airtours nimmt auch im Winter 2018/​19 wieder neue Regionen in das Programm auf – darunter den Wüsten­staat Bahrain und die ostafri­ka­ni­sche Insel Pemba. Neu im Portfolio der TUI-Luxus­rei­se­marke sind auch der Schweizer Ski-Hotspot Gstaad und die The Ritz-Carlton Yacht Collec­tion. 

Kristall­klares Wasser, zucker­weißer Strand, farben­frohe Koral­len­riffe und pures Robinson-Crusoe-Gefühl finden die Gäste auf Pemba vor. Die Schwes­ter­insel von Zanzibar ist ein absolutes Natur­pa­ra­dies vor der Küste Tansa­nias.

Constance Aiyana Pemba /​ Zanzibar (c) Constance Hotels & Resorts

Als perfekte Unter­kunft bietet sich hier das neue Constance Aiyana Zanzibar. Das Fünf-Sterne-Bouti­que­hotel mit nur 30 Villen ist das einzige Luxus­hotel auf der Insel. Eine Übernach­tung in der Beach Villa ist ab 339 Euro pro Person mit All-Inclu­sive-Verpfle­gung buchbar.

Das Rundreisen-Programm hat airtours ebenfalls aufge­stockt. Erstmals sind auch Touren durch Kambo­dscha im Portfolio. Bei der Kurzrund­reise „Angkor Deluxe“ erleben die Gäste den Sonnen­un­ter­gang direkt auf den Terrassen eines Angkor-Tempels in Ta Prohm und besuchen die bekannte Tempel­an­lage Angkor Wat. Per Boot geht es zum schwim­menden Dorf Chong Kneas. Vier Tage Rundreise kosten ab 479 Euro pro Person.

Four Seasons Bahrain Bay (c) Four Seasons Hotels & Resorts

Neu im airtours-Winter­pro­gramm ist auch das König­reich Bahrain am Arabi­schen Golf. Hier können die Stadt Muharraq mit histo­ri­schen Palästen oder die jahrtau­sen­de­alte Festung Qal’at al-Bahrain mit Aussicht auf die Skyline der Haupt­stadt Manama entdeckt werden. Im Natio­nal­park Al Areen bietet sich außerdem die Chance, Leoparden zu sehen. Buchbar sind die Hotels Four Seasons Bahrain Bay, The Ritz-Carlton Bahrain und Jumeirah Royal Saray.

Ein Luxus­hotel auf hoher See bietet die The Ritz-Carlton Yacht Collec­tion. Sie ist für die airtours-Kunden bereits ab Mitte Mai – und damit vor dem offizi­ellen Buchungs­start – buchbar. Die Schiffe mit jeweils 149 Suiten bieten erstklas­sige Restau­rants, ein modernes Design, ein großzü­giges Spa und den gewohnten Service der Luxus­marke.

(c) The Ritz-Carlton Yacht Collec­tion

Die Jungfern­fahrt startet aller­dings erst im Jahr 2020. Wer früher in See stechen möchte, entscheidet sich am besten für die neue Regent Seven Seas Splendor mit Fahrt­routen von New York nach Barce­lona oder im Mittel­meer mit beliebten Spots wie Monte Carlo und Florenz.

Die Splendor verfügt über 375 Suiten mit Balkon, wobei die größte 413 Quadrat­meter Wohnfläche umfasst. eine sieben­tä­gige Kreuz­fahrt von Barce­lona nach Rom kostet ab 4.859 Euro pro Person mit All-Inclu­sive-Verpfle­gung, Flügen und Landaus­flügen. Zudem erhalten die airtours-Gäste ein Bordgut­haben von bis zu 150 Euro.

Gstaad im Berner Oberland gehört zu den Trend-Skiorten im kommenden Winter. Nicht weniger als 53 Lifte, 220 Pisten-Kilometer, mehrere Snowparks, 170 Kilometer präpa­rierte Loipen sowie Gletscher- und Helis­kiing stehen bereit. Im tradi­ti­ons­rei­chen, 1913 erbauten Luxus­hotel Gstaad Palace ist eine Übernach­tung mit Halbpen­sion ab 375 Euro pro Person buchbar. airtours empfiehlt dazu einen Heliko­pter-Rundflug mit Champa­gner-Lunch auf 3.000 Metern Seehöhe.