Im Sommer 2019 errei­chen Son­nen­hung­rige mit Luft­hansa gleich sieben neue Desti­na­tionen non­stop ab den Dreh­kreuzen Mün­chen und Frank­furt. Mit dabei sind Urlaubs­ziele in Spa­nien, Ita­lien, der Türkei, Grie­chen­land, Kroa­tien, Mon­te­negro und an der fran­zö­si­schen Atlan­tik­küste.

Ali­cante steht ab dem 12. April 2019 erst­mals auf dem Flug­plan ab Mün­chen. Dreimal pro Woche startet ein Airbus A320 in die Hafen­stadt an der Costa Blanca – ergän­zend zu den drei wöchent­li­chen Ver­bin­dungen ab Frank­furt.

Rimini (c) Luft­hansa /​ Pic­ture Alli­ance

Ganz neu im Luft­hansa-Flug­plan ist Biar­ritz: Das Seebad an der fran­zö­si­schen Atlan­tik­küste wird ab 25. Mai 2019 jeden Samstag mit einer Bom­bar­dier CRJ900 ange­flogen. Rimini an der ita­lie­ni­schen Adria­küste können Urlauber jetzt auch direkt mit Luft­hansa ab Mün­chen errei­chen. In die beliebte Feri­en­des­ti­na­tion geht es ab 26. Mai 2019 eben­falls mit einer Bom­bar­dier CRJ900 an jedem Sonntag.

Erst­mals ist auch das nörd­liche Kroa­tien nur noch eine Flug­stunde von Mün­chen ent­fernt: Rijeka heißt das neue Luft­hansa-Ziel, das als Tor zu den kroa­ti­schen Inseln gilt. Ab 25. Mai 2019 startet jeden Samstag eine Bom­bar­dier CRH900 in die Kvarner Bucht.

Kotor (c) Luft­hansa /​ Pic­ture Alli­ance

Die neuen Som­mer­ziele ab Frank­furt liegen in Grie­chen­land und der Türkei: Hera­klion wird erst­mals ab 13. April 2019 jeweils sams­tags und Bodrum erst­mals ab 14. April 2019 jeweils sonn­tags in rund zwei­ein­halb Flug­stunden mit einem Airbus A319 erreichbar. Diese Ver­bin­dungen ergänzen die Flüge am Samstag und Sonntag ab Mün­chen.

Tivat in Mon­te­negro steht erst­mals auf dem Flug­plan ab Mün­chen und Frank­furt. Der Flug­hafen liegt in der Nähe der Bucht von Kotor, die zum Welt­kultur- und Natur­erbe der UNESCO zählt. Luft­hansa startet ab 13. April 2019 an jedem Samstag von Mün­chen und ab 14. April 2019 immer sonn­tags von Frank­furt nach Tivat. Ab beiden Dreh­kreuzen wird ein Airbus A319 ein­ge­setzt.