Die Koope­ra­tion der Design Hotels ist über den Sommer wieder um acht Mitglieder gewachsen. Gleich vier sind in Grie­chen­land behei­matet – und davon wiederum zwei auf Santorin. Jeweils ein neues Hotel stammt aus Deutsch­land, der Schweiz, Kenia und Tansania. Außer­ge­wöhn­lich sind sie aber alle.

1Perianth Hotel /​ Athen

Peri­anth Hotel /​ Athen (c) Design Hotels
Peri­anth Hotel /​ Athen (c) Design Hotels
Peri­anth Hotel /​ Athen (c) Design Hotels

Erst im Juli dieses Jahres wurde das Peri­anth Hotel in der grie­chi­schen Haupt­stadt Athen eröffnet. Das neue Design Hotel liegt an der Agia Eirini – einem char­manten Platz aus der byzan­ti­ni­schen Ära etwas abseits der Touris­ten­pfade. Für das moderne Refu­gium haben die Star-Desi­gner des grie­chi­schen K-Studio ein neomo­der­nis­ti­sches Gebäude aus den 1930er-Jahren umfas­send reno­viert und umge­baut. Die 38 Zimmer sind zwischen 21 und 46 Quadrat­meter groß und alle mit einem eigenen Balkon ausge­stattet.

2Istoria Hotel /​ Santorin

Istoria /​ Santorin (c) Design Hotels
Istoria /​ Santorin (c) Design Hotels
Istoria /​ Santorin (c) Design Hotels

Direkt am schwarzen Strand von Peri­volos im Südosten von Santorin liegt das Mitte Juni eröff­nete Istoria Hotel. Die zwölf Suiten sind zwischen 40 bis 50 Quadrat­meter groß und verfügen über private Terrassen oder Gärten mit Pool und/​oder Jacuzzi. Darüber hinaus können die Gäste in einem wunder­schönen Pool ihre Bahnen ziehen, ein Sonnenbad auf weichen Loun­ge­chairs mit Blick auf die Berge einnehmen und an der Pool-Bar kühle Erfri­schungen oder einen Snack zwischen­durch genießen.

3Vora Private Villas /​ Santorin

Vora Private Villas /​ Santorin (c) Design Hotels
Vora Private Villas /​ Santorin (c) Design Hotels
Vora Private Villas /​ Santorin (c) Design Hotels

Eben­falls auf Santorin, aber an der steilen Nord­west­küste thronen die Vora Private Villas hoch oben auf den Klippen mit einem atem­be­rau­benden Blick auf die Caldera und die berühmten Sonnen­un­ter­gänge der Insel. Über vier Jahre hinweg wurden die Unter­künfte von Hand in die Felsen gehauen. Danach schufen die Desi­gner von K-Studio einla­dende Innen­räume in der tradi­tio­nellen Ästhetik der Kykladen – geprägt von mini­ma­lis­ti­schem Desgin, maßge­fer­tigten Möbeln und luxu­riösen Details. Ein privates Tauch­be­cken für jede Villa vervoll­stän­digt das Bild.

4Olea All Suite Hotel /​ Zakynthos

Olea All Suite Hotel /​ Zakyn­thos (c) Design Hotels
Olea All Suite Hotel /​ Zakyn­thos (c) Design Hotels
Olea All Suite Hotel /​ Zakyn­thos (c) Design Hotels

Das Örtchen Tsilivì auf Zakyn­thos bildet die Kulisse für das erst im August eröff­nete Olea All Suite Hotel. An einem Hang im Nord­osten der Insel gelegen, eröffnet das Fünf-Sterne-Resort herr­liche Blicke auf das Meer, die hüge­lige Land­schaft oder den Sonnen­un­ter­gang. Das Herz­stück bildet ein 4.000 Quadrat­meter großer, einem See glei­chender Pool, der sich durch die Anlage und um die 93 Suiten schlän­gelt. Drei Restau­rants, drei Bars und ein viel­fäl­tiges Spa-Angebot runden den Aufent­halt ab.

