Aus­trian Air­lines hat den Einbau der neuen Pre­mium Eco­nomy Class abge­schlossen. Die neue Zwi­schen­klasse steht damit ab sofort in allen elf Lang­stre­cken­flug­zeugen der Flotte zur Ver­fü­gung.

Ins­ge­samt wurden in den letzten Monaten 228 neue Pre­mium Eco­nomy Sitze ein­ge­baut. Das zwölfte Lang­stre­cken­flug­zeug, das Aus­trian Air­lines im Früh­jahr 2018 neu in die Flotte auf­nimmt, wird eben­falls mit der Pre­mium Eco­nomy aus­ge­stattet sein.

Pre­mium Eco­nomy Class (c) Aus­trian Air­lines

Der eigens für die Luft­hansa Group ange­fer­tigte Sitz des Her­stel­lers ZIM fällt bis zu 3 cm breiter aus als in der Eco­nomy Class und beschert den Pas­sa­gieren mit einem Sitz­ab­stand von bis zu 97 cm auch deut­lich mehr Bein­frei­heit. Es han­delt sich dabei um jenes Modell, das auch in der Pre­mium Eco­nomy Class der Luft­hansa zum Ein­satz kommt und von den Viel­flie­gern durch­wegs gute Noten erhalten hat.

Fuß­stützen ent­lasten die Beine auf den langen Flügen, wäh­rend sich die Rücken­lehne um bis zu 40 Grad nach hinten neigen lässt. Die breite Mit­tel­arm­lehne zwi­schen den Sitzen ermög­licht mehr Platz für jeden Pas­sa­gier. Jeder Sitz ist zudem mit einer Steck­dose und einem USB-Anschluss aus­ge­stattet. Das umfang­reiche Unter­hal­tungs­pro­gramm wird auf 12-Zoll-Touch­screens mit Fern­be­die­nung prä­sen­tiert.

Pre­mium Eco­nomy Class (c) Aus­trian Air­lines

Die neue Pre­mium Eco­nomy Class bietet aber weit mehr als nur einen beque­meren Sitz. So können die Flug­gäste zwei Gepäck­stücke mit jeweils bis zu 23 Kilo­gramm kos­tenlos ein­che­cken. An Bord wählen sie aus der Menü­karte ihr Lieb­lings­ge­richt, das dann auf Por­zel­lang­e­schirr ser­viert wird. Dar­über hinaus erhält jeder Pas­sa­gier einen Kul­tur­beutel mit nütz­li­chen Reise-Acces­soires. Alle Infor­ma­tionen zur Pre­mium Eco­nomy Class sind unter premium-economy.austrian.at zu finden.