Thomas Cook hat in Cher­so­nissos auf Kreta das erste Haus der neuen Hotel­marke „Cook’s Club” eröffnet. Das inno­va­tive Hotel­kon­zept ist ganz auf die Bedürf­nisse moderner Rei­sender zwi­schen 18 und 35 Jahren aus­ge­richtet – und auch das Unter­hal­tungs­an­gebot greift aktu­elle Trends auf.

Cook’s Club sind Strand­ho­tels, die für jene neue Genera­tion von Rei­senden ent­worfen wurden, die gutes Essen zu schätzen wissen und sich einen Urlaub wün­schen, den sie mit Gleich­ge­sinnten ver­bringen können – begleitet vom per­fekten Sound­track.

Cook’s Club Her­so­nissos Crete (c) Thomas Cook

Die Zimmer sind ein­fach gestaltet und eignen sich sowohl für Paare als auch Gruppen von Freunden. Der zen­trale Pool ist der Dreh- und Angel­punkt der Hotel­an­lage, wo sich die Gäste treffen, um mit­ein­ander in Kon­takt zu kommen, zu ent­spannen oder zu feiern.

Das unge­zwun­gene Selbst­be­die­nungs­re­stau­rant „Can­tina” bietet auf einer wech­selnden Spei­se­karte die belieb­testen Street­food-Gerichte aus aller Welt sowie lokale Spe­zia­li­täten – und natür­lich auch vegane Gerichte. Die Bar „Cap­tain Cook” ser­viert Pre­mium-Cock­tails, die von einem Ber­liner Bar­keeper kre­iert wurden. DJs sorgen jeder­zeit für den rich­tigen Sound­track – ob ent­spannte Beats am Tag oder die rich­tigen Tracks am Abend, um sich auf das Nacht­leben ein­zu­stimmen.

Cook’s Club Her­so­nissos Crete (c) Thomas Cook

Der Enter­tain­ment-Bereich des Hotels bietet vier inno­va­tive Attrak­tionen: Escape Rooms, Vir­tual Rea­lity-Spiele, einen „Rage Room“ und eine Pri­vat­disco für exklu­sive Partys im kleinen Kreis.

Bei den Escape Games bietet Cook’s Club drei Räume mit unter­schied­li­chen Sze­na­rien: ein Horror-Sze­nario in Anleh­nung an Ste­phen Kings Kult­roman „ES“, ein Count­down-Sze­nario rund um eine Bom­ben­ent­schär­fung und ein Puzzle-Sze­nario namens „The Box“, bei dem die Gäste ver­schie­dene Rätsel lösen müssen. Die Chal­lenges sind jeweils für bis zu sieben Teil­nehmer geeignet, dauern rund 50 Minuten und kosten ab 13,50 Euro pro Person.

Im soge­nannten „Rage Room“ werden die Gäste mit einer Schutz­aus­rüs­tung aus­ge­stattet und können dann 20 bis 40 Minuten Dampf ablassen, indem sie mit einem Tool ihrer Wahl – zum Bei­spiel einem Base­ball­schläger – unge­niert Gegen­stände wie Fla­schen oder Vasen zer­trüm­mern, um den Urlaub anschlie­ßend befreit und umso ent­spannter zu genießen. Preis: ab 19,50 Euro pro Person.

Cook’s Club Her­so­nissos Crete (c) Thomas Cook

In den drei Vir­tual-Rea­lity-Zonen, die auf Wunsch mit­ein­ander ver­bunden werden können, haben die Gäste wie­derum die Mög­lich­keit, alleine oder auch kleinen Gruppen bis zu drei Per­sonen aktu­elle VR Game Hits wie „Ari­zona Sunshine”, „Beat Saber” oder „Superhot” zu spielen. Die Spiel­dauer beträgt 30 bis 120 Minuten, der Preis ab 10 Euro pro Person für 30 Minuten.

Ein High­light im Cook’s Club ist auch die exklu­sive Pri­vat­disco, die bei den Gästen bereits jetzt stark nach­ge­fragt ist. Der kleine Club­raum bietet Platz für bis zu zehn Per­sonen und ist mit allem aus­ge­stattet, was eine gute Party aus­macht: Dis­co­kugel, Karaoke-Anlage, Video Screen und eine umfang­reiche Play­list, aus der die Gäste ihre Par­ty­songs wählen können. Der Raum ist schall­dicht iso­liert und kann rund um die Uhr minu­ten­weise bis zu drei Stunden gemietet werden. Preis: ab einem Euro pro Minute bis zu 500 Euro für ein VIP-Paket für zehn Per­sonen.

Sieben Über­nach­tungen im 4* Cook’s Club Her­so­nissos Crete mit Halb­pen­sion, Flug und Trans­fers kosten ab 559 Euro pro Person im Dop­pel­zimmer – buchbar bei Necker­mann Reisen. Alle Infos gibt´s auf www.neckermann-reisen.at/cooks-club.