Auch wenn man noch so oft seinen Urlaub in Italien verbracht hat: Es bleiben immer noch wunder­bare Plätze, die entdeckt werden wollen. Wir haben uns für zehn Orte entschieden, die für uns die Faszi­na­tion dieses Landes ausma­chen und auch für das italie­ni­sche Lebens­ge­fühl stehen. Hier ist unsere Auswahl von Nord nach Süd!

1Comer See: Auf dem Weg zum Design-Klassiker

Il Sereno Lago di Como © Leading Hotels of the World
Il Sereno Lago di Como (c) Sereno Hotels

Der Comer See gilt schon lange als mondäner Rück­zugsort der inter­na­tio­nalen Promi­nenz. Auch George Clooney fühlt sich hier wie zu Hause. Ein kleines Hotel der Luxus­klasse mit nur 30 Suiten ist gerade dabei, sich zu einem neuen Hotspot und zum modernen Design-Klas­siker zu entwi­ckeln: Il Sereno Lago di Como – ein Mitglied der „Leading Hotels of the World”. Entworfen von der Mailänder Desi­gnerin Patricia Urquiola, entstand direkt am Ufer des Sees – nur sechs Kilo­meter von Como entfernt – ein elegantes Haus mit modernem Design, lokalem Kunst­hand­werk und Möbeln aus Italiens bedeu­tendsten Manu­fak­turen, das man erlebt haben muss.

2Gardasee: Jugendstil triftt Moderne

Lido Palace © Leading Hotels of the World
Lido Palace © Leading Hotels of the World

Der Gardasee ist dank seines milden Klimas ein Ganz­jahres-Reise­ziel für Wasser­sportler, Aktiv­ur­lauber und Ruhe suchende Feri­en­gäste. Seit der Belle Epoque ist das Lido Palace Hotel in Riva aus dieser traum­haften Szenerie nicht wegzu­denken. Als bevor­zugtes Hotel des Hauses Habs­burg avan­cierte es zu einem der besten Häuser Europas. Heute erstrahlt das Leading Hotel Lido Palace wieder im schönsten Jugend­stil, aber ergänzt um moderne Design-Elemente aus Harz, Metall und Glas und dem hoch­mo­dernen Cento­un­dici (CXI) SPA und Well­ness-Center.

3Mailand: Palazzo für Fashionistas und Kunstliebhaber

Baglioni Hotel Carlton © Baglioni Hotels
Baglioni Hotel Carlton © Baglioni Hotels

Da Vinci und Design, La Scala und High Fashion: Das Baglioni Hotel Carlton liegt direkt an der berühmten Via della Spiga in Mailand  – umgeben von Museen, Kunst­ga­le­rien und exklu­siven Bouti­quen. Quadri­la­tero, das goldene Mode­viertel, ist nur wenige Gehmi­nuten entfernt. Das Hotel ist einer der offensten Palazzi an der Via della Spiga mit mehr als 400 Quadrat­me­tern Terras­sen­fläche, die sich auf drei Stock­werke verteilen. Zeit­ge­nös­si­scher italie­ni­scher Chic und jede Menge Kunst­werke machen das Haus zur ersten Wahl für alle Fashio­nistas und Kunst­be­geis­terten.

4Venedig: Legendärer Luxus in der Lagune

Belmond Hotel Cipriani (c) Belmond
Belmond Hotel Cipriani (c) Belmond

Im Belmond Hotel Cipriani auf der Insel Guidecca ist alles ein ewiger Klas­siker, weshalb die Frank­furter Allge­meine Sonn­tags­zei­tung erst kürz­lich befand: „Wer das Cipriani bucht, fährt nicht nach Venedig, sondern besucht eine Legende”. Jeden­falls genießen die Gäste in der Hote­li­kone der Lagu­nen­stadt den besten Blick auf den Markus­platz, einen perfekten Rück­zugsort mit Park und Pool und den besten Bellini und Negroni der Stadt – zube­reitet von Barmann Walter Bolzo­nella. Er ist seit 40 Jahren im Hotel…

5Ligurien: Die große Liebe in Portofino

Belmond Hotel Splendido (c) Belmond
Belmond Hotel Splendido (c) Belmond

„Love in Porto­fino” ist die offi­zi­elle Sere­nade des Belmond Hotel Splendido – inspi­riert von einer der größten Liebes­ge­schichten des vergan­genen Jahr­hun­derts: Richard Burton und Eliza­beth Taylor hatten sich während der Dreh­ar­beiten zum Film „Cleo­patra” inein­ander verliebt und Burton wählte die von Blau­regen umrankte Terrasse ihrer Suite im Splendido, um Taylor den ersten Heirats­an­trag zu machen. Sie blieben treue Stamm­gäste, wie so viele Film­größen vor und nach ihnen. „Just the two of us” ist übri­gens eines der belieb­testen Packages des Hotels.

