Das ein­zig­ar­tige HENRI-Kon­zept ist ab sofort auch in Düs­sel­dorf erlebbar: Das soeben eröff­nete HENRI Hotel Düs­sel­dorf Down­town ist nach den Stand­orten in Ham­burg (seit 2013) und Berlin (seit 2016) das dritte Haus der jungen Bou­ti­que­hotel-Marke.

Für das neue HENRI Hotel wurde ein ehe­ma­liges Büro­haus aus den 1970er-Jahren in den ver­gan­genen zwei Jahren auf­wändig umge­baut und – wie bei den zwei anderen Häu­sern der Marke – mit Bezug zu seiner Epoche neu gestaltet. So prä­sen­tiert sich das Design der 79 Stu­dios und der öffent­li­chen Bereiche ganz im Stil der 1960er- und 1970er-Jahre.

HENRI Hotel Düs­sel­dorf Down­town (c) HENRI Hotels

Bis ins letzte Detail widmet sich das Hotel der Zeit, aus der das acht­ge­schos­sige Gebäude stammt: Mit einem knall­roten Retro-Telefon kann zum Bei­spiel vom Zimmer aus die Rezep­tion ange­rufen werden, die Wände zieren gerahmte Ori­ginal-Tape­ten­aus­schnitte der 1970er-Jahre und auch die Mit­ar­beiter sind stil­echt in Schlag­hosen, bunten Hemden und Pul­lun­dern gekleidet.

„Der ein­zig­ar­tige HENRI-Stil ist nicht von der Stange und kommt daher bei unseren Gästen richtig gut an. Dies und unsere sehr per­sön­liche, fami­liäre und unkon­ven­tio­nelle Art der Gäs­te­be­treuung sind es, die uns vom Wett­be­werb abheben“, erklärt Geschäfts­führer Eckart Buss das Kon­zept.

HENRI Hotel Düs­sel­dorf Down­town (c) HENRI Hotels

Die HENRI Hotels sind ein Zuhause auf Zeit: Indi­vi­dual- und Geschäfts­rei­sende sollen hier eine Gast­freund­schaft erleben, wie man sie sonst nur von Familie oder Freunden gewohnt ist. Das Herz­stück des HENRI Hotel Düs­sel­dorf Down­town bilden daher eine groß­zü­gige Wohn­lounge mit Bar, eine Tagungs­ecke und die für die HENRI Hotels typi­sche Haus­küche mit Self­ser­vice-Kühl­schrank, in der das Früh­stück und das Abend­essen bereit stehen.

Beim „Abend­schnitt­chen“ gibt es fri­sches Brot mit köst­li­chen Auf­stri­chen und – wenn man mag – auch inspi­rie­rende Gespräche mit den anderen Gästen. „Das Abend­brot-Kon­zept soll noch zusätz­lich das Gefühl von Zuhause und Gesel­lig­keit erlebbar machen“, sagt Hotel­ma­na­gerin Sabrina Sei­bold.

HENRI Hotel Düs­sel­dorf Down­town (c) HENRI Hotels

Die Zimmer ver­teilen sich auf 19 S-Stu­dios (18 qm), 33 M-Stu­dios (22 qm) und 27 L-Stu­dios (27 qm).  Nach einem langen Arbeitstag oder einem aus­gie­bigen Stadt­bummel kann der Abend auch bei einem HENRI-Cock­tail an der Bar aus­klingen. Bei Bedarf können sich die Gäste außerdem zur Ent­span­nung ins „Henris Gym & Spa” mit Cardio-Geräten, Dampfbad und Fin­ni­scher Sauna zurück­ziehen.

Als Eröff­nungs­an­gebot kostet eine Über­nach­tung für Auf­ent­halte bis zum 28. Februar 2019 inklu­sive Früh­stück im S-Studio ab 89 Euro bei Ein­zel­be­le­gung und ab 109 Euro bei Dop­pel­be­le­gung. Buchungen sind bis zum 31. Dezember 2018 mög­lich. Infos: www.henri-hotels.com.