„La Isla Bonita“ mit dem Dorf San Pedro exis­tiert nicht nur im gleich­lau­tenden Hit von Madonna aus dem Jahr 1987: Das Eiland heißt eigent­lich Amber­gris Caye und gehört zu Belize.

Dass Madonna die ehe­ma­lige bri­ti­sche Kolonie süd­lich von Mexiko in ihrem Lied zum Tro­pen­pa­ra­dies par excel­lence erhob, ist nicht weiter ver­wun­der­lich: In Belize trifft das zweit­größte Koral­len­riff der Welt auf lange Sand­strände, kari­bi­sches Flair und die Kultur der Maya, hier bede­cken Dschungel und Kakao­plan­tagen das hüge­lige Hin­ter­land und hier wird Eng­lisch gespro­chen – nicht Spa­nisch wie in den Nach­bar­staaten.

Belize (c) Pixabay

Ab November 2018 bietet der Ver­an­stalter Der­tour erst­mals zwei Rund­reisen durch das Land an. Die län­gere der Touren – die acht­tä­gige Klein­gruppen-Reise „Best of Belize“ – startet in Belize City. Die Stadt ist der ideale Aus­gangs­punkt für einen Besuch der Maya-Ruine Lamanai, die direkt an einer Lagune liegt.

Die Gäste erwan­dern zudem den tro­pi­schen Dschungel und erkunden das Maya-Erbe in Xun­an­tu­nich, Tikal (Gua­te­mala), Caracol und Lub­aantun. Ein beson­deres High­light ist der „Cacao Trail”, auf dem man die Arbeit der Kakao­bauern kennen lernt. Sie sind Nach­fahren der Maya und halten bis heute an vielen Tra­di­tionen fest.

(c) Vic­toria House Hotel /​ Belize

Eine Reise nach Belize wäre aller­dings unvoll­ständig ohne die Tauch- und Schnor­chel­spots auf South Water Caye – und so ist auch diese Insel fester Pro­gramm­punkt. Sie grenzt an das große Riff vor Belizes Küste, das der Mee­res­for­scher Jac­ques-Yves Cous­teau einst zu den fünf schönsten Tauch­plätzen der Welt erklärte. Wem das Wasser hier noch nicht blau genug ist, kann am letzten Tag der Rund­reise einen Stop im Dschungel ein­legen und dort ein Bad im kris­tall­klaren Wasser einer Cenote nehmen.

Rei­se­ex­pertin Mar­tina Beeken von Der­tour emp­fiehlt, nach der Ent­de­ckung von Land und Leuten den Urlaub auf einer der Karibik-Inseln Belizes aus­klingen zu lassen: „Es gibt nichts Erhol­sa­meres, als in der Hän­ge­matte einer Casita des Vic­toria House Hotels zu bau­meln und das Flair Belizes auf­zu­saugen“, sagt sie. Das Hotel liegt am Strand von San Pedro auf der „Isla Bonita“ Amber­gris Caye, die Madonna einst mit diesen Zeilen bedachte: „Tro­pical the island breeze, all of nature wild and free, this is where I long to be, La Isla Bonita“.

Preis­bei­spiele:

  • „Best of Belize“: 8 Tage Rund­reise,  7 Nächte in Hotels der Mit­tel­klasse inklu­sive Früh­stück, Eng­lisch spre­chende Rei­se­lei­tung, Ein­tritts­gelder und Besich­ti­gungen laut Pro­gramm, pro Person ab 1.499 Euro (ohne Flug)
  • Vic­toria House Hotel: Geho­bene Mit­tel­klasse auf Amber­gris Caye, 5 Nächte im Strand­bun­galow Casita mit Früh­stück, pro Person ab 845 Euro (ohne Flug)