Der Flug­hafen Mün­chen feiert eine neue Ver­bin­dung nach Latein­ame­rika: Die kolum­bia­ni­sche Flug­ge­sell­schaft Avi­anca hat die baye­ri­sche Lan­des­haupt­stadt als bisher ein­zige Desti­na­tion in Deutsch­land mit einem Non­stop­flug nach Bogotá in ihren Flug­plan auf­ge­nommen.

Kolum­biens Haupt­stadt wird ab sofort fünfmal wöchent­lich – immer am Dienstag, Mitt­woch, Freitag, Samstag und Sonntag – mit Flug­zeugen vom Typ Boeing 787–800 „Dream­liner“ bedient.

Die Flug­gäste pro­fi­tieren dabei von einer großen Aus­wahl an Anschluss­flügen zu rund 60 attrak­tiven Zielen in Latein­ame­rika, die das Star Alli­ance Mit­glied an ihrem Dreh­kreuz anbietet – unter anderem in Peru, Ecuador, Costa Rica, Mexiko und in der Karibik. Dazu kommen mehr als 20 Ziele in Kolum­bien – dar­unter Car­ta­gena, Medellín und Cali. Der Flug von Bogotá nach Car­ta­gena dauert bei­spiels­weise nur 90 Minuten – und auf dieser Route stehen mehr als 20 täg­liche Ver­bin­dungen zur Wahl.

1919 gegründet, ist Avi­anca nach KLM die zweit­äl­teste Flug­ge­sell­schaft der Welt. Von Skytrax wurde sie zur besten Air­line in Süd­ame­rika gekürt. Mit Mün­chen wächst das Avi­anca-Stre­cken­netz auf 110 Desti­na­tionen in 27 Län­dern, die mit einer Flotte von 172 Flug­zeugen ange­flogen werden. Das auch bei vielen Kunden aus Europa beliebte Viel­flie­ger­pro­gramm „Avi­anca Life­Miles“ zählt der­zeit mehr als sieben Mil­lionen Mit­glieder.

Flugplan

AV55 /​ Mün­chen – Bogotá /​ 21:45 – 03:45 Uhr /​ Di, Mi, Fr, Sa, So
AV54 /​ Bogotá – Mün­chen /​ 22:45 – 16:30 Uhr /​ Mo, Di, Do, Fr, Sa