Ob Neu­ling oder „alter Hase“: Diese acht Apps bieten wert­volle Infor­ma­tionen und Insider-Tipps für Besu­cher in Süd­afrika – vom schnellen und sicheren Trans­port in den Metro­polen über ein spon­tanes Essen in lokaler Gesell­schaft bis zu Aus­flügen auf den Spuren von Nelson Man­dela.

- Uber: Spon­tane Mobi­lität garan­tiert. Die Uber-App bietet einen schnellen und auch sicheren Trans­port in den süd­afri­ka­ni­schen Metro­polen. Bei der Bestel­lung erscheinen das Num­mern­schild, der Name und die Tele­fon­nummer des Fah­rers auf dem Smart­phone-Dis­play. Beson­ders prak­tisch: Uber akzep­tiert die bar­geld­lose Zah­lung und ist zudem noch güns­tiger als ein her­kömm­li­ches Taxi.

Johan­nes­burg (c) www.dein-suedafrika.de

- Gau­train: Schnell den rich­tigen Zug finden. Wer günstig und schnell vom Flug­hafen Johan­nes­burg in die Innen­stadt oder nach Pre­toria möchte, findet mit der Gau­train-App den rich­tigen Anschluss. Hier finden die Rei­senden auf einen Blick die Abfahrts­zeiten der Züge und einen Preis­rechner. Zudem erleich­tert die Hal­te­stellen-Suche die Ori­en­tie­rung.

Kap­stadt (c) travel by tropf

- VoiceMap: Der spre­chende Rei­se­be­gleiter. Für alle Indi­vi­du­al­rei­senden gibt es nun die Mög­lich­keit, Kap­stadt fle­xibel zu Fuß mit einem Audio­guide zu erkunden. Die neue App kennt mehr als 30 span­nende Spa­zier­gänge durch Kap­stadt und begleitet den Rei­senden per Stimme auf der urbanen Safari. Natür­lich gehören wie bei einem rich­tigen Tour­guide kleine Anek­doten zu den ver­schie­denen Sta­tionen dazu.

Süd­afrika (c) TUI

- Madiba’s Journey – Auf den Spuren von Nelson Man­dela. Wer auf den Fuß­stapfen von Nelson Man­dela durch Süd­afrika wan­deln möchte, wird von dieser prak­ti­schen App begeis­tert sein. Sie leitet den Rei­senden nicht nur zu geschichts­träch­tigen Orten, son­dern ver­sorgt ihn auch mit zusätz­li­chen Infos – wie etwa dem Wet­ter­be­richt und der aktu­ellen Ent­fer­nung zum Ziel. Aus­ge­wählter Audio-Con­tent zu den Sta­tionen macht gerade im Man­dela-Jahr 2018 die Reise zu einem ganz beson­deren, authen­ti­schen Erlebnis.

Süd­afrika (c) www.dein-suedafrika.de

- Trail Guide South Africa: Für aben­teu­er­lus­tige Wan­derer. Ob es nun Wan­dern in den Wein­bergen, den Dra­kens­bergen und am Blyde River Canyon oder eine große Fahr­rad­tour rund um das Land am Kap ist: Hier finden natur­be­geis­terte Süd­afrika-Tou­risten die besten Routen. Die App berück­sich­tigt Länge, Dauer und Schwie­rig­keits­grad und ermög­licht es, nach den eigenen Fähig­keiten eine pas­sende Wan­der­route zusam­men­zu­stellen. Wei­tere Fea­tures wie GPS-Tracking, Tipps zur Aus­rüs­tung und Not­fall-Kon­takte ergänzen die App – und wer nach einem beson­ders zau­ber­haften Plätz­chen für einen spon­tanen Lunch oder ein kühles Getränk sucht, findet auch prak­ti­sche Insider-Tipps.

Süd­afrika (c) www.dein-suedafrika.de

- Cape Wine Farms: Digi­taler Weg­weiser für Wein­lieb­haber. Diese prak­ti­sche App lädt zu Ent­de­ckungs­touren durch die süd­afri­ka­ni­schen Wein­an­bau­ge­biete ein. Sie zeigt aber nicht nur Wein­güter und Events in der Nähe – mit nur wenigen Fin­ger­stri­chen lässt sich direkt über die App eine Wein-Tour, eine Wein­ver­kos­tung am Nach­mittag oder eine Wein-Party mit Live-Musik am Abend buchen. Tages­ak­tuell verrät die „Buzz“-Funktion, welche Ver­an­stal­tung gerade beson­ders gefragt ist. Über die User-Bewer­tungen kann man sich einen ersten Ein­druck von den Wein­gü­tern machen und andere User auch an den eigenen Erfah­rungen teil­haben lassen.

Süd­afrika (c) www.dein-suedafrika.de

- Dine4Six: Essen ver­bindet. Frisch aus der digi­talen Küche ermög­licht diese neue App in Kap­stadt ein Erlebnis der beson­deren Art: Seit Anfang Jänner 2018 bringt Dine4Six sechs unbe­kannte Gour­mets zu einem kuli­na­ri­schen „Blind Date” an einen Tisch. Zwi­schen Sushi, Sea­food und Umvubo können sich bisher Fremde über Gott und die Welt unter­halten und bei einem Glas süd­afri­ka­ni­schen Chenin Blanc zu Freunden werden. Die App eignet sich beson­ders für Neu­linge, die neu­gierig auf Land, Leute und kuli­na­ri­sche Köst­lich­keiten sind. Einige Restau­rants bieten für das neue Mee­ting-Format bereits spe­zi­elle Menüs an, die per­fekt auf eine gesel­lige Runde abge­stimmt sind.

- Happy Cow: Vege­ta­ri­sche und vegane Restau­rants. Diese kos­ten­pflich­tige App ist für alle Vege­ta­rier und Veganer unver­zichtbar, wenn sie in Süd­afrika unter­wegs sind. Sie listet rein vegane und vege­ta­ri­sche Restau­rants auf und ermög­licht zudem über ver­schie­dene Kate­go­rien eine Ein­gren­zung nach Län­der­kü­chen. Ebenso werden Back­shops, Eis­dielen und vegane Läden in der näheren Umge­bung ange­zeigt.