Wer eine Städ­te­reise unter­nimmt, muss gut zu Fuß sein. Oder er nimmt den Hop-On Hop-Off Bus. Diese Form des Sight­see­ings hat viele Vor­teile – aber sie hat auch ihren Preis. Der Rei­se­ver­an­stalter FTI wollte es ganz genau wissen und hat die güns­tigsten Tages­ti­ckets in 40 Metro­polen rund um die Welt ver­gli­chen.

1Die günstigsten Städte

Dublin (c) pixabay

Das durchaus über­ra­schende Ergebnis: In Dublin ist die Hop-On-Hop-Off-Tour mit einem Ticket­preis von 10 Euro für 24 Stunden welt­weit am güns­tigsten. Trotzdem werden dabei 29 Stopps ange­fahren. Auch Sin­gapur auf Platz 2 hätte wohl kaum jemand erwartet. Aber hier können die Besu­cher tat­säch­lich um nur 12 Euro den ganzen Tag mit den Hop-On Hop-Off-Bussen durch die Stadt fahren – und dabei stehen auch noch drei ver­schie­dene Routen bereit.

Luxem­burg liegt mit 14 Euro für einen Tag auf Platz 3. Aller­dings umfasst die Route hier nur sieben Hal­te­stellen. Dahinter teilen sich Krakau und Lis­sabon mit 15 Euro für eine Hop-On Hop-Off-Tour den vierten Platz. War­schau zählt mit 15,50 Euro eben­falls zu den preis­werten Desti­na­tionen.

Auf Rang 7 ist mit Berlin die erste deut­sche Stadt zu finden. 16 Euro werden hier für das güns­tigste Hop-On Hop-Off-Ticket fällig. Mün­chen liegt mit 17 Euro auf Rang 10. Wien ist da schon deut­lich teurer, liegt aber mit 28 Euro genau im Durch­schnitt aller 40 getes­teten Metro­polen. Der Durch­schnitt in den euro­päi­schen Städten beträgt aller­dings nur 23 Euro.

2Die teuersten Städte

Dubai (c) DTCM

In Abu Dhabi und in Dubai werden mit umge­rechnet 64 Euro die teu­ersten 24-Stunden-Tickets welt­weit ange­boten. In beiden Metro­polen sind zwar neben der Hop-On Hop-Off-Tour noch wei­tere Leis­tungen inklu­diert, ob sich dafür der stolze Preis lohnt, muss aber jeder selbst ent­scheiden.

Auch in Hong­kong dürfen die Urlauber mit umge­rechnet rund 52 Euro tief in die Tasche greifen. Der Preis beinhaltet aber mit einem Peak Tram Sky Pass oder einem Ticket für die Aus­sichts­platt­form „Sky100” zwei abso­lute High­lights. Dar­über hinaus sind auch noch eine eine Sampan-Fahrt sowie eine Hin- und Rück­fahrt mit der Star Ferry im Preis ent­halten.

In den USA ist Sight­seeing mit dem Bus eben­falls teuer: San Fran­cisco liegt hier mit einem Ticket­preis von 47 Euro in Füh­rung. Andere ame­ri­ka­ni­sche Groß­städte wie Los Angeles, Miami und Las Vegas kommen auf Preise von rund 42 Euro. In Boston kostet das Ticket rund 36 Euro. In dieser Preis­klasse befinden sich auch Oslo und Sydney mit rund 40 bzw. 35 Euro.

3So viel kostet das Sightseeing pro Haltestelle

Sin­gapur bei Nacht (c) travel by tropf

Das Hop-On Hop-Off-Ran­king sieht aller­dings ganz anders aus, wenn man den Ticket­preis pro Hal­te­stelle berechnet. Immerhin kann man ja davon aus­gehen, dass sich an jedem der Stopps zumin­dest eine Sehens­wür­dig­keit befindet.

So gesehen sind die Preise in Sin­gapur am nied­rigsten, denn hier steuern die Busse die meisten Hal­te­stellen an. Unter dem Strich bedeutet das umge­rechnet 21 Cent pro Stopp. In Dublin liegt der Preis bei 36 Cent pro Stopp, in London bei 37 Cent, in Madrid bei 40 Cent, in Wien und Athen bei 45 Cent und in Berlin bei 50 Cent.

Rom hat nach dieser Berech­nung die teu­ersten Tickets. Hier kostet der Hop-on Hop-Off Bus zwar nur 28 Euro, hält jedoch auf seiner Strecke nur neunmal. Somit liegt der Preis bei 3,10 Euro pro Stopp. Auf Platz 2 findet sich Mün­chen mit 2,83 Euro – gefolgt von Prag und Abu Dhabi mit 2,75 Euro. Der welt­weite Durch­schnitts­preis liegt bei 1,40 Euro pro Stopp. Die Ticket­preise für alle 40 unter­suchten Metro­polen sind auf https://www.fti.de/blog/ zu finden.