Kinosaal in der Boeing 787 (c) Ameco

Crystal Cabin Award: Das sind die neuen Trends im Flugzeug

Groß­raum­ab­teile für Fa­mi­lien, 3D-Mo­ni­tore und VR-Bil­len: Auch heuer kämp­fen Flug­zeug­bauer, Zu­lie­fe­rer, Uni­ver­si­tä­ten und Air­lines wie­der um den re­nom­mier­ten „Crys­tal Ca­bin Award“, mit dem all­jähr­lich die bes­ten Kon­zepte für mehr Kom­fort und neue Er­leb­nisse im Flug­zeug aus­ge­zeich­net wer­den.

Ins­ge­samt 91 in­no­va­tive Kon­zepte aus 18 Län­dern schaff­ten es dies­mal auf die Short­list. Wen die Ex­per­ten-Jury un­ter die weg­wei­sen­den Luft­fahrt-Kon­zepte die­ses Jah­res wählt, ent­schei­det sich am 10. April 2018 im Rah­men der Bran­chen-Leit­messe „Air­craft In­te­riors Expo“ in Ham­burg.

Se­cant Lu­min­ous Con­cept (c) Rock­well Col­lins

Mit Air­bus, Boe­ing, Bom­bar­dier, Em­braer und Gul­f­stream fin­den sich in die­sem Jahr fünf große Flug­zeug­her­stel­ler auf der Short­list des Awards. Ne­ben wei­te­