5Hotel Freigeist /​ Göttingen

Hotel Frei­geist /​ Göttingen (c) Design Hotels
Hotel Frei­geist /​ Göttingen (c) Design Hotels
Hotel Frei­geist /​ Göttingen (c) Design Hotels

Im Zentrum der deut­schen Hoch­schul­stadt Göttingen eröff­nete im Juli das dritte Frei­geist-Hotel von Georg Rosen­treter und Carl Graf von Harden­berg. Die 118 Zimmer verteilen sich auf fünf Etagen und sind alle im nordi­schen Design gehalten – absolut schnör­kellos, aber mit hoch­wer­tigen Mate­ria­lien. Ausge­suchte Desi­gn­ob­jekte – wie Beton-Indus­trie­lampen, hand­ge­fer­tigte Sessel und Beistell­ti­sche – sorgen für den unver­wech­sel­baren Charakter. Beson­derer Blick­fang sind die eigens entwor­fenen Klei­der­schränke in Retro-Kühl­schrank-Optik. Das Restau­rant „Intuu“ mit hipper Nikkei-Küche, die „Herba­rium Bar“ sowie ein Spa- und Fitness­be­reich runden die Ausstat­tung ab.

6Hotel Spedition /​ Thun

Hotel Spedi­tion /​ Thun (c) Design Hotels
Hotel Spedi­tion /​ Thun (c) Design Hotels
Hotel Spedi­tion /​ Thun (c) Design Hotels

Das denk­mal­ge­schützte und persön­lich geführte Boutique-Hotel Spedi­tion im Schweizer Thun war früher ein Spedi­ti­ons­ge­bäude, in dem Käse, Pelz und Leder­waren gehan­delt wurden. Heute ist es ein inspi­rie­rendes Schmuck­stück voller Charme mit 15 indi­vi­duell gestal­teten Zimmern, die mit einem eigen­wil­ligen Mate­rial- und Farb­kon­zept von Stylt Tram­poli aus Schweden aufwarten: Erdtöne, Holz, Baum­wolle, Samt und Leinen suchen den Einklang mit der histo­ri­schen Bausub­stanz. Die krea­tive Küche ist bekannt für ihre Gerichte vom Simmen­taler Rind und die veganen und vege­ta­ri­schen Spezia­li­täten.

7Trademark Hotel /​ Nairobi

Trade­mark Hotel /​ Nairobi (c) Design Hotels
Trade­mark Hotel /​ Nairobi (c) Design Hotels
Trade­mark Hotel /​ Nairobi (c) Design Hotels

In Gigiri – dem grünen Botschafts­viertel im Norden der kenia­ni­schen Haupt­stadt Nairobi – präsen­tiert sich das Trade­mark Hotel in einem modernen, afri­ka­ni­schen Design mit 215 Zimmern, einer beliebten Bar und einem Restau­rant. Obwohl die öffent­li­chen Bereiche in den Einkaufs- und Erho­lungs­kom­plex Village Market münden, wahren die Terrassen und Höfe des Trade­marks die Privat­sphäre der Gäste. Das Hotel ist nur rund 10 Kilo­meter vom Stadt­zen­trum Nairobis und 26 Kilo­meter vom inter­na­tio­nalen Flug­hafen entfernt.

8Zuri Zanzibar /​ Tansania

Zuri Zanzibar (c) Design Hotels
Zuri Zanzibar (c) Design Hotels
Zuri Zanzibar (c) Design Hotels

Mit dem Zuri Zanzibar hat im Juli das erste Mitglied der Design Hotels auf Sansibar seine Türen geöffnet. Das neue Luxus­re­sort liegt an einem privaten, rund 300 Meter langen und strah­lend weißen Sand­strand bei Kendwa im Westen der Haupt­insel Unguja und verfügt über 55 Villen und Bunga­lows mit einer Größe zwischen 66 und 250 Quadrat­me­tern. Zuri bedeutet auf Suaheli „hübsch” – und so ist es auch kein Wunder, dass das Zuri Zanzibar ein wahres Schmuck­stück zeit­ge­mäßen Designs und afri­ka­ni­scher Hand­werks­kunst bildet.