More

    Neues HENRI Hotel: Das Flair der 1970er-Jahre in Düsseldorf

    Das ein­zig­ar­tige HENRI-Kon­zept ist ab so­fort auch in Düs­sel­dorf er­leb­bar: Das so­eben er­öff­nete HENRI Ho­tel Düs­sel­dorf Down­town ist nach den Stand­or­ten in Ham­burg (seit 2013) und Ber­lin (seit 2016) das dritte Haus der jun­gen Bou­­ti­que­ho­­tel-Marke.

    Für das neue HENRI Ho­tel wurde ein ehe­ma­li­ges Bü­ro­haus aus den 1970er-Jah­­ren in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren auf­wän­dig um­ge­baut und – wie bei den zwei an­de­ren Häu­sern der Marke – mit Be­zug zu sei­ner Epo­che neu ge­stal­tet. So prä­sen­tiert sich das De­sign der 79 Stu­dios und der öf­fent­li­chen Be­rei­che ganz im Stil der 1960er- und 1970er-Jahre.

    HENRI Ho­tel Düs­sel­dorf Down­town (c) HENRI Ho­tels

    Bis ins letzte De­tail wid­met sich das Ho­tel der Zeit, aus der das acht­ge­schos­sige Ge­bäude stammt: Mit ei­nem knall­ro­ten Re­­tro-Te­­le­­fon kann zum Bei­spiel vom Zim­mer aus die Re­zep­tion an­ge­ru­fen wer­den, die Wände zie­ren ge­rahmte Ori­gi­­nal-Ta­pe­­ten­aus­­schnitte der 1970er-Jahre und auch die Mit­ar­bei­ter sind stil­echt in Schlag­ho­sen, bun­ten Hem­den und Pul­lun­dern ge­klei­det.

    „Der ein­zig­ar­tige HENRI-Stil ist nicht von der Stange und kommt da­her bei un­se­ren Gäs­ten rich­tig gut an. Dies und un­sere sehr per­sön­li­che, fa­mi­liäre und un­kon­ven­tio­nelle Art der Gäs­te­be­treu­ung sind es, die uns vom Wett­be­werb ab­he­ben“, er­klärt Ge­schäfts­füh­rer Eck­art Buss das Kon­zept.

    HENRI Ho­tel Düs­sel­dorf Down­town (c) HENRI Ho­tels

    Die HENRI Ho­tels sind ein Zu­hause auf Zeit: In­­­di­vi­­dual- und Ge­schäfts­rei­sende sol­len hier eine Gast­freund­schaft er­le­ben, wie man sie sonst nur von Fa­mi­lie oder Freun­den ge­wohnt ist. Das Herz­stück des HENRI Ho­tel Düs­sel­dorf Down­town bil­den da­her eine groß­zü­gige Wohn­lounge mit Bar, eine Ta­gungs­ecke und die für die HENRI Ho­tels ty­pi­sche Haus­kü­che mit Sel­f­­ser­vice-Kühl­­schrank, in der das Früh­stück und das Abend­essen be­reit ste­hen.

    Beim „Abend­schnitt­chen“ gibt es fri­sches Brot mit köst­li­chen Auf­stri­chen und – wenn man mag – auch in­spi­rie­rende Ge­sprä­che mit den an­de­ren Gäs­ten. „Das Aben­d­brot-Kon­zept soll noch zu­sätz­lich das Ge­fühl von Zu­hause und Ge­sel­lig­keit er­leb­bar ma­chen“, sagt Ho­tel­ma­na­ge­rin Sa­brina Sei­bold.

    HENRI Ho­tel Düs­sel­dorf Down­town (c) HENRI Ho­tels

    Die Zim­mer ver­tei­len sich auf 19 S‑Studios (18 qm), 33 M‑Studios (22 qm) und 27 L‑Studios (27 qm).  Nach ei­nem lan­gen Ar­beits­tag oder ei­nem aus­gie­bi­gen Stadt­bum­mel kann der Abend auch bei ei­nem HENRI-Cock­­tail an der Bar aus­klin­gen. Bei Be­darf kön­nen sich die Gäste au­ßer­dem zur Ent­span­nung ins „Hen­ris Gym & Spa” mit Car­­dio-Ge­rä­­ten, Dampf­bad und Fin­ni­scher Sauna zu­rück­zie­hen.

