• FEATURES
More

    Von Rot bis Pink: Zehn bunte Strände rund um die Welt

    Es darf auch mal bunt sein: Das On­­line-Rei­­se­­por­­tal weg.de prä­sen­tiert zehn Strände, an de­nen die Ur­lau­ber Al­ter­na­ti­ven zur klas­si­schen Farbe des San­des fin­den – sei es Weiß oder Schwarz, Rot oder Vio­lett, Pink oder ein un­be­schreib­li­ches Glit­zern.

    1
    Ramla Bay /​​ Malta

    Ramla Bay (c) www.visitgozo.com /​​ Nick Bu­g­eja

    Wenn die Ur­lau­ber rot se­hen: Ge­mein­sam mit der grü­nen Land­schaft rings­herum er­gibt der rö­t­­lich-gol­­dene Sand­strand in der Ramla Bay im Nor­den der In­sel Gozo ein be­son­ders schö­nes Farb­spiel. Zu­dem ist die Bucht ein his­to­ri­scher Ort, denn hier be­fin­det sich nicht nur die Ruine ei­ner Fes­tung der Mal­te­ser­rit­ter aus der Mitte des 18. Jahr­hun­derts, son­dern auch die „Höhle der Ka­lypso“, die Ho­mer in der Odys­see er­wähnte. Der Le­gende nach soll die schöne Nym­phe Ka­lypso den ar­men Odys­seus hier für sie­ben Jahre als „Ge­fan­ge­nen der Liebe” fest­ge­hal­ten ha­ben.

    2
    Malediven

    Ma­le­di­ven (c) Shut­ter­stock

    Auf den Ma­­le­­di­­ven-In­­­seln Mud­hoo, Vaad­hoo und Ran­gali lohnt sich ein Be­such am Meer nach dem Son­nen­un­ter­gang. Denn so­bald die Dun­kel­heit ein­bricht, kön­nen hier wahre Glit­zer­strände in fan­tas­ti­schen Far­ben be­staunt wer­den. Ver­ant­wort­lich für die­ses welt­weit ein­zig­ar­tige Na­tur­schau­spiel sind Mi­kro­or­ga­nis­men im Plank­ton, die durch die Be­we­gung des Wel­len­gangs zu leuch­ten be­gin­nen.

    3
    Puerto Naos /​​ La Palma

    Pu­erto Naos /​​ La Palma (c) In­grid Kranz /​​ pixelio.de

    Pu­erto Naos liegt an der West­küste von La Palma und ist mit sei­nen gut 600 Me­tern der längste Strand der klei­nen Ka­­na­­ren-In­­­sel. Dank sei­nes vul­ka­ni­schen Ur­sprungs be­steht er aus schwar­zem La­va­sand, der aber leicht grün schim­mert, weil er Oli­ven­staub ent­hält. Die Pal­men am Rande des Stran­des spen­den Schat­ten an hei­ßen Som­mer­ta­gen.

    4
    Whitehaven Beach /​​ Australien

    White­ha­ven Be­ach (c) Tou­rism Aus­tra­lia

    Der welt­be­rühmte White­ha­ven Be­ach ist Teil des Whits­unday Is­lands Na­tio­nal Parks – ei­ner In­sel­gruppe mit­ten im Great Bar­rier Reef. Der Strand be­steht zu fast 99 Pro­zent aus Quarz, was eine be­son­ders helle Sand­farbe er­gibt. Grüne Hü­gel und das Meer in ver­schie­de­nen Blau­tö­nen er­gän­zen das Far­ben­spiel am ei­nem der schöns­ten Plätze in Down Un­der.

    5
    Shell Beach /​​ Australien

    Shark Bay /​​ Shell Be­ach (c) Tou­rism Wes­tern Aus­tra­lia

    Sand su­chen die Ur­lau­ber am Shell Be­ach an der West­küste Aus­tra­li­ens ver­ge­bens. Denn der etwa 60 Ki­lo­me­ter lange Küs­ten­ab­schnitt am UNESCO-Welt­­­na­­tur­erbe Shark Bay – etwa 800 Ki­lo­me­ter nörd­lich von Perth – be­steht kom­plett aus Mu­scheln und ist da­mit ei­ner von nur zwei Strän­den die­ser Art welt­weit. Mil­lio­nen von klei­nen Mu­scheln und das tief­blaue Meer ma­chen ihn ganz be­son­ders – al­ler­dings soll­ten die Be­su­cher ihre Flip-Flops nicht ver­ges­sen.

    6
    Pink Beach /​​ Bahamas

    Har­bour Is­land (c) Ba­ha­mas Mi­nis­try of Tou­rism

    Har­bour Is­land ist für den Pink Sand Be­ach be­kannt, der sich an der öst­li­chen Seite der klei­nen In­sel be­fin­det und als ei­ner der schöns­ten Strände der Ba­ha­mas gilt. Das Rosa des San­des, das man­che auch als „Schwein­chen­rosa“ be­zeich­nen, stammt von mi­kro­sko­pisch klei­nen Ko­ral­len­in­sek­ten – den For­ami­ni­fe­ren. Mit ih­rer hell­rosa bis ro­ten Schale ge­ben sie dem Strand seine un­ge­wöhn­li­che Farbe.

