More

    Urlaubsnostalgie pur: Mit dem Bäderbus zu den Adria-Stränden

    Nicht nur die Obere Adria selbst ist wie­der hoch im Kurs – auch die Bä­der­busse fei­ern ihr Come­back. In der Nach­kriegs­zeit er­mög­lich­ten sie den Ös­ter­rei­chern erste Ur­laube mit Sonne, Strand und Meer. Heute fah­ren die En­kel wie­der ge­nauso gerne nach Li­gnano, Ca­orle und Je­solo – im voll­kli­ma­ti­sier­ten Rei­se­bus mit zahl­rei­chen kom­for­ta­blen Ex­tras.

    Mit dem Bä­der­bus an die Adria – das war einst der erste kleine Ur­laubs­lu­xus, den sich die Ös­ter­rei­cher nach dem Zwei­ten Welt­krieg leis­ten konn­ten. Die „Bä­der­drah­rer“ be­för­der­ten ab dem An­fang der 1950er-Jahre den gan­zen Som­mer lang son­nen­hung­rige Ös­ter­rei­cher von Graz oder Wien aus ans Meer.

    Strand in Bi­bione (c) Bi­bione Live

    Man fuhr am Frei­tag­abend los und kam am nächs­ten Mor­gen an – in Li­gnano oder Je­solo, wo Sonne, Sand und Meer ab­so­lute Ur­laubsexo­tik weit weg von der Hei­mat dar­stell­ten. Am nächs­ten Sams­tag­abend kehrte der Bus mit er­hol­ten und braun­ge­brann­ten Ur­lau­bern wie­der zu­rück. Erst in den spä­ten 1960er- und 1970er-Jah­­ren, als die Fa­mi­lien an­fin­gen, selbst mit dem Auto in den Ur­laub zu fah­ren und da­nach die Flug­rei­sen leist­bar wur­den, ver­lor der Bä­der­bus an Be­deu­tung.

    2018 ist nun nicht nur die Adria selbst, son­dern auch der Bä­der­bus wie­der voll im Trend. Die Kin­der der 1980er-Jahre sind er­wach­sen ge­wor­den und wol­len nun ih­ren Spröss­lin­gen ei­nen „Ita­li­en­ur­laub wie da­mals“ zei­gen – samt Ge­lato, Pizza und Cam­pari Soda an der Strand­pro­me­nade.

    Gleich­zei­tig hat sich auch das Ur­laubs­ver­hal­ten stark ver­än­dert: Statt je­den Som­mer für meh­rere Wo­chen ans Meer zu fah­ren, bu­chen die Ös­ter­rei­cher kür­zere Ur­laube und kom­bi­nie­ren in ei­nem Jahr ver­schie­dene De­sti­na­tio­nen – bei­spiels­weise eine Fern­reise nach Asien im Win­ter, ei­nen City-Trip im Früh­jahr und da­nach ei­nen Be­such an der Adria.

    Je­solo (c) Con­sor­zio Je­solo Ve­nice 01

    Dazu kommt, dass Bus­rei­sen heute tren­dig ge­wor­den sind – spe­zi­ell für jene Städ­ter, die so­wieso auch im All­tag aufs Auto ver­zich­ten. Au­ßer­dem in­ter­es­sie­ren sich ne­ben Fa­mi­lien auch Pär­chen und Se­nio­ren ver­stärkt für den Kurz­trip an die Adria. Je­solo, Ca­orle, Bi­bione und Li­gnano ru­fen – und Li­gnano führt da­bei das Be­liebt­heits­ran­king klar an. Ge­reist wird am häu­figs­ten im Mai und Juni, ge­folgt vom Hoch­som­mer.

    Na­tür­lich hat das Bä­­der­bus-Kon­zept 2018 ein Up­grade er­fah­ren: So ge­nießt man etwa bei Ho­fer Rei­sen im mo­der­nen Rei­se­bus viele An­nehm­lich­kei­ten, die man sich in den ers­ten „Bä­der­drah­rern“ der Nach­kriegs­zeit gar nicht vor­stel­len konnte: Kli­ma­an­lage, Bord­kü­che, Kühl­schrank, DVD-An­lage, Ra­­di­o/CD-Player.

    Ein- bis zwei­mal pro Wo­che ist der Lu­xus­bus Rich­tung Sü­den un­ter­wegs: An ins­ge­samt 19 Stel­len in Ös­ter­reich kön­nen die Son­nen­hung­ri­gen zu­stei­gen, um am nächs­ten Mor­gen an ih­ren Lieb­lings­or­ten an­zu­kom­men. Wer ein Ho­tel für drei, vier oder sie­ben Nächte dazu ge­bucht hat, wird so­gar bis an die Haus­türe ge­bracht.

