Langstreckenflüge: Wer Sitzplätze reserviert, zahlt kräftig drauf

Die Bil­lig­flie­ger ha­ben es vor­ge­macht – und nun zie­hen im­mer mehr re­nom­mierte Flug­ge­sell­schaf­ten nach: Pas­sa­giere, die ih­ren Sitz­platz bei der Bu­chung on­line re­ser­vie­ren wol­len, wer­den da­für kräf­tig zur Kasse ge­be­ten.

Die Zeit­schrift „Reise & Preise” hat die Zu­satz­ge­büh­ren der wich­tigs­ten in­ter­na­tio­na­len Air­lines in Rich­tung Asien und Aus­tra­lien in der Eco­nomy Class re­cher­chiert. Er­staun­li­ches Er­geb­nis: Nur noch bei vier Air­lines – Asiana, Oman Air, Qa­tar Air­ways und Thai Air­ways – ist eine Sitz­platz­re­ser­vie­rung grund­sätz­lich kos­ten­los. An­dere wie Luft­hansa und Con­dor ver­lan­gen da­für stets eine Ge­bühr.

(c) Emi­ra­tes

Über­prüft wurde die Preis­ge­stal­tung am Bei­spiel ei­nes Flu­ges von Frank­furt nach Bang­kok und zu­rück. Hier be­rech­net Con­dor für die Re­ser­vie­rung 40 Euro, Luft­hansa 70 Euro und SWISS so­gar 90 Euro. Vor al­lem für Fa­mi­lien, die be­son­ders auf Sitz­platz­re­ser­vie­run­gen an­ge­wie­sen sind, eine äu­ßerst kost­spie­lige An­ge­le­gen­heit.

Kom­pli­ziert wird die Sach­lage bei je­nen Air­lines, die meh­rere Ti­­cket-Va­­ria­­ti­o­­nen für ihre Eco­momy Class an­bie­ten: Bei ei­ni­gen ist die Re­ser­vie­rung nur bei den bil­ligs­ten Ta­ri­fen kos­ten­pflich­tig. So ver­langt Emi­ra­tes im „Saver”-Tarif bei­spiels­weise stolze 100 Euro, weil sich die Ge­bühr für den Flug hin und re­tour aus vier Flug­seg­men­ten zu je­weils 25 Euro zu­sam­men­setzt. Bei an­de­ren Ge­sell­schaf­ten kön­nen in den bil­ligs­ten Ta­rif­klas­sen gar keine Sitze re­ser­viert wer­den. Da muss der Kunde mit dem vor­lieb neh­men, was üb­rig bleibt.

(c) Aus­trian Air­lines

Rich­tig teuer wird eine Re­ser­vie­rung für die­je­ni­gen, die auf dem lan­gen Flug mehr Platz ha­ben möch­ten, um die Beine aus­zu­stre­cken: Die so­ge­nann­ten XL-Plätze – zu­meist an den Not­aus­gän­gen – wer­den in der Re­gel teuer ver­kauft. Die Preis­spanne reichte im Test von mo­de­ra­ten 122 Euro bei Air In­dia bis zu 407 Euro bei Eti­had.

An­dere Flug­ge­sell­schaf­ten wie Ko­rean Air und Qa­tar Air­ways ver­ge­ben die Plätze an den Not­aus­gän­gen wie frü­her aus­schließ­lich am Check-in, weil sie si­cher­ge­hen wol­len, dass die Pas­sa­giere im Fall des Fal­les auch dazu in der Lage wä­ren, mit­zu­hel­fen. Den voll­stän­di­gen Test, in dem au­ßer­dem die Zu­satz­ge­büh­ren für das Ge­päck auf­ge­schlüs­selt wer­den, fin­den sich in der ak­tu­el­len Aus­gabe von „Reise & Preise”, die be­reits seit dem 10. Ok­to­ber 2018 im Zeit­schrif­ten­han­del er­hält­lich ist.

LETZTE ARTIKEL

Unglaubliche Kunstwerke: Harbin lädt zum Eis- und Schneefestival

Be­reits zum 36. Mal lädt Har­bin zum all­jähr­li­chen Eis- und Schnee­fes­ti­val. Bis 25. Fe­bruar 2020 er­war­ten die Be­su­cher in Chi­nas nörd­lichs­ter Groß­stadt fan­tas­ti­sche Eis­skulp­tu­ren.

