Geräuschlos wie ein Vogel durch den Wald fliegen – dieses Gefühl vermit­telt ab sofort ein neues Frei­zeit­an­gebot im stei­ri­schen Urlaubsort Ramsau am Dach­stein: Am Fuße des Rittis­berg wird in diesen Tagen eine soge­nannte „Flyline” eröffnet.

Bei dieser Attrak­tion handelt es sich um eine Mischung aus Achter­bahn und Flying-Fox. An einem Stahl­rohr hängend, gleitet man über eine Strecke von rund 450 Metern nahezu geräuschlos zwischen den Baum­kronen. Die Geschwin­dig­keit ist dabei regu­lierbar: Vom gemüt­li­chen Schweben im Doppel mit Kind bis zum schnellen Kurven­flug durch den Wald ist alles möglich.

(c) Flyline Rittis­berg

Entwi­ckelt wurde die „Flyline” von einem Unter­nehmen in Südtirol, das dafür im Jahr 2014 mit dem IAPA Award der Inter­na­tional Adven­ture Park Asso­cia­tion ausge­zeichnet wurde. Der Preis wird für inno­va­tive Lösungen und deren prak­ti­sche Umset­zung vergeben.

Das Herz­stück der „Flyline” ist ein Träger­rohr­system aus Edel­stahl, das an Bäumen, Masten, Gebäuden oder ähnli­chen Trag­werken montiert werden kann. An diesem Rohr hängt ein von der Flieh­kraft gebremster Schlitten, der einen sicheren und kontrol­lierten Gleit­flug gewähr­leistet – ein echter Spaß in der freien Natur für Jung und Alt.

(c) Flyline Rittis­berg /​ Michael Simon­lehner

Am Rittis­berg sorgt schon seit zwei Jahren der neu eröff­nete Höhen­spiel­platz für einen regen Besu­cher­zu­wachs. Heuer starten hier neben der ersten stei­ri­schen „Flyline” auch ein Themen­wan­derweg für Kinder, ein E-Bike-Verleih und ein neuer Wald-Hoch­seil­garten mit drei verschie­denen Routen. Zudem wird die „Canopy Tour” neu eröffnet – ein Flyingfox-Parcours mit vier Stationen, von denen eine über den Badesee „Ramsau Beach” führt.

Ramsau liegt wie ein Balkon rund 400 Meter über dem Ennstal. Das Almen­ge­biet auf 1.600 bis 1.900 Metern Seehöhe am Fuße des Dach­steins bietet viele Rund­wan­der­mög­lich­keiten mit herr­li­chen Aussichts­punkten. Außerdem finden sich am Dach­stein­massiv unzäh­lige Klet­ter­routen und 19 Klet­ter­steige, von denen drei ausge­wie­sene Kinder­klet­ter­steige sind. Alle Infos gibt es auf www.ramsau.com.