Thai Airways ist am 20. April 2018 erstmals mit einer Boeing 787–8 am Flughafen Wien gelandet. Der „Dream­liner“ kommt künftig auf allen Flügen zwischen Wien und Bangkok zum Einsatz. Gleich­zeitig wurde die Frequenz auf dieser Strecke von vier auf fünf Flüge pro Woche erhöht.

Die thailän­di­sche Flugge­sell­schaft hat den „Dream­liner“ 2014 in die Flotte aufge­nommen und verfügt derzeit über acht Flugzeuge dieses Typs. Mit 256 Sitzplätzen fällt er aller­dings deutlich kleiner aus als die Boeing 777–300ER mit ihren 348 Sitzplätzen, die bisher auf der Strecke zwischen Wien und Bangkok zum Einsatz gekommen ist.

Boeing 787 von Thai Airways (c) TG

In der Business Class, die bei Thai Airways „Royal Silk Class“ heißt, stehen 22 Sitze in einer 2–2-2-Konfiguration bereit, die sich in ein flaches, fast zwei Meter langes Bett verwan­deln lassen. Die Economy Class besteht aus 234 Sitzplätzen in einer 3–3-3 Konfi­gu­ra­tion mit einem Sitzab­stand von 81,3 Zenti­me­tern und wurde 2017 von Skytrax als Beste der Welt ausge­zeichnet.

Der Einsatz spezi­eller Filter erhöht die Luftfeuch­tig­keit und verbes­sert so das Raumklima an Bord. Dazu kommen extra­große Fenster, ein spezi­elles LED-Beleuch­tungs­system zur Vermin­de­rung des Jetlags und ein deutlich reduzierter Lärmpegel, während die neueste Genera­tion der Rolls-Royce Trieb­werke mit rund 20 Prozent weniger Treib­stoff­be­darf und 60 Prozent weniger Lärm die Umwelt schont.

Thai Airways fliegt ab sofort täglich außer Dienstag und Mittwoch zwischen Wien und der thailän­di­schen Haupt­stadt. Der Abflug in Wien erfolgt um 14:35 Uhr und die Ankunft in Bangkok um 5:35 Uhr. Damit sind die meisten Anschlüsse zu den Zielen in Südost­asien und in Austra­lien gut erreichbar. Tickets sind bereits ab 529 Euro buchbar.

Flugplan:

TG 936 /​ Bangkok – Wien /​ 01.20 – 07.15 Uhr /​ Mo, Do, Fr, Sa, So
TG 937 /​ Wien – Bangkok /​ 14.35 – 05:35 Uhr /​ Mo, Do, Fr, Sa, So