Im Spät­sommer 2019 wird in Düssel­dorf das erste b’mine hotel seine Pfoten öffnen. Die inno­va­tive Hotel­gruppe will dabei mit einem welt­weit einzig­ar­tigen Konzept über­ra­schen: Dank spezi­eller Aufzüge – den soge­nannten CarLifts – gelangen die Gäste mit dem eigenen Auto bis vor ihr Hotel­zimmer. Auch im fünften Stock.

Bei insge­samt 202 Zimmern wird das neue Hotel im aufstre­benden Düssel­dorfer Stadt­teil Flin­gern über 26 CarLofts verfügen, an denen Elek­tro­autos auch direkt geladen werden können. Die Suche nach einem freien Park­platz und einer Lade­sta­tion entfällt somit. Zudem sind die Autos in den privaten CarLog­gias – wie die Park­flä­chen vor den Zimmern heißen – beson­ders gut geschützt.

b’mine Hotel Düssel­dorf (c) neikes Archi­tek­turen /​ Dieter Neikes

Das CarLoft-Konzept wurde von den Projekt­ent­wick­lern bereits in anderen Immo­bi­lien umge­setzt. Mit den b’mine hotels kommen nun erst­mals auch Hotel­gäste in den Genuss der barrie­re­freien und komfor­ta­blen CarLog­gias.

Das Design des Hotels stammt vom renom­mierten Berliner Studio Neikes Archi­tek­turen. Neben einer Welcome Area mit Coffee­shop und Bistro im Erdge­schoss ist eine Lounge in der obersten Etage mit Bar und Restau­rant vorge­sehen. Sie ist auch Bestand­teil des Roof­tops, das aus mehreren Dach­ter­rassen besteht. Exklu­sive Stadt­aus­sichten sind hier garan­tiert. Ein attrak­tiver Fitness- und Well­ness­be­reich rundet das Angebot ab.

b’mine Hotel Düssel­dorf (c) neikes Archi­tek­turen /​ Dieter Neikes

Auch bei der Digi­ta­li­sie­rung wollen die b’mine hotels eine Vorrei­ter­stel­lung einnehmen: Nach der Online-Buchung können die Gäste mit ihrem Smart­phone im Hotel ein- und ausche­cken sowie die Zimmertür öffnen. Die direkte Kommu­ni­ka­tion wird per Chatbot rund um die Uhr möglich sein. Die digi­talen Services verstehen sich aber als zusätz­li­ches Angebot: Die Gäste können alle Leis­tungen natür­lich auch ohne Handy wahr­nehmen.

CarLift /​ b’mine Hotel Düssel­dorf (c) b’mine hotels GmbH

Der Event­be­reich wird in allen b’mine hotels ein zentrales Element sein. So steht in der obersten Etage des Düssel­dorfer Hotels ein beson­derer Bereich mit boden­tiefen Fens­tern und Terrassen für Events, Tagungen und Kongresse bereit. Dank des CarLifts können Autos bis zu vier Tonnen Gewicht in den größten Veran­stal­tungs­raum gebracht werden.

b’mine plant in den kommenden acht Jahren zehn Hotel­eröff­nungen. Das zweite Haus der Marke soll Ende 2020 im neuen Stadt­teil Gateway Gardens in Frankfurt/​Main eröffnen. Nähere Infor­ma­tionen zu b’mine gibt es auf www.bmine.de.