Emi­rates bereitet sich auf die Ein­füh­rung des welt­weit ersten „Bio­metric Path” am Dubai Inter­na­tional Air­port vor. Mit der neu­esten Tech­no­logie – einer Mischung aus Gesichts- und Iri­ser­ken­nung – können die Emi­rates-Pas­sa­giere ein­che­cken, die Ein- oder Aus­rei­se­for­ma­li­täten erle­digen, die Lounges nutzen und das Flug­zeug betreten.

Die aktu­ellste bio­me­tri­sche Aus­rüs­tung wurde unlängst im Emi­rates Ter­minal 3 instal­liert. Sie ist an aus­ge­wählten Check-in-Schal­tern, in der Emi­rates-Lounge im Con­course B und an aus­ge­wählten Boar­ding Gates zu finden.

„Bio­metric Path” am Dubai Inter­na­tional Air­port (c) Emi­rates

Die Umset­zungs­phase hat vor­erst mit internen Tests begonnen. Sobald sie abge­schlossen sind, wird Emi­rates erste Pilot­ver­suche mit Pas­sa­gieren starten. Die bio­me­tri­sche Ver­ar­bei­tung soll dann an allen wich­tigen Kun­den­punkten am Flug­hafen ange­boten werden – am Check-in, in der Lounge und am Flug­steig, aber auch an den Tran­sit­schal­tern und beim Chauf­feur-Ser­vice für die Gäste der First und Busi­ness.

„Bio­metric Path” am Dubai Inter­na­tional Air­port (c) Emi­rates

Alle bio­me­tri­schen Daten werden bei der GDRFA (General Direc­to­rate of Resi­dence & For­eig­ners Affairs) gespei­chert. Kunden, die an den Tests teil­nehmen, müssen dafür ihre Zustim­mung geben.

„Bio­metric Path” am Dubai Inter­na­tional Air­port (c) Emi­rates

Bereits am 10. Oktober star­teten die ersten Ver­suche für den soge­nannten „Smart Tunnel“ – einem wei­teren Pro­jekt der GDRFA in Zusam­men­ar­beit mit Emi­rates. Dabei han­delt es sich um eine Welt­neu­heit für die Pass­kon­trolle, bei der die Pas­sa­giere durch einen Tunnel gehen und auto­ma­tisch über­prüft werden.

Emi­rates kon­zen­triert sich hier zunächst auf Rei­sende in der First und Busi­ness Class. In wei­terer Folge soll diese Tech­no­logie dann auch bei den Pas­sa­gieren der Eco­nomy Class und für den Check-in der Crew ange­wendet werden. Ange­dacht ist auch, diese Inno­va­tion auf Flug­häfen außer­halb von Dubai ein­zu­setzen.