More
    21. Juli 2019

    Abenteuer Seidenstraße mit dem „Orient Silk Road Express“

    Gleich vier Länder erleben die Teil­nehmer der neuen Son­der­zug­reise „Das große Sei­­den­­straßen-Aben­­teuer“ von Lern­idee Erleb­nis­reisen: Die 16-tägige Tour mit dem „Orient Silk Road Express“ wird von 27. August bis 11. Sep­tember 2018 erst­mals durch­ge­führt.

    Die Sei­den­straße galt einst als bedeu­tendste Han­dels­route zwi­schen Europa und Asien. Bevor ihre Bedeu­tung für den wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rellen und reli­giösen Aus­tausch mit dem zuneh­menden See­handel ab dem 9. Jahr­hun­dert abnahm, war dieses Netz aus Kara­wa­nen­straßen über 1.000 Jahre die wich­tigste Ver­bin­dung zwi­schen den beiden Kon­ti­nenten. Zahl­reiche UNESCO-Welt­­er­be­­stätten zeugen noch heute von der leb­haften Han­dels­kultur.

    Orient Silk Road Express (c) Roland Jung

    „Das große Sei­­den­­straßen-Aben­­teuer“ führt von Almaty nach Tasch­kent und beinhaltet fünf UNESCO-Welt­­er­be­­stätten. In Kasach­stan wartet die grüne Metro­pole Almaty am Fuße des Alatau-Gebirges, in Kir­gi­stan der fan­tas­ti­sche Issykkul-See, in Tadschi­ki­stan lernt man das All­tags­leben einer ein­hei­mi­schen Familie kennen und Usbe­ki­stan lockt mit blauen Kup­peln und mär­chen­haften Kulissen wie aus 1001 Nacht.

    Gereist wird im exklusiv gechar­terten „Orient Silk Road Express“ mit vier Abteil-Kate­go­­rien und deutsch­spra­chiger Rei­se­lei­tung. Die Tour kostet ab 3.660 Euro pro Person im Vier-Bett-Abteil oder ab 5.110 Euro im Zwei-Bett-Abteil. Auf Wunsch gibt es auch Abteile mit pri­vater Dusche und WC.

    Samar­kand /​​ Usbe­ki­stan (c) fotolia /​​ svn48

    Wer nicht so viel Zeit hat, kann auch eine zehn­tä­gige Son­der­zug­reise von 22. Sep­tember bis 1. Oktober 2018 wählen, die sich auf das spek­ta­ku­lärste Kern­stück der Han­dels­straße in Usbe­ki­stan kon­zen­triert. Die Route mit dem „Orient Silk Road Express“  führt nach Chiwa, Buchara und Samar­kand, deren Alt­städte jeweils kom­plett von der UNESCO unter Schutz gestellt wurden. Ein­blicke in alte Hand­werks­tra­di­tionen und das All­tags­leben der Usbeken runden das Pro­gramm ab.

    Der Sei­­den­­straßen-Klas­­siker „Regi­stan“ ist im Jahr 2018 bereits kom­plett aus­ge­bucht und kann daher erst wieder im Früh­jahr 2019 unter­nommen werden. Auf der zwei­wö­chigen Son­der­zug­reise stehen die Sei­­den­­straßen-Attrak­­tionen in den drei Län­dern Kasach­stan, Usbe­ki­stan und Turk­me­ni­stan im Mit­tel­punkt – inklu­sive sieben bedeu­tender UNESCO-Welt­­er­be­­stätten. Die Bro­schüre „Sagen­hafte Sei­den­straße“ steht als PDF kos­tenlos auf www.lernidee.de zum Down­load bereit.

    LETZTE ARTIKEL

    Anantara eröffnet neues Luxusresort an der Costa del Sol

    Anan­tara hat das erste Haus in Spa­nien eröffnet: Das Anan­tara Villa Padierna Palace liegt in der Nähe von Mar­bella an der Costa del Sol und lockt mit einem traum­haften Aus­blick über drei Golf­plätze.

    Qatar Airways fliegt dreimal pro Woche nach Botswana

    Qatar Air­ways hat eine neue Ver­bin­dung nach Gabo­rone ange­kün­digt: Ab 27. Oktober 2019 geht es dreimal pro Woche in die Haupt­stadt von Bots­wana. Zum Ein­satz kommt dabei ein Airbus A350-900.

    Der teuerste Strand der Welt liegt … nicht in der Südsee

    Die Rei­se­platt­form You­Dis­cover hat die Kosten unter­sucht, die an einem ent­spannten Tag an den 300 belieb­testen Stränden der Welt in 69 Län­dern anfallen können. Das Ergebnis ist durchaus über­ra­schend.

    Zehn außergewöhnliche Regeln für Autofahrer rund um die Welt

    Wer im Aus­land ein Auto lenkt, sollte die Regeln des jewei­ligen Landes kennen. Der Miet­wagen-Spe­zia­list Sunny Cars gibt Tipps zu einigen wich­tigen, aber nicht so bekannten Gesetzen in beliebten Urlaubs­län­dern.

    Vatnajökull wird das dritte UNESCO-Weltnaturerbe in Island

    Seit wenigen Tagen gehört auch der Natio­nal­park Vat­na­jökull zum UNESCO-Welt­na­tur­erbe. Das größte Glet­scher­ge­biet Europas ist die dritte Welt­erbe­stätte in Island und bietet spek­ta­ku­läre Natur­phä­no­mene.

    Premiere in Polen: Erstes Motel One in Warschau ist eröffnet

    Das neue Motel One War­schau-Chopin befindet sich in bester Innen­stadt­lage – unweit des Frédéric-Chopin-Museums und der Musik­uni­ver­sität. Chopin und seine Werke prägen auch das Design.