tra­di­tion, My­thos und Aben­teuer um­weht wer­den“, heißt es in ei­ner Aus­sendung.

Ori­ent Ex­press Ho­tels (c) Ac­cor­Ho­tels

Seit sei­ner Jung­fern­fahrt im Jahr 1883 hat der „Ori­ent Ex­press“ zahl­rei­che Künst­ler, Film­pro­du­zen­ten und Be­rühmt­hei­ten ver­zau­bert und in­spi­riert – dar­un­ter Jo­se­phine Baker, Al­bert Ein­stein, Coco Cha­nel, Gra­ham Greene, Er­nest He­ming­way, Mar­lene Diet­rich und Mata Hari. Bü­cher und Filme wie Aga­tha Chris­ties „Mord im Ori­ent Ex­press“, Hitch­cocks „Eine Dame ver­schwin­det“ und der Bond-Klas­si­ker „Lie­bes­grüße aus Mos­kau“ tru­gen wei­ter zum le­gen­dä­ren Ruf des Zu­ges bei.

Gut 135 Jahre spä­ter er­fin­det sich die Marke nun mit der Er­öff­nung ih­res ers­ten Ho­tels neu: Das Ori­ent Ex­press Ma­ha­n­ak­hon Bang­kok wird ne­ben 154 Zim­mern – dar­un­ter neun Sui­ten und zwei Pent­häu­ser – auch über zwei Si­gna­ture-Re­stau­rants und ei­nen groß­zü­gi­gen Well­ness­be­reich ver­fü­gen.

Ori­ent Ex­press Ho­tels (c) Ac­cor­Ho­tels

Das „Mott 32“ – be­nannt nach New Yorks ers­tem chi­ne­si­schem Le­bens­mit­tel­la­den in der 32 Mott Street – wird mo­derne kan­to­ne­si­sche Kü­che ser­vie­ren, wäh­rend sich das „Ma­ha­nathi by Da­vid Thomp­son“ ganz auf Thai-Spe­zia­li­tä­ten kon­zen­triert. Der in ei­nem ei­ge­nen Stock­werk an­ge­sie­delte Well­ness­be­reich um­fasst ei­nen Out­door-Pool, ei­nen Ja­cuzzi und das „Ori­ent Ex­press Spa by Guer­lain“.

Für das In­te­ri­eur des Ho­tels zeich­net der be­kannte De­si­gner Tris­tan Auer ver­ant­wort­lich: Die ty­pi­schen Art-Déco-Ele­mente und Blu­men­or­na­mente der Ori­ent Ex­press-Wag­gons wur­den neu in­ter­pre­tiert und sol­len nun die Gran­desse ver­gan­ge­ner Tage mit dem mo­der­nen De­sign des King Power Ma­ha­n­ak­hon ver­bin­den. Dar­über hin­aus wird auch der le­gen­däre Ori­ent Ex­press-Ser­vice Teil des Rei­se­er­leb­nis­ses blei­ben.

(c) King Power Ma­ha­n­ak­hon /​ Bang­kok

Das King Power Ma­ha­n­ak­hon ist der­zeit das höchste Ge­bäude in ganz Bang­kok und bie­tet ne­ben dem „Ma­ha­n­ak­hon Sky­Walk“ auch ein Dach­ter­ras­sen-Re­stau­rant und eine Bar mit spek­ta­ku­lä­ren Aus­bli­cken auf die thai­län­di­sche Haupt­stadt.

Ac­cor­Ho­tels und die fran­zö­si­sche Ei­sen­bahn­ge­sell­schaft SNCF schlos­sen be­reits 2017 eine stra­te­gi­sche Part­ner­schaft zur Ent­wick­lung der Ori­ent Ex­press Ho­tels, nach­dem Ac­cor­Ho­tels zu­vor ei­nen 50-Pro­zent-An­teil am Ak­ti­en­ka­pi­tal der Marke er­wor­ben hatte. SNCF bleibt Ei­gen­tü­mer der sie­ben ori­gi­na­len Ori­ent-Ex­press-Ei­sen­bahn­wa­gen aus den 1920er-Jah­ren. Sie wur­den re­stau­riert und sind nun als au­ßer­ge­wöhn­li­che Event-Lo­ca­tion un­ter­wegs. Nä­here In­for­ma­tio­nen zum King Power Ma­ha­n­ak­hon sind hier zu fin­den.

Ori­gi­nal des „Ori­ent Ex­press“ aus den 1920er-Jah­ren (c) SNCF /​ Lola Ha­kimian
Ori­gi­nal des „Ori­ent Ex­press“ aus den 1920er-Jah­ren (c) SNCF /​ Lola Ha­kimian
Ori­gi­nal des „Ori­ent Ex­press“ aus den 1920er-Jah­ren (c) SNCF /​ Lola Ha­kimian