Malediven: Neues Design und „Adults-only“ im Huvafen Fushi

Das Hu­va­fen Fu­shi ver­spricht ab so­fort noch mehr Ex­klu­si­vi­tät und Ent­span­nung: Seit Jän­ner 2018 heißt es hier „Adults-only“. Zu­gleich er­strahlt das Sechs-Sterne-Hi­dea­way im west­li­chen Nord Malé Atoll der Ma­le­di­ven nach ei­ner Er­fri­schungs­kur in neuem Glanz.

Das neue De­sign der ins­ge­samt 44 Bun­ga­lows und Vil­len wurde vom ita­lie­ni­schen Lu­xus-La­bel Bot­tega Ve­neta in­spi­riert und war­tet mit hel­len Far­ben und flie­ßen­den Stof­fen auf. Die of­fene Bau­weise, die für das Hu­va­fen Fu­shi so cha­rak­te­ris­tisch ist, wurde bei­be­hal­ten.

Alle Un­ter­künfte ver­fü­gen über ei­nen pri­va­ten Pool und bie­ten ei­nen atem­be­rau­ben­den Blick über die Wei­ten des In­di­schen Oze­ans. High­light des Re­sorts bleibt auch wei­ter­hin das welt­weit erste und bis heute ein­zige Un­ter­was­ser-Spa, das über ei­nen lan­gen Holz­steg er­reich­bar ist.

Wäh­rend sich vor den Glas­wän­den des Spas die tro­pi­schen Fi­sche tum­meln, wer­den im In­ne­ren die Sinne auf Ent­de­ckungs­reise ge­schickt. Ein sinn­li­ches Er­leb­nis sind auch die Re­stau­rants: Im „Cel­sius“ wird das Früh­stück ser­viert , im ita­lie­ni­schen „Forno“ knis­tert der Holz­ofen un­ter dem Pal­men­dach und im „Fee­ling Koi“ war­tet ja­pa­ni­sches Fine-Di­ning.

Die ele­gante Wein­bar „Vinum“ – acht Me­ter tief un­ter der Ober­flä­che der In­sel ge­le­gen – und die Cock­tail­bar „Um­bar“ er­gän­zen das An­ge­bot. Das Hu­va­fen Fu­shi ist in 35 Mi­nu­ten mit dem Speed­boat von Malé aus zu er­rei­chen.

www.huvafenfushi.com