Emi­rates ist am 29. Oktober zum ersten Mal mit einem Airbus A380 im Lini­en­dienst am Flug­hafen Ham­burg gelandet. Das größte Pas­sa­gier­flug­zeug der Welt wird nun täg­lich auf den Abend­flügen EK061/​EK062 zwi­schen Dubai und der Han­se­stadt ein­ge­setzt.

Für Emi­rates ist Ham­burg die 50. Desti­na­tion welt­weit, die mit dem A380 bedient wird – nachdem das Flagg­schiff der Air­line erst am Tag zuvor seine Pre­miere auf der Strecke zwi­schen Dubai und Osaka gefeiert hatte.

Emi­rates ist mit dem Airbus A380 in Ham­burg gelandet (c) Flug­hafen Ham­burg

Gleich­zeitig fliegt Emi­rates mit den bereits bestehenden täg­li­chen Ver­bin­dungen nach Frank­furt, Mün­chen und Düs­sel­dorf nun mit der A380-Flotte alle deut­schen Abflug­häfen an. Den ersten täg­li­chen Flug nach Ham­burg hatte Emi­rates im März 2006 ein­ge­führt und die Fre­quenzen im Sep­tember 2011 mit einem zweiten täg­li­chen Flug ver­dop­pelt.

Der Flug­hafen Ham­burg wie­derum darf sich über seine erste A380-Ver­bin­dung über­haupt freuen. Dafür wurde eigens ein Gate mit drei beweg­li­chen Flug­gast­brü­cken aus­ge­stattet, was den Air­port gut 750.000 Euro kos­tete. Eine 900 Qua­drat­meter große Emi­rates-Lounge war bereits vor­handen.

„Wir sind stolz darauf, die erste Air­line zu sein, die A380-Lini­en­flüge nach Ham­burg bietet und unser Flagg­schiff end­lich nach Hause zu bringen, denn alle unsere A380-Jets werden größ­ten­teils bei Airbus in Ham­burg her­ge­stellt. Über 105 Mil­lionen Pas­sa­giere haben den Emi­rates A380 bisher erlebt und lieben das Flug­zeug, das wei­terhin den Bran­chen­stan­dard in der kom­mer­zi­ellen Luft­fahrt setzt“, so Thierry Antinori, Emi­rates Exe­cu­tive Vice Pre­si­dent & Chief Com­mer­cial Officer anläss­lich des Erst­flugs.

Emi­rates setzt zwi­schen Ham­burg und Dubai einen A380 mit ins­ge­samt 517 Sitz­plätzen ein – 14 in der First Class, 76 in der Busi­ness Class und 427 in der Eco­nomy Class. Damit erhöht sich die Kapa­zität auf der Strecke um 1.127 Sitz­plätze pro Woche und Rich­tung. Das sind mehr als 22 Pro­zent. Auf der zweiten täg­li­chen Ver­bin­dung EK059/​EK060 fliegt wei­terhin eine Boeing 777–300ER.

Mit einer Flotte von aktuell 105 Flug­zeugen und einem Auf­trags­be­stand von wei­teren 57 Maschinen ist Emi­rates der mit Abstand größte A380-Betreiber der Welt. Erst im Jänner 2018 hatte die Air­line 36 zusätz­liche A380 im Wert von 16 Mil­li­arden US-Dollar bestellt, die über das Jahr 2020 hinaus aus­ge­lie­fert werden sollen.

Flug­plan:

EK061 /​ Dubai – Ham­burg /​ 15:00 – 19:05 Uhr /​ täg­lich /​ A380
EK062 /​ Ham­burg – Dubai /​ 21:00 – 06:20 Uhr /​ täg­lich /​ A380

EK059 /​ Dubai – Ham­burg /​ 08:50 – 12:55 Uhr /​ täg­lich /​ B777
EK060 /​ Ham­burg – Dubai /​ 15:20 – 00:50 Uhr /​ täg­lich /​ B777