Das Huvafen Fushi setzt wieder Maßstäbe für Luxus-Unter­künfte auf den Male­diven: Ab 20. März zeigt das neue, 800 Quadrat­meter große PlayPen Pent­house am Strand des Hidea­ways, wie gut der schil­lernde Style der New Yorker Upper East Side und moderne Pariser Lebensart in ein Strand­haus passen.

Gäste, die das Pent­house buchen, erwa­chen in einem erhöhten Haupt­schlaf­zimmer mit Blick auf den Ozean. Entspan­nend wird es im haus­ei­genen Dampfbad, der privaten Sauna oder im 60 Quadrat­meter großen Infi­nity-Pool aus tief­schwarzem Lava­ge­stein.

PlayPen Pent­house (c) Huvafen Fushi

Über eine sepa­rate Treppe gelangen die Gäste in das tiefer liegende Wohn­zimmer und in den angren­zenden privaten Innenhof des Pent­house. Vervoll­stän­digt wird das exklu­sive Urlaubs­er­lebnis durch eine private Lounge, einen Unter­hal­tungs­be­reich mit Cock­tail-Bar und einem an die Villa anschlie­ßenden privaten Garten, der direkt zum Sand­strand führt.

PlayPen Pent­house (c) Huvafen Fushi

Die Krönung des Aufent­halts in der neuen PlayPen Villa ist aber der exklu­sive Service des „Thakuru“, wie der private Butler auf den Male­diven genannt wird. Unter­stützt von einem profes­sio­nellen Team, will er den Gästen jeden Wunsch von den Lippen ablesen – ob es nun ein privates Barbecue oder ein roman­ti­sches Pick­nick am Strand ist, eine Massage im Unter­wasser-Spa oder ein Schnor­chel-Ausflug.

(c) Huvafen Fushi /​ Male­diven
(c) Huvafen Fushi /​ Male­diven

Das Huvafen Fushi gilt als Ikone der male­di­vi­schen Luxus­ho­tels und hat hier auch einen ganz eigenen Life­style geprägt. Im welt­weit ersten Unter­wasser-Spa tauchen die Gäste sprich­wört­lich ab und genießen ihre Anwen­dungen unter der Wasser­ober­fläche, während sich vor den Glas­wänden die tropi­schen Fische tummeln.

Unter­wasser-Spa (c) Huvafen Fushi /​ Male­diven
(c) Huvafen Fushi /​ Male­diven

Ein sinn­li­ches Erlebnis sind auch die Restau­rants – vom „Celsius“, wo das Früh­stück serviert wird, über das italie­ni­sche „Forno“ bis zum japa­ni­schen „Feeling Koi“. Das neue Pent­house ist ab 17.000 US-Dollar pro Nacht bei einem Mindest­auf­ent­halt von fünf Nächten buchbar. Mehr über das Huvafen Fushi auf travel4news lesen Sie hier: Neues Design und „Adults-only“ im Huvafen Fushi. Weitere Infos sind auf www.huvafenfushi.com zu finden.