Der neue „Gault&Millau 2019“ bestä­tigt einmal mehr die her­aus­ra­gende Posi­tion von Ischgl als Gourmet-Hot-Spot der Alpen. Ins­ge­samt gehen diesmal 18 Hauben in die 1.800-Seelen-Gemeinde im Tiroler Paz­naun – um zwei mehr als noch im Vor­jahr.

Auf­steiger des Jahres ist ein­deutig das „Stiar“ von Küchen­chef Gun­ther Döberl im Sport- und Genuss­hotel Sil­vretta, das sich mit 17 Punkten erst­mals die dritte Haube erkocht hat und nun end­gültig zu den besten kuli­na­ri­schen Adressen des Landes zählt.

Gustav Jant­scher in der „Schloss­her­ren­stube“ (c) G. Jant­scher

Für die zweite zusätz­liche Aus­zeich­nung in Ischgl sorgt ein Neu­ein­steiger: Die „Wein­stube“ im Schloss­hotel Ischgl schaffte mit 13 Punkten erst­mals eine Haube. Weil Gustav Jant­scher zugleich seine 17 Punkte und drei Hauben in der „Schloss­her­ren­stube“ ver­tei­digen konnte, ver­fügt das Hotel nun gleich über zwei Hau­ben­lo­kale.

Ben­jamin Parth im Restau­rant „Stüva“ (c) Pro­Media /​ Jochum

Auch die anderen Top-Restau­rants in Ischgl konnten ihr Niveau laut Gault­Millau halten – die „Paz­nau­ner­stube“ und das „Stüva“ mit jeweils drei Hauben, „Sieberer’s Hei­mat­bühne“ und das „Fliana Gourmet“ mit jeweils zwei Hauben und das „Lucy Wang“ mit einer Haube. Dar­über hinaus wurde der erst 30-jäh­rige Ben­jamin Parth – Küchen­chef des Restau­rants „Stüva“ im Hotel Yscla – zum „Gault&Millau Koch des Jahres 2019“ gekürt.

Martin Sie­berer in der „Paz­nau­ner­stube“ (c) Tro­fana Royal

Für die Her­aus­geber des Gault&Millau – Mar­tina und Karl Hohen­lohe – ist die kuli­na­ri­sche Spit­zen­stel­lung Ischgls jeden­falls unbe­streitbar: „Im hin­tersten Winkel Tirols hat sich hier ein höchst erfolg­rei­cher Ski­tou­rismus ent­wi­ckelt, wo sich die Après-Ski-Jünger offenbar ebenso wohl­fühlen wie anspruchs­volle Gour­mets. An keinem anderen Platz zählen wir so viele Hauben in Rela­tion zur Größe des Ortes. Bravo!“

„Gault&Millau 2019“:

Paz­nau­ner­stube: 18 Punkte /​ 3 Hauben
Stüva: 18 Punkte /​ 3 Hauben
Stiar: 17 Punkte /​ 3 Hauben
Schloss­her­ren­stube: 17 Punkte /​ 3 Hauben
Sieberer’s Hei­mat­bühne: 15 Punkte /​ 2 Hauben
Fliana Gourmet: 15 Punkte /​ 2 Hauben
Lucy Wang: 13 Punkte /​ 1 Haube
Wein­stube im Schloss­hotel Ischgl: 13 Punkte /​ 1 Haube