    7
    Anse Lazio /​​ Seychellen

    Anse La­zio (c) Sey­chel­les Tou­rism Board

    Wei­ßer geht es ein­fach nicht: Die Anse La­zio liegt im Nor­den der Sey­­chel­­len-In­­­sel Pras­lin und be­geis­tert mit ih­rer Kom­bi­na­tion aus tür­kis­far­be­nem Was­ser, schnee­wei­ßem Sand und ro­ten Gra­nit­fel­sen je­den Be­su­cher. Dass der Strand be­reits als Ku­lisse für die Ba­­cardi-Wer­bung diente, ist da­her nicht ver­wun­der­lich.

    8
    Red Beach /​​ Griechenland

    San­to­rin (c) GNTOD /​​ Ro­zaki /​​ www.visitgreece.gr

    Die rote, di­rekt hin­ter dem Strand em­por­ra­gende Fels­wand und der feine schwarz-rote Kies ma­chen den Red Be­ach auf San­to­rin zu ei­nem der au­ßer­ge­wöhn­lichs­ten Strände der Welt. Er be­fin­det sich elf Ki­lo­me­ter süd­lich von Fira und ist von der be­nach­bar­ten Bucht von Akro­tiri be­quem zu Fuß er­reich­bar.

    9
    Pfeiffer Beach /​​ Kalifornien

    Pfeif­fer Be­ach (c) Shut­ter­stock

    Für Fans von Son­nen­un­ter­gän­gen hält der Pfeif­fer Be­ach ein be­son­ders Far­ben­spiel be­reit: Durch die letz­ten Son­nen­strah­len des Ta­ges und die Kris­talle im Sand schim­mert hier der Sand in ei­nem blas­sen Vio­lett. Da der Strand am High­way 1 nicht aus­ge­schil­dert ist, ha­ben die Ur­lau­ber durch­aus die Chance, das Na­tur­schau­spiel ohne gro­ßen Men­schen­an­drang zu be­ob­ach­ten.

    10
    Punaluu Black Sand Beach /​​ Hawaii

    Pu­naluu Black Sand Be­ach (c) Ha­waii Tou­rism Aut­ho­rity /​​ Tor John­son

    Ha­waii ist die In­sel der Vul­kane. Da­her fin­den sich hier auch be­son­ders viele pech­schwarze Sand­strände. Der Pu­naluu Black Sand Be­ach an der süd­öst­li­chen Küste von Big Is­land, wie die In­sel auch ge­nannt wird, ist da­bei ei­ner der be­rühm­tes­ten. Ko­kos­nus­s­pal­men säu­men den obe­ren Rand – und mit ein we­nig Glück lässt sich viel­leicht auch die eine oder an­dere See­schild­kröte ent­de­cken, die sich ge­rade am Strand sonnt.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Saudi-Arabien startet Programm für neue Touristen-Visa

    Saudi-Ara­bien hat mit der Ver­gabe von Tou­ris­ten-Visa be­gon­nen. Bür­ger aus 49 Län­dern – dar­un­ter alle Staa­ten der EU – kön­nen auch ein E‑Visum oder ein Vi­sum bei der Ein­reise be­an­tra­gen.

    Namibia: Warnung vor wachsender Kriminalität in Windhoek

    Das deut­sche Aus­wär­tige Amt warnt vor der wach­sen­den Kri­mi­na­li­tät in Windhoek: Ne­ben Dieb­stahls­de­lik­ten kommt es in der Haupt­stadt von Na­mi­bia auch ver­mehrt zu be­waff­ne­ten Raub­über­fäl­len.

    Emirates startet biometrisches Boarding am Airport in Dubai

    Emi­ra­tes führt am Air­port in Du­bai bio­me­tri­sches Boar­ding ein: Schon bald kön­nen Pas­sa­giere, die von hier in die USA flie­gen, an den Gates eine Tech­no­lo­gie zur Ge­sichts­er­ken­nung nut­zen.

    Miami begrüßt sechs neue Boutique-Hotels der Luxusklasse

    Die Be­su­cher von Miami dür­fen sich gleich auf sechs neue Bou­tique-Ho­tels der Lu­xus­klasse freuen. Zwei ha­ben be­reits er­öff­net, vier wei­tere fol­gen bis zum Früh­jahr 2020.

    Nobu Hotel Barcelona: Die heißeste Hoteleröffnung des Jahres

    Nach Lon­don, Mar­bella und Ibiza kommt die Ho­tel­kette von Star­koch No­buyuki „Nobu“ Matsu­hisa, Schau­spie­ler Ro­bert de Niro und Film­pro­du­zent Meir Te­per nun auch nach Bar­ce­lona.

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.