    Als Er­öff­nungs­an­ge­bot kos­tet eine Über­nach­tung für Auf­ent­halte bis zum 28. Fe­bruar 2019 in­klu­sive Früh­stück im S‑Studio ab 89 Euro bei Ein­zel­be­le­gung und ab 109 Euro bei Dop­pel­be­le­gung. Bu­chun­gen sind bis zum 31. De­zem­ber 2018 mög­lich. In­fos: www.henri-hotels.com.

    LETZTE ARTIKEL

    Luxushotels für Silvester: Die schönsten Aussichten ins neue Jahr

    Das Lu­xus­rei­se­un­ter­neh­men INTOSOL emp­fiehlt fünf Ho­tels, die eine per­fekte Sicht auf das Sil­ves­ter-Feu­er­werk und ei­nen höchst ex­klu­si­ven Start ins neue Jahr ver­spre­chen.

    Emerald Maldives: Neues „Leading Hotel of the World“ im Raa-Atoll

    Das Eme­rald Mal­di­ves Re­sort & Spa will neue Maß­stäbe auf den Ma­le­di­ven set­zen. Mit­glied der „Lea­ding Ho­tels of the World“ ist die neue Well­ness-Oase im Raa-Atoll be­reits.

    Luxus-Safari in Zimbabwe: Neuer Look für Singita Malilangwe House

    Das Sin­gita Ma­li­langwe House im ent­le­ge­nen Ma­li­langwe Wild­life Re­serve in Zim­babwe prä­sen­tiert sich in ei­nem neuen De­sign. Die Villa mit fünf Schlaf­zim­mer wird nur ex­klu­siv ver­mie­tet.

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    SCHON GELESEN?

    Bitte lächeln: 10 Hotels für die perfekte Instagram-Story

    40 Pro­zent der Rei­sen­den im Al­ter von 18 bis 33 Jah­ren wäh­len ihr Ho­tel nach der „In­sta­gramma­bi­lity” aus. Das heißt: Lage, Aus­stat­tung und Ser­vice sind wich­tig – ent­schei­dend sind aber die In­sta­gram-Schnapp­schüsse.

    Agent 007: Die Top 10 der Luxushotels von James Bond

    tri­vago hat zehn Häu­ser zu­sam­men­ge­stellt, in de­nen die Gäste auf den Spu­ren von Agent 007 wan­deln und ihre Mar­ti­nis „ge­schüt­telt, nicht ge­rührt“ trin­ken kön­nen – von Me­xiko über Ve­ne­dig bis In­dien.

    Städtereisen in Europa: Zehn Ausflugstipps für Regentage

    Wenn es auf ei­ner Städ­te­reise reg­net, ist das zwar är­ger­lich, aber die Wo­chen­end-Aus­zeit muss nicht gleich ins Was­ser fal­len. weekend.com hat zehn Aus­flüge zu­sam­men­ge­stellt, bei de­nen die Rei­sen­den tro­cken blei­ben.

    Farbenfroh: Die buntesten Städtetouren rund um die Welt

    Far­ben­frohe Ku­lis­sen er­freuen je­den Hobby-Fo­to­gra­fen. Ge­tYour­Guide hat acht Tou­ren rund um den Glo­bus aus­ge­wählt, die in die­ser Hin­sicht nur schwer zu über­bie­ten sind.

    Glamping: Außergewöhnliche Unterkünfte in Europa

    „Glam­ping“ ver­eint Ur­laub mit­ten in der Na­tur mit kom­for­ta­blen und oft auch sty­li­schen Un­ter­künf­ten. Das Rei­se­por­tal www.glamping.info hat ei­nige be­son­dere An­ge­bote in Eu­ropa zu­sam­men­ge­stellt. 

    Nur für Nachtschwärmer: Das sind die exklusivsten Bars der Welt

    Im prunk­vol­len Am­bi­ente des Burj Al Arab schmeckt der Drink gleich dop­pelt so gut:. Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die ex­klu­sivs­ten Bars der Welt vor – von Ber­lin und Stock­holm über Pa­ris bis Du­bai und Bang­kok.