Zwei Monate nach dem Start erwei­tert die Low-Cost-Air­line LEVEL ihr Tarif­system um die Optionen „Time­flex” und „Familiy”. Zudem sind Sitz­plätze mit höherem Kom­fort und mehr Bein­frei­heit ab sofort ein­fa­cher zu buchen.

Wer bis jetzt einen LEVEL-Flug buchte, konnte neben dem Basic-Tarif auch eine Optima-Vari­ante wählen. Diese ermög­licht neben der Mit­nahme eines Hand­ge­päcks die Auf­gabe eines Zusatz­ge­päcks mit bis zu 23 kg, eine kos­ten­lose Sitz­platz­re­ser­vie­rung, sofor­tiges Ein­che­cken nach der Buchung sowie eine kos­ten­lose Umbu­chung am Tag des Fluges.

Airbus A321 (c) Level

Mit den neuen Tarifen „Time­flex” und „Familiy” will die Low-Cost-Air­line der Inter­na­tional Air­lines Group (IAG) nun neue Ziel­gruppen erschließen und ver­stärkt auf die Bedürf­nisse von Geschäfts­leuten und Fami­lien ein­gehen.

Der Tarif „Familiy” ermög­licht Fami­lien, den Flug neben­ein­ander zu genießen: Sie können damit wäh­rend des Buchungs­vor­gangs kos­tenlos Sitz­plätze reser­vieren. Für Fami­lien mit Klein­kin­dern unter zwei Jahren ist auch das Prio­rity-Boar­ding in diesem Tarif inklu­diert.

„Familiy” beinhaltet wei­ters ein Stück Hand­ge­päck und ein Stück Zusatz­ge­päck mit einem Gewicht von bis zu 23 kg pro Person sowie das sofor­tige Ein­che­cken nach der Buchung. Wer mit Kin­dern ver­reist, kann außerdem zwei zusätz­liche Artikel ohne Auf­preis kos­tenlos mit­nehmen – wie zum Bei­spiel einen auf­klapp­baren Kin­der­wagen, .

Der Tarif „Time­flex” ist auf Geschäfts­rei­sende zuge­schnitten, die Zeit sparen und fle­xibel bei Datums- und Zeit­än­de­rungen sein wollen. Er beinhaltet die Mit­nahme eines Stücks Hand­ge­päck mit einem Gewicht von bis zu 10 kg, eine kos­ten­lose Sitz­platz­re­ser­vie­rung sowie den Prio­rity Check-in und das Prio­rity-Boar­ding.

Uhr­zeit und Datum des Fluges können online bis zu zwei Stunden vor dem Abflug oder am Flug­hafen bis eine Stunde vor dem Flug geän­dert werden. Gebühren fallen nicht an. Ledig­lich ein even­tuell ent­ste­hender Tarif­un­ter­schied ist zu bezahlen. Bei Ände­rungen NOCH am Buchungstag fallen aber nicht einmal die Tarif­un­ter­schiede an.

Nicht zuletzt bietet LEVEL beim Buchungs­pro­zess ab sofort auch die Mög­lich­keit, Sitze mit noch mehr Platz und/​oder Prio­rity-Boar­ding aus­zu­wählen. „Space One” (erste Reihe) und „Space Plus” (zweite bis vierte Reihe) bieten 20 bzw. 10 Pro­zent zusätz­liche Bein­frei­heit. Die Buchung dieser Sitze inklu­diert zudem das Prio­rity-Boar­ding. Auch die Not­fall­reihen mit zusätz­li­cher Bein­frei­heit sind ab sofort für LEVEL-Pas­sa­giere wäh­rend der Buchung noch ein­fa­cher zugäng­lich.