Ein Sau­vi­gnon Blanc der Win­zer­fa­milie Sattler aus dem stei­ri­schen Gam­litz gehört zu den besten Tropfen der Welt: Dieser Mei­nung ist der ame­ri­ka­ni­sche „Wine Enthu­siast“ – eines der füh­renden Fach­ma­ga­zine für Wein­lieb­haber rund um den Globus.

Nur wenige Winzer welt­weit kommen in den Genuss der höchsten Punk­te­zahl, die die Redak­tion des „Wine Enthu­siast“ ver­gibt. Aktuell sind es nur knapp 50 Weine, die 100 Punkte errei­chen. Die Mehr­heit stammt dabei aus dem Bor­deaux, der Tos­kana oder Por­tugal – und einer von der Familie Sattler, die seit den 1960er-Jahren im stei­ri­schen Gam­litz beste Lagen bewirt­schaftet.

Alex, Willi und Andreas Sattler vor der Kapelle für Sohn Andreas (c) Gerd Kressl

Die 100 Punkte für den Ried Kra­na­ch­berg Sau­vi­gnon blanc TBA 2013 begrün­dete die Tes­terin und Master of Wine Anne Kre­biehl unter anderem mit der Aro­men­viel­falt und dem per­fekten Zusam­men­spiel von Fri­sche und Süße. Ein wei­terer Wein vom Satt­lerhof – die Tro­cken­bee­ren­aus­lese Morillon 2013 – wurde mit 98 Punkten belohnt.

Der Fami­li­en­be­trieb bewirt­schaftet aktuell 37 Hektar Reb­fläche mit der Haupt­sorte Sau­vi­gnon blanc. Die Reben gedeihen auf steilen Hängen und tragen seit dem Jahr­gang 2016 das grüne Siegel – sie sind also bio­zer­ti­fi­ziert.

„Unsere Wein­gärten sind steil, klein­struk­tu­riert und anspruchs­voll“, erzählen Andreas und Alex­ander Sattler. Die beiden Söhne haben die Füh­rung des Wein­kel­lers bereits von den Eltern über­nommen. Wichtig sind ihnen eine nach­hal­tige Kul­ti­vie­rung der Böden und eine lange Lebens­dauer der Reb­stöcke.

Im Genie­ßer­hotel Satt­lerhof in Gam­litz lädt Spit­zen­koch Hannes Sattler in seinem mehr­fach aus­ge­zeich­neten Gour­met­re­stau­rant und im Wirts­haus zu Gau­men­freuden auf höchstem Niveau. Alle Infor­ma­tionen sind auf www.sattlerhof.at zu finden.