Nach fünf Jahren Pause hat Sin­g­a­pore Air­lines den längsten kom­mer­zi­ellen Flug der Welt wieder auf­ge­nommen. Am 11. Oktober 2018 ging es um 23:37 Uhr in Sin­gapur los. Die Ankunft am Newark Liberty Inter­na­tional Air­port in New York erfolgte am nächsten Tag um 05:29 Uhr – nach exakt 17 Stunden und 52 Minuten. 

Im Jahr 2013 hatte die Flug­ge­sell­schaft die 16.700 Kilo­meter lange Rekord-Ver­bin­dung als unpro­fi­tabel ein­ge­stellt. Nun wird sie mit einem neuen, deut­lich effi­zi­en­teren Airbus A350-900ULR (Ultra Long Range) wieder bedient. Vor­erst stehen drei Non­stop-Flüge pro Woche – immer am Montag, Don­nerstag und Samstag – auf dem Flug­plan. Ab 18. Oktober wird dann mit einem wei­teren Airbus A350-900ULR sogar eine täg­liche Ver­bin­dung ange­boten.

Busi­ness Class im neuen Airbus A350-900ULR (c) Sin­g­a­pore Air­lines

Auf eine Eco­nomy Class ver­zichtet Sin­g­a­pore Air­lines: Der Airbus A350-900ULR ist nur mit 94 Sitzen in der Pre­mium Eco­nomy Class und 67 in der Busi­ness Class aus­ge­stattet. Neben der nor­malen Ver­pfle­gung werden an Bord auch spe­zi­elle Well­ness-Gerichte ser­viert, die von Köchen und Ernäh­rungs­wis­sen­schaft­lern ent­wi­ckelt wurden.

Pre­mium Eco­nomy Class im neuen Airbus A350-900ULR (c) Sin­g­a­pore Air­lines

Damit sich der lange Flug doch nicht ganz so lang anfühlt, können die Pas­sa­giere an Bord High­speed-Internet über ein modernes Satel­li­ten­modem von Pana­sonic Avio­nics nutzen. Das Bord­un­ter­hal­tungs­pro­gramm bietet rund 1.000 Stunden Pro­gramm. Für Mit­glieder des Viel­flie­ger­pro­gramms Kris­Flyer kommen 200 wei­tere Stunden dazu.

Pre­mium Eco­nomy Class im neuen Airbus A350-900ULR (c) Sin­g­a­pore Air­lines

Mit sieben bestellten Flug­zeugen ist Sin­g­a­pore Air­lines welt­weit der erste Kunde für den Airbus A350-900ULR. Dabei han­delt es sich um eine spe­zi­elle Vari­ante des A350-900, die 24.000 Liter Kerosin zusätz­lich auf­nehmen kann und über eine noch­mals ver­bes­serte Aero­dy­namik ver­fügt. Damit kann sie knapp 3.000 Kilo­meter mehr zurück­legen als die nor­male Ver­sion – ins­ge­samt rund 18.000 Kilo­meter.

Airbus A350-900ULR (c) Sin­g­a­pore Air­lines

Der A350-900ULR wird auch auf der neuen Non­stop-Ver­bin­dung zwi­schen Sin­gapur und Los Angeles ein­ge­setzt, die am 2. November 2018 startet. Zudem soll er die Erwei­te­rung des Ange­bots auf der Strecke zwi­schen Sin­gapur und San Fran­cisco ermög­li­chen. Bis Ende des Jahres wird Sin­g­a­pore Air­lines dann 27 Non­stop-Flüge pro Woche zwi­schen Sin­gapur und den USA anbieten.