Der Online-Rei­se­spe­zia­list Tra­vel­Bird hat seinen jähr­li­chen Strand­preis­ver­gleich mit den 327 belieb­testen Stränden aus 90 Län­dern rund um die Welt ver­öf­fent­licht. Der teu­erste Strand liegt dem­nach in Neu­ka­le­do­nien in der Südsee – und der güns­tigste in Vietnam.

Für den Ver­gleich hat Tra­vel­Bird die Kosten für fünf wich­tige Dinge ermit­telt, die zu einem typi­schen Tag am Strand gehören: eine Tube Son­nen­creme (200 ml), eine Fla­sche Wasser (500 ml), eine Fla­sche Bier (33 cl), ein Mit­tag­essen (Getränk, Haupt­speise und Des­sert) und natür­lich ein Eis. Dazu kommen im Punkt „Extra-Kosten“ noch even­tu­elle Gebühren für den Ein­tritt, Son­nen­liegen und Son­nen­schirme. Die Summe ergab dann die Gesamt­kosten und die Plat­zie­rung im Ver­gleich.

Wai­kiki Beach /​ Hono­lulu (c) Hawaii Tou­rism Aut­ho­rity /​ Tor Johnson

Das Ergebnis: Der teu­erste Strand der Welt ist die schöne Anse Vata auf der Südsee-Insel Neu­ka­le­do­nien mit Gesamt­kosten von 78,57 Euro. Die USA sind mit dem South Beach in Miami, dem Wai­kiki Beach auf Hawaii und dem Main Beach in New York gleich dreimal in den Top 10 zu finden.

Der Rest ver­teilt sich aber auf ver­schie­dene Länder: Ita­lien ist mit Finale Ligure und Cagliari auf Sar­di­nien ebenso ver­treten wie Frank­reich mit der Plage de Pam­pe­lonne an der Côte d’Azur, Japan mit dem Yonaha Maehama Beach in Oki­nawa und Aus­tra­lien mit dem Manly Beach in Sydney.

Auf der anderen Seite sind die drei güns­tigsten Strände der Welt alle­samt in Vietnam zu Hause: Am Cua Dai Beach in Hoi An kommen die Besu­cher auf Gesamt­kosten von gerade einmal 13,44 Euro, am City Beach in Nha Trang sind es 14,47 Euro und am Long Beach in Phu Quoc 16,03 Euro.

Nha Trang /​ Vietnam (c) pixabay

Das indi­sche Goa findet sich sogar fünfmal unter den zehn güns­tigsten Stränden der Welt: Der Benaulim Beach (17,25 Euro) gehört ebenso dazu wie der Palolem Beach (17,50 Euro), der Mandrem Beach (17,80 Euro), der Cave­lossim Beach (18,04 Euro) und der Agonda Beach (18,09 Euro). Zweimal unter den  Top 10 ist Ägypten ver­treten: In El Gouna kostet ein Strandtag nur 17,31 Euro und in der Sunken City in Sahl Hash­eesh 17,77 Euro.

Noch ein paar inter­es­sante Details: Das ita­lie­ni­sche Finale Ligure hat mit 35,44 Euro die höchsten Extra-Kosten. Die Son­nen­creme ist mit 2,07 Euro am Cua Dai Beach in Vietnam am güns­tigsten, die Fla­sche Wasser mit 0,22 Euro im tune­si­schen Sidi Bou Said, das Bier mit 0,66 Euro in Soma Bay am Roten Meer, das Eis mit 0,54 Euro in Nusa Dua auf Bali und das Mit­tag­essen mit 5,87 Euro in El Gouna. Der gesamte Strand­preis­ver­gleich mit allen Zahlen ist auf travelbird.at/strandpreisvergleich-2018 zu finden.