Qatar Air­ways hat anläss­lich der ITB Berlin einen deut­li­chen Ausbau des welt­weiten Stre­cken­netzes ange­kün­digt: In diesem und im nächsten Jahr sollen nicht weniger als 16 neue Desti­na­tionen dazu­kommen.

Zu den neuen Flug­zielen, die Group Chief Exe­cu­tive Akbar Al Baker in Berlin ver­kün­dete, gehören unter anderem Cebu und Davao auf den Phil­ip­pinen, Lang­kawi in Malaysia, Da Nang in Vietnam sowie Bodrum, Hatay und Antalya in der Türkei.

In Europa werden London Gat­wick, Car­diff, Lis­sabon, Tal­linn, Malta, Mykonos, Thes­sa­lo­niki, Málaga und Luxem­burg ins Stre­cken­netz auf­ge­nommen. Außerdem wird Qatar Air­ways die täg­li­chen Flüge nach Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, War­schau, Prag und Kiew ver­dop­peln und die täg­li­chen Flüge nach Madrid, Bar­ce­lona und auf die Male­diven ver­drei­fa­chen.

Nicht zuletzt könnte die Air­line aus Doha schon bald mit ihrer neuen Busi­ness Class nach Deutsch­land fliegen – zunächst ab Mai dieses Jahres nach Frank­furt und dann bis zum Ende des Som­mers auch nach Mün­chen und Berlin. Damit hätten erst­mals auch deut­sche Pas­sa­giere die Mög­lich­keit, die revo­lu­tio­näre Qsuite zu erleben.