Oktoberfest (c) Nagy / Presseamt München

Besondere Touren zur Wiesn: München abseits des Oktoberfests

Das 185. Ok­to­ber­fest ist er­öff­net und lockt nun 16 Tage lang wie­der Tou­ris­ten aus al­ler Welt nach Mün­chen. Für alle, die ihre Zeit nicht nur im Bier­zelt und auf der The­re­si­en­wiese ver­brin­gen, son­dern auch noch wei­tere High­lights der Stadt se­hen möch­ten, hat Ge­tY­our­Guide sechs ori­gi­nelle Ak­ti­vi­tä­ten zu­sam­men­ge­stellt.

Stand-Up Comedy Bustour

Mün­chen (c) pixabay

Ori­gi­nel­ler geht eine Stadt­rund­fahrt nicht: Je­den Sams­tag fin­det eine Stand-up-Co­medy Bus­tour statt, bei der Co­me­di­ans span­nende In­for­ma­tio­nen und his­to­ri­sche An­ek­do­ten mit spon­ta­nen Wit­zen mi­schen. Die Teil­neh­mer er­le­ben so auf der 80-mi­nü­ti­gen Fahrt al­ler­lei Gags und un­ge­wöhn­li­che Ak­tio­nen, wäh­rend sie am Olym­pia­park, dem Sie­ges­tor oder Schloss Nym­phen­burg vor­bei­fah­ren. Preis: ab 30 Euro pro Per­son.

Schnitzeljagd durch die Altstadt

Mün­chen (c) pixabay

Wer Mün­chen ein­mal spie­le­risch ent­de­cken möchte, wird bei der Schnit­zel­jagd durch die Alt­stadt gro­ßen Spaß ha­ben. Aus­ge­stat­tet mit vie­len Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zu den Se­hens­wür­dig­kei­ten und zur Ge­schichte, fol­gen die Teil­neh­mer den ver­steck­ten Hin­wei­sen und lö­sen ver­schie­dene Rät­sel. So ge­lan­gen sie an die be­kann­tes­ten Plätze der Stadt und se­hen da­bei un­ter an­de­rem Karls­tor, Frau­en­kir­che, Ma­ri­en­platz und Vik­tua­li­en­markt. Preis: ab 40 Euro pro Gruppe bis zehn Per­so­nen.

Dreieinhalb Stunden mit dem Segway

Eng­li­scher Gar­ten in Mün­chen (c) pixabay

Vor dem Be­such des Ok­to­ber­fests kön­nen Tou­ris­ten bei ei­ner 3,5‑stündigen Seg­way-Tour die baye­ri­sche Haupt­stadt ken­nen ler­nen. Vom Eng­li­schen Gar­ten geht es zum Sitz des Baye­ri­schen Land­tags und wei­ter zum Hof­bräu­haus. Dort er­fah­ren die Teil­neh­mer un­ter an­de­rem, wie der baye­ri­sches He­fe­wei­zen und das Hof­bräu­haus das Land einst vor dem Bank­rott ret­te­ten. Wei­tere Stopps sind die Baye­ri­sche Staats­oper, der Lö­wen­bräu­kel­ler, der Ode­ons­platz und der Bier­brun­nen. Preis: ab 79 Euro pro Per­son.

Fahrradtour mit einheimischem Guide

Fahr­rad­tour durch Mün­chen (c) Ge­tY­our­Guide

Bei ei­ner drei­stün­di­gen Fahr­rad­tour zei­gen die Münch­ner Gui­des ih­ren Gäs­ten nicht nur die wich­tigs­ten Se­hens­wür­dig­kei­ten der Stadt, son­dern un­ter­hal­ten sie auch mit vie­len in­ter­es­san­ten An­ek­do­ten. Na­tür­lich dür­fen ein Ab­ste­cher in den Eng­li­schen Gar­ten und eine Pause im Bier­gar­ten am Chi­ne­si­schen Turm nicht feh­len. Preis: ab 30 Euro pro Per­son.

Am Abend durch das beleuchtete München

Mün­chen (c) Ge­tY­our­Guide

Wer nach ei­nem auf­re­gen­den Wiesn-Tag eine Pause ein­le­gen möchte, kann wäh­rend ei­ner Abend­tour mit dem Dop­pel­de­cker­bus auf sehr be­queme Weise das be­leuch­tete Mün­chen er­kun­den. Stär­ken kön­nen sich die Teil­neh­mer im Hof­bräu­haus mit ei­ner def­ti­gen Mahl­zeit und ei­nem küh­len Bier, be­vor es Rich­tung Olym­pia­turm geht. Von der Aus­sichts­platt­form ge­nie­ßen sie ei­nen ein­ma­li­gen Blick auf die Lich­ter der Stadt. Preis: ab 65 Euro pro Per­son.

Mittelalterliche Fackeltour mit dem Nachtwächter

Nacht­wäch­ter in Mün­chen (c) Ge­tY­our­Guide

Ins Mit­tel­al­ter ver­setzt füh­len sich die Teil­neh­mer der Nacht­wäch­ter-Fa­ckel­tour durch die In­nen­stadt. Bei Ein­bruch der Däm­me­rung geht es mit dem Nacht­wäch­ter im Schein der Fa­ckeln durch die Gas­sen der Stadt. Die Gäste er­fah­ren na­tür­lich, wel­che Auf­ga­ben der Nacht­wäch­ter im Mit­tel­al­ter hatte und warum er re­gel­mä­ßig die Stun­den aus­ru­fen musste. Span­nende Sa­gen und Ge­schich­ten aus die­ser Zeit las­sen die ein­ein­halb­stün­dige Füh­rung zum Er­leb­nis wer­den. Preis: ab 15 Euro pro Per­son.