TUI Magic Life übernimmt den Club Asteria im türkischen Belek

Die TUI Group über­nimmt den ehe­ma­li­gen Club As­te­ria Belek an der tür­ki­schen Ri­viera und wird ihn künf­tig als „TUI Ma­gic Life Belek” füh­ren. Die Er­öff­nung ist für Ende April ge­plant.

60 Jahre Beatles: Hamburg feiert mit einem großen Festival

Ham­burg fei­ert 2020 das Ju­bi­lä­ums­jahr „60 Jahre Beat­les“. Der Auf­takt er­folgt im März mit dem drei­tä­gi­gen Fes­ti­val „Come tog­e­ther – the Ham­burg Beat­les Ex­pe­ri­ence“ auf St. Pauli.

Bangkok: Neuer Street Food Guide für die Ufer des Chao Phraya

Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat ei­nen Street Food Guide für Bang­kok ver­öf­fent­licht, der be­liebte Stra­ßen­kü­chen und kleine Re­stau­rants in der Nähe des Chao Phraya emp­fiehlt.

Anantara Tozeur Resort: Neue Luxusoase in der tunesischen Wüste

Das neue An­an­t­ara To­zeur Re­sort be­grüßt seine Gäste seit we­ni­gen Wo­chen im Süd­wes­ten Tu­ne­si­ens in­mit­ten der Sa­hara mit 93 Zim­mern, Sui­ten und Vil­len so­wie meh­re­ren Pools.

Qatar Airways kündigt acht neue Destinationen für 2020 an

Qa­tar Air­ways wird 2020 acht neue De­sti­na­tio­nen in den Flug­plan auf­neh­men – dar­un­ter Cebu auf den Phil­ip­pi­nen, Siem Reap in Kam­bo­dscha und Lu­anda in An­gola.

SCHON GELESEN?

Ein Zeh im Cocktail: Das sind die verrücktesten Bars der Welt

Bei man­chen Bars sind Es­sen und Ge­tränke nur Ne­ben­sa­che. Hier steht an­de­res im Mit­tel­punkt. Die Rei­se­ex­per­ten der Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len fünf au­ßer­ge­wöhn­li­che Bars vor, die es so si­cher kein zwei­tes Mal gibt.

Diese zehn Hotels liefern das perfekte Instagram-Motiv

Im­mer mehr junge Ur­lau­ber pla­nen ihre Rei­sen vor al­lem rund um das per­fekte Foto auf In­sta­gram. Für sie hat Hotels.com zehn Ho­tels auf der gan­zen Welt er­mit­telt, die das per­fekte Mo­tiv lie­fern.

Klein und fein: Zehn außergewöhnliche Boutique-Hotels

Bou­tique-Ho­tels lie­gen voll im Trend:  Für alle, die Ho­tels ab­seits des Stan­dards su­chen, hat das On­line-Por­tal weg.de zehn Häu­ser ge­fun­den, die sich durch be­son­de­ren Charme und Cha­rak­ter aus­zeich­nen.

The Leading Hotels: Sieben neue Mitglieder von Tirol bis Tel Aviv

The Lea­ding Ho­tels of the World ha­ben sie­ben neue Mit­glie­der auf­ge­nom­men. Ein Tra­di­ti­ons­haus in Kitz­bü­hel ge­hört da­bei ebenso zu den Neu­zu­gän­gen wie eine neu er­öff­ne­tes Lu­xus­ho­tel in Tel Aviv.

Das sind die schönsten Badezimmer auf den Malediven

Ho­tels mit au­ßer­ge­wöhn­li­chen Ba­de­zim­mern gibt es viele. Auf den Ma­le­di­ven ist die Aus­wahl aber zwei­fel­los am größ­ten. Se­hen Sie selbst: Das sind un­sere 17 Fa­vo­ri­ten un­ter den schöns­ten Bä­dern im In­di­schen Ozean.

Wahre Raumwunder: Die kleinsten Häuser auf Airbnb

Platz ist auch in der kleins­ten Hütte. Des­halb gibt es auf Airbnb so­ge­nannte „Tiny Houses“ – kleine Wohl­fühl­oa­sen, die mit Ori­gi­na­li­tät, Raf­fi­nesse und Charme punk­ten. Wir ha­ben sechs Bei­spiele aus­ge­wählt.