Auch wenn man noch so oft seinen Urlaub in Ita­lien ver­bracht hat: Es bleiben immer noch wun­der­bare Plätze, die ent­deckt werden wollen. Wir haben uns für zehn Orte ent­schieden, die für uns die Fas­zi­na­tion dieses Landes aus­ma­chen und auch für das ita­lie­ni­sche Lebens­ge­fühl stehen. Hier ist unsere Aus­wahl von Nord nach Süd!

1Comer See: Auf dem Weg zum Design-Klassiker

Il Sereno Lago di Como © Lea­ding Hotels of the World
Il Sereno Lago di Como (c) Sereno Hotels

Der Comer See gilt schon lange als mon­däner Rück­zugsort der inter­na­tio­nalen Pro­mi­nenz. Auch George Clooney fühlt sich hier wie zu Hause. Ein kleines Hotel der Luxus­klasse mit nur 30 Suiten ist gerade dabei, sich zu einem neuen Hot­spot und zum modernen Design-Klas­siker zu ent­wi­ckeln: Il Sereno Lago di Como – ein Mit­glied der „Lea­ding Hotels of the World”. Ent­worfen von der Mai­länder Desi­gnerin Patricia Urquiola, ent­stand direkt am Ufer des Sees – nur sechs Kilo­meter von Como ent­fernt – ein ele­gantes Haus mit modernem Design, lokalem Kunst­hand­werk und Möbeln aus Ita­liens bedeu­tendsten Manu­fak­turen, das man erlebt haben muss.

2Gardasee: Jugendstil triftt Moderne

Lido Palace © Lea­ding Hotels of the World
Lido Palace © Lea­ding Hotels of the World

Der Gar­dasee ist dank seines milden Klimas ein Ganz­jahres-Rei­se­ziel für Was­ser­sportler, Aktiv­ur­lauber und Ruhe suchende Feri­en­gäste. Seit der Belle Epoque ist das Lido Palace Hotel in Riva aus dieser traum­haften Sze­nerie nicht weg­zu­denken. Als bevor­zugtes Hotel des Hauses Habs­burg avan­cierte es zu einem der besten Häuser Europas. Heute erstrahlt das Lea­ding Hotel Lido Palace wieder im schönsten Jugend­stil, aber ergänzt um moderne Design-Ele­mente aus Harz, Metall und Glas und dem hoch­mo­dernen Cen­to­un­dici (CXI) SPA und Well­ness-Center.

3Mailand: Palazzo für Fashionistas und Kunstliebhaber

Baglioni Hotel Carlton © Baglioni Hotels
Baglioni Hotel Carlton © Baglioni Hotels

Da Vinci und Design, La Scala und High Fashion: Das Baglioni Hotel Carlton liegt direkt an der berühmten Via della Spiga in Mai­land  – umgeben von Museen, Kunst­ga­le­rien und exklu­siven Bou­ti­quen. Qua­dri­la­tero, das gol­dene Mode­viertel, ist nur wenige Geh­mi­nuten ent­fernt. Das Hotel ist einer der offensten Palazzi an der Via della Spiga mit mehr als 400 Qua­drat­me­tern Ter­ras­sen­fläche, die sich auf drei Stock­werke ver­teilen. Zeit­ge­nös­si­scher ita­lie­ni­scher Chic und jede Menge Kunst­werke machen das Haus zur ersten Wahl für alle Fashio­nistas und Kunst­be­geis­terten.

4Venedig: Legendärer Luxus in der Lagune

Bel­mond Hotel Cipriani (c) Bel­mond
Bel­mond Hotel Cipriani (c) Bel­mond

Im Bel­mond Hotel Cipriani auf der Insel Gui­decca ist alles ein ewiger Klas­siker, wes­halb die Frank­furter All­ge­meine Sonn­tags­zei­tung erst kürz­lich befand: „Wer das Cipriani bucht, fährt nicht nach Venedig, son­dern besucht eine Legende”. Jeden­falls genießen die Gäste in der Hote­li­kone der Lagu­nen­stadt den besten Blick auf den Mar­kus­platz, einen per­fekten Rück­zugsort mit Park und Pool und den besten Bel­lini und Negroni der Stadt – zube­reitet von Bar­mann Walter Bolzo­nella. Er ist seit 40 Jahren im Hotel…

5Ligurien: Die große Liebe in Portofino

Bel­mond Hotel Splendido (c) Bel­mond
Bel­mond Hotel Splendido (c) Bel­mond

„Love in Por­to­fino” ist die offi­zi­elle Sere­nade des Bel­mond Hotel Splendido – inspi­riert von einer der größten Lie­bes­ge­schichten des ver­gan­genen Jahr­hun­derts: Richard Burton und Eliza­beth Taylor hatten sich wäh­rend der Dreh­ar­beiten zum Film „Cleo­patra” inein­ander ver­liebt und Burton wählte die von Blau­regen umrankte Ter­rasse ihrer Suite im Splendido, um Taylor den ersten Hei­rats­an­trag zu machen. Sie blieben treue Stamm­gäste, wie so viele Film­größen vor und nach ihnen. „Just the two of us” ist übri­gens eines der belieb­testen Packages des Hotels.

