Kein Bett im Kornfeld, sondern ein Himmel­bett im Sand – das ist die neue „Beach Bubble“ auf Finolhu. Wer hier – direkt an der längsten Sandbank der Malediven – einschläft, erlebt sowohl den Sonnen­un­ter­gang als auch den Sonnen­auf­gang vom Bett aus.

„Beach Bubble“ (c) Finolhu /​ Malediven

Die „Beach Bubble“ ist die neueste Erfin­dung auf der Retro Chic-Insel im Stil der 1960er- und 1970er-Jahre. In der trans­pa­renten Kuppel können die Gäste wie in einer der Villen einche­cken und dann die Natur der Malediven hautnah genießen, ohne dabei auf feine Lebensart zu verzichten.

„Beach Bubble“ (c) Finolhu /​ Malediven
(c) Finolhu /​ Malediven

Mit einem integrierten Bad bietet sie alles, was man für eine roman­ti­sche Nacht zu zweit braucht: Sterne im Überfluss, ein einsamer Sandstrand, Meeres­rau­schen – und dazu ein roman­ti­sches BBQ am Abend und ein Feinschme­cker-Champa­gner Frühstück am Morgen.

(c) Finolhu /​ Malediven
(c) Finolhu /​ Malediven

Das Design-Hotel Finolhu besteht aus 125 Villen mit direktem Blick auf die Lagune, die in einem lässigen Retro-Stil gestaltet sind – einzig­artig auf den Malediven. Vier Restau­rants servieren täglich das Beste aus dem Ozean. Dazu werden abends feinste Cocktails an der Bar gemixt, während der hausei­gene DJ für eine entspannte Lounge-Atmosphäre am Pool sorgt. Mehr Infor­ma­tionen über das Finolhu sind auf www.finolhu.com zu finden.