    Ca­orle (c) pixabay

    Die Obere Adria selbst prä­sen­tiert sich rundum er­neu­ert. Die Lieb­lings­orte von da­mals ha­ben sich in den letz­ten Jah­ren her­aus­ge­putzt: Die Pro­me­na­den wur­den sa­niert, statt Bil­­lig-Mode gibt es schi­cke Bou­ti­quen und statt bil­li­ger Im­biss­bu­den win­ken mo­derne, aus­ge­fal­lene Gas­tro­no­mie­kon­zepte und schi­cke Os­te­rien mit fri­schen Mee­res­früch­ten.

    Auch von den et­was ab­ge­wohn­ten Zim­mern mit bes­ten­falls Halb­pen­sion und lau­ni­schen Heiß-/Kal­t­­was­­ser-Du­­schen ist heute keine Spur mehr. Das Ho­tel­an­ge­bot ist brei­ter und ex­klu­si­ver ge­wor­den. Ne­ben klas­si­schen Apart­ments gibt es Life­style- und Bou­­tique-Ho­­tels und Zu­satz­ser­vices wie Kin­der­be­treu­ung und All-In­­­clu­­sive.

    Preis­bei­spiele (buch­bar bei Ho­fer Rei­sen bis 31. Mai 2018):

    Bus­reise Obere Adria: Ti­cket only für die Bus­an­reise mit 19 Zu­stiegs­stel­len in Ös­ter­reich nach Je­solo, Ca­orle, Bi­bione oder Li­gnano, hin oder re­tour ab 69 Euro pro Fahrt und Per­son (Ter­mine: 19.05. – 22.09.2018)

    Adria-Bus­­reise Bi­bione: Bus­an­reise mit 19 Zu­stiegs­stel­len in Ös­ter­reich, 3, 4 oder 7 Nächte im 3* Ho­tel Vi­enna mit Halb­pen­sion plus (Früh­stücks­buf­fet, abends 3‑Gang-Wahl­­menü inkl. Ge­tränke), 1 Liege, 1 Lie­ge­stuhl und 1 Son­nen­schirm am Strand pro Zim­mer, ab 269 Euro pro Per­son (Ter­mine: 19.05. bis 30.06.2018)

    Adria-Bus­­reise Ca­orle: Bus­an­reise mit 19 Zu­stiegs­stel­len in Ös­ter­reich, 3, 4 oder 7 Nächte im 3* Ho­tel Aus­tria mit Halb­pen­sion, 2 Lie­ge­stühle und 1 Son­nen­schirm am Strand pro Zim­mer, ab 299 Euro pro Per­son (Ter­mine: 19.05. ‑15.09.2018)

    Adria-Bus­­reise Je­solo: Bus­an­reise mit19 Zu­stiegs­stel­len in Ös­ter­reich, 3, 4 oder 7 Nächte im 4* Ho­tel Sa­lus mit Halb­pen­sion, 1 Liege, 1 Lie­ge­stuhl und 1 Son­nen­schirm am Strand pro Zim­mer, ab 339 Euro pro Per­son (Ter­mine: 02.06. – 18.09.2018)

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Saudi-Arabien startet Programm für neue Touristen-Visa

    Saudi-Ara­bien hat mit der Ver­gabe von Tou­ris­ten-Visa be­gon­nen. Bür­ger aus 49 Län­dern – dar­un­ter alle Staa­ten der EU – kön­nen auch ein E‑Visum oder ein Vi­sum bei der Ein­reise be­an­tra­gen.

    Namibia: Warnung vor wachsender Kriminalität in Windhoek

    Das deut­sche Aus­wär­tige Amt warnt vor der wach­sen­den Kri­mi­na­li­tät in Windhoek: Ne­ben Dieb­stahls­de­lik­ten kommt es in der Haupt­stadt von Na­mi­bia auch ver­mehrt zu be­waff­ne­ten Raub­über­fäl­len.

    Emirates startet biometrisches Boarding am Airport in Dubai

    Emi­ra­tes führt am Air­port in Du­bai bio­me­tri­sches Boar­ding ein: Schon bald kön­nen Pas­sa­giere, die von hier in die USA flie­gen, an den Gates eine Tech­no­lo­gie zur Ge­sichts­er­ken­nung nut­zen.

    Miami begrüßt sechs neue Boutique-Hotels der Luxusklasse

    Die Be­su­cher von Miami dür­fen sich gleich auf sechs neue Bou­tique-Ho­tels der Lu­xus­klasse freuen. Zwei ha­ben be­reits er­öff­net, vier wei­tere fol­gen bis zum Früh­jahr 2020.

    Nobu Hotel Barcelona: Die heißeste Hoteleröffnung des Jahres

    Nach Lon­don, Mar­bella und Ibiza kommt die Ho­tel­kette von Star­koch No­buyuki „Nobu“ Matsu­hisa, Schau­spie­ler Ro­bert de Niro und Film­pro­du­zent Meir Te­per nun auch nach Bar­ce­lona.

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.