6Toskana: Küste, Kulinarik und Wellness 

Principe Forte dei Marmi © Lea­ding Hotels of the World
Principe Forte dei Marmi © Lea­ding Hotels of the World

Forte Dei Marmi – schon seit Ende des 19. Jahr­hun­derts Bade- und Kurort – ist Geburtsort der ita­lie­ni­schen Beach-Club-Szene und heute einer der belieb­testen Feri­en­orte an der tos­ka­ni­schen Küste. Im Lea­ding Hotel Principe Forte dei Marmi ist „La Dolce Vita“ überall prä­sent – im hotel­ei­genen Beach­club mit Restau­rant ebenso wie auf der Dach­ter­rasse im Michelin-bes­ternten Restau­rant „Lux Lucis”, in den 38 Zim­mern und Suiten und natür­lich im „Ego­ista Spa”. Da das Principe ganz­jährig geöffnet ist, eignet es sich beson­ders auch für eine Aus­zeit in den ruhigen und immer noch recht son­nigen Win­ter­mo­naten.

7Toskana: Ein Schloss mit bewegter Geschichte

Bel­mond Cas­tello di Casole (c) Bel­mond
Bel­mond Cas­tello di Casole (c) Bel­mond

Mit Zypres­sen­hainen, Wein­bergen und mit­tel­al­ter­li­chen Städten rings­herum werden hier alle Ita­lien-Kli­schees bedient – und doch ist es ein­fach die Wirk­lich­keit: Mitten zwi­schen Siena und Flo­renz, in einem 1.000 Hektar großen Anwesen, liegt das Bel­mond Cas­tello di Casole. Das Schloss hat eine höchst bewegte Ver­gan­gen­heit, die bis ins 10. Jahr­hun­dert zurück­reicht. Lange Zeit befand es sich im Besitz der Adels­fa­milie Bar­gagli, ehe es dann der ita­lie­ni­sche Regis­seur Luchino Vis­conti erwarb. Seine Partys im Cas­tello di Casole mit nam­haften Hol­ly­wood-Größen sind legendär. Seit dem Jahr 2018 ist das Schloss ein Bel­mond Hotel mit 39 Suiten. Zusammen mit der Bel­mond Villa San Michele in Flo­renz bietet sich hier eine ideale Kom­bi­na­tion für eine ita­lie­ni­sche Stadt- und Land­partie der Extra­klasse.

8Sardinien: Vom Bed & Breakfast zum schicken Relais

Relais de la Costa © Lea­ding Hotels of the World
Relais de la Costa © Lea­ding Hotels of the World

In Sar­di­niens Sommer-Hot­spot Porto Cervo, der für Luxus, Pro­mi­nente und Mega­yachten steht, wurde ein ehe­ma­liges Bed & Bre­ak­fast zum kleinen und pri­vaten Relais de la Costa mit 21 Zim­mern umge­staltet. Nur 100 Meter von der berühmten Piaz­zetta ent­fernt, bietet das von üppigem Grün umge­bene Mit­glied der „Lea­ding Hotels of the World” viel Ruhe und Pri­vat­sphäre. Die belieb­testen Strände der Costa Sme­ralda sind ganz nah und gerne orga­ni­siert das Relais de la Costa pri­vate Mee­res­sa­faris, bei denen die Gäste Wale, Del­fine und Was­ser­schild­kröten erleben können.

9Rom: Königlich residieren an der Via Veneto

Baglioni Hotel Regina © Baglioni Hotels
Baglioni Hotel Regina © Diego de Pol

Von 1900 an war das Baglioni Hotel Regina sechs Jahre lang der römi­sche Wohn­sitz von Königin Mar­ghe­rita, denn so lange dau­erte die Reno­vie­rung ihres eigenen Palastes. Sie liebte ihr Über­gangs­do­mizil und so gewährte sie dem Hotel die Ehre, sich fortan „Regina“ – ita­lie­nisch für „Königin“ – zu nennen. Seit 1987 gehört das Hotel an der tra­di­ti­ons­rei­chen Via Veneto zur Baglioni Gruppe. Pracht­volles Ambi­ente, kost­bare Mate­ria­lien und Möbel, hohe Stuck­de­cken, Ori­gi­nal­kunst­werke aus ver­schie­denen Epo­chen – alles zitiert hier die große Ver­gan­gen­heit des Hauses. Das Roman Pent­house mit einer Dach­ter­rasse auf drei Ebenen und einem Rund­um­blick über die ewige Stadt ist zudem eine der spek­ta­ku­lärsten Suiten Roms.

10Sizilien: Sehnsuchtsziel seit Goethe

Bel­mond Grand Hotel Timeo © Bel­mond
Bel­mond Villa Sant Andrea © Bel­mond

Die Gäste von Bel­mond führen auf Sizi­lien ein ganz beson­deres Dop­pel­leben – zwi­schen Kultur und Strand, male­ri­schen Garten-Ter­rassen und pri­vater Bade­bucht, Grand-Hotel-Flair und dem fami­liären Ambi­ente einer pri­vaten Strand­villa. Ein pri­vater Shuttle pen­delt zwi­schen dem Bel­mond Grand Hotel Timeo am Fuße des Amphi­thea­ters und der Bel­mond Villa Sant‘Andrea direkt an der Bucht von Taor­mina – und so erleben die Gäste der beiden Hotels die unter­schied­lichsten Facetten eines Urlaubs auf Sizi­lien.