Nach der Grün­dung eines Joint Ven­tures mit renom­mierten chi­ne­si­schen Part­nern expor­tiert Ruby Hotels die „Lean Luxury Phi­lo­so­phie“ erst­mals auf den asia­ti­schen Kon­ti­nent: Bereits Ende dieses Jahres wird die junge Hotel­gruppe aus Mün­chen ein Haus in Chinas Mega-Metro­pole Shanghai eröffnen.

Das neue Hotel mit 150 Zim­mern befindet sich in der Nähe von Shang­hais Innen­stadt-Flug­hafen Hong­qiao in einem auf­stre­benden Viertel, in dem sich in jüngster Zeit gleich meh­rere renom­mierte Fünf-Sterne Marken nie­der­ge­lassen haben – dar­unter etwa Sofitel und Le Meri­dien.

Hier ent­steht das erste Ruby Hotel in Shanghai (c) Ruby Hotels & Resorts

Das Inte­rior-Design des Hotels wird das Shanghai der 1920er-Jahre feiern. Wie bei allen Ruby Hotels nimmt auch hier die indi­vi­du­elle Gestal­tung Bezug auf den Standort. Das Pro­jekt ent­steht durch den Umbau und die Erwei­te­rung eines ehe­ma­ligen Büro­ge­bäudes.

Ruby Asia ist ein Joint Ven­ture zwi­schen der Ruby Hotels & Resorts GmbH aus Mün­chen und der Bet­ter­wood Group mit Sitz in Hong­kong. Diese Gruppe ist zum größten Teil im Besitz der Wisdom Sail Ltd. aus Hong­kong, die von Ocean Link aus Shanghai geleitet wird.

Ruby Marie /​ Wien (c) Ruby Hotels & Resorts

Hinter Ocean Link stehen wie­derum einige der pro­fi­lier­testen Hos­pi­ta­lity-Unter­nehmer des Landes – allen voran Alex Zheng, Gründer und Chairman von Pla­teno Hotels, die zu den größten Hotel­gruppen in China gehören. Er „ent­deckte“ Ruby mit Hilfe der deut­schen Unter­neh­mens­be­ra­tung Hotour, die mit der Suche nach zukunfts­träch­tigen euro­päi­schen Marken beauf­tragt waren.

Ruby soll nun nach dem Willen von Alex Zheng als eine der ersten Marken in Asien im Afford­able Luxury-Seg­ment eta­bliert werden und mit seinen indi­vi­du­ellen Hotels die post­mo­dernen Ziel­gruppen-Milieus anspre­chen – ins­be­son­dere im wachs­tums­starken Seg­ment der chi­ne­si­schen Mill­en­nials.

In Europa ist Ruby der­zeit mit drei Hotels in Wien – dem Ruby Sofie, dem Ruby Marie und dem Ruby Lissi – und einem Haus in Mün­chen dem Ruby Lilly – ver­treten. Erst Ende Juni dieses Jahres wurde zudem mit dem Ruby Coco der erste Standort in Düs­sel­dorf eröffnet.