6Toskana: Küste, Kulinarik und Wellness 

Principe Forte dei Marmi © Leading Hotels of the World
Principe Forte dei Marmi © Leading Hotels of the World

Forte Dei Marmi – schon seit Ende des 19. Jahr­hun­derts Bade- und Kurort – ist Geburtsort der italie­ni­schen Beach-Club-Szene und heute einer der belieb­testen Feri­en­orte an der toska­ni­schen Küste. Im Leading Hotel Principe Forte dei Marmi ist „La Dolce Vita“ überall präsent – im hotel­ei­genen Beach­club mit Restau­rant ebenso wie auf der Dach­ter­rasse im Michelin-besternten Restau­rant „Lux Lucis”, in den 38 Zimmern und Suiten und natür­lich im „Egoista Spa”. Da das Principe ganz­jährig geöffnet ist, eignet es sich beson­ders auch für eine Auszeit in den ruhigen und immer noch recht sonnigen Winter­mo­naten.

7Toskana: Ein Schloss mit bewegter Geschichte

Belmond Castello di Casole (c) Belmond
Belmond Castello di Casole (c) Belmond

Mit Zypres­sen­hainen, Wein­bergen und mittel­al­ter­li­chen Städten rings­herum werden hier alle Italien-Klischees bedient – und doch ist es einfach die Wirk­lich­keit: Mitten zwischen Siena und Florenz, in einem 1.000 Hektar großen Anwesen, liegt das Belmond Castello di Casole. Das Schloss hat eine höchst bewegte Vergan­gen­heit, die bis ins 10. Jahr­hun­dert zurück­reicht. Lange Zeit befand es sich im Besitz der Adels­fa­milie Bargagli, ehe es dann der italie­ni­sche Regis­seur Luchino Visconti erwarb. Seine Partys im Castello di Casole mit namhaften Holly­wood-Größen sind legendär. Seit dem Jahr 2018 ist das Schloss ein Belmond Hotel mit 39 Suiten. Zusammen mit der Belmond Villa San Michele in Florenz bietet sich hier eine ideale Kombi­na­tion für eine italie­ni­sche Stadt- und Land­partie der Extra­klasse.

8Sardinien: Vom Bed & Breakfast zum schicken Relais

Relais de la Costa © Leading Hotels of the World
Relais de la Costa © Leading Hotels of the World

In Sardi­niens Sommer-Hotspot Porto Cervo, der für Luxus, Promi­nente und Mega­yachten steht, wurde ein ehema­liges Bed & Break­fast zum kleinen und privaten Relais de la Costa mit 21 Zimmern umge­staltet. Nur 100 Meter von der berühmten Piaz­zetta entfernt, bietet das von üppigem Grün umge­bene Mitglied der „Leading Hotels of the World” viel Ruhe und Privat­sphäre. Die belieb­testen Strände der Costa Smeralda sind ganz nah und gerne orga­ni­siert das Relais de la Costa private Meeres­sa­faris, bei denen die Gäste Wale, Delfine und Wasser­schild­kröten erleben können.

9Rom: Königlich residieren an der Via Veneto

Baglioni Hotel Regina © Baglioni Hotels
Baglioni Hotel Regina © Diego de Pol

Von 1900 an war das Baglioni Hotel Regina sechs Jahre lang der römi­sche Wohn­sitz von Königin Marghe­rita, denn so lange dauerte die Reno­vie­rung ihres eigenen Palastes. Sie liebte ihr Über­gangs­do­mizil und so gewährte sie dem Hotel die Ehre, sich fortan „Regina“ – italie­nisch für „Königin“ – zu nennen. Seit 1987 gehört das Hotel an der tradi­ti­ons­rei­chen Via Veneto zur Baglioni Gruppe. Pracht­volles Ambi­ente, kost­bare Mate­ria­lien und Möbel, hohe Stuck­de­cken, Origi­nal­kunst­werke aus verschie­denen Epochen – alles zitiert hier die große Vergan­gen­heit des Hauses. Das Roman Pent­house mit einer Dach­ter­rasse auf drei Ebenen und einem Rund­um­blick über die ewige Stadt ist zudem eine der spek­ta­ku­lärsten Suiten Roms.

10Sizilien: Sehnsuchtsziel seit Goethe

Belmond Grand Hotel Timeo © Belmond
Belmond Villa Sant Andrea © Belmond

Die Gäste von Belmond führen auf Sizi­lien ein ganz beson­deres Doppel­leben – zwischen Kultur und Strand, male­ri­schen Garten-Terrassen und privater Bade­bucht, Grand-Hotel-Flair und dem fami­liären Ambi­ente einer privaten Strand­villa. Ein privater Shuttle pendelt zwischen dem Belmond Grand Hotel Timeo am Fuße des Amphi­thea­ters und der Belmond Villa Sant‘Andrea direkt an der Bucht von Taor­mina – und so erleben die Gäste der beiden Hotels die unter­schied­lichsten Facetten eines Urlaubs auf Sizi­lien.