Der Flug­hafen Wien freut sich über eine neue Lang­stre­cken­ver­bin­dung: Ab Oktober 2018 fliegt Hainan Airlines zweimal pro Woche mit einer Boeing 787 „Dream­liner“ von Wien in die chine­si­sche Metro­pole Shenzen.

Eine entspre­chende vertrag­liche Verein­ba­rung über die neue Flug­ver­bin­dung wurde im Rahmen des aktu­ellen Staats­be­suchs des öster­rei­chi­schen Bundes­prä­si­denten Alex­ander van der Bellen und Bundes­kanzler Sebas­tian Kurz in China unter­zeichnet.

Hainan Airlines ist die größte private Flug­ge­sell­schaft Chinas und wird von Skytrax schon seit 2011 mit fünf Sternen ausge­zeichnet. Die Flotte besteht aktuell 205 aus Flug­zeugen von Boeing und Airbus – darunter 50 Maschinen für die Lang­strecke. Das Stre­cken­netz umfasst mehr als 100 Städte in Asien, Austra­lien, Europa und Nord­ame­rika – davon rund 50 in China.

Shen­zhen liegt im Südosten Chinas, grenzt direkt an Hong­kong und ist dank seines Status als Sonder­wirt­schafts­zone nicht nur eine der am schnellsten wach­senden Städte der Welt, sondern auch die Stadt mit dem höchsten Pro-Kopf-Einkommen in ganz China – Macau und Hong­kong ausge­nommen. Die Zahl der Einwohner wird auf 12 Millionen geschätzt. Beliebt ist Shenzen vor allem bei Shop­ping-Touristen. Tragende Säulen der Wirt­schaft sind die Elek­tronik- und die Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­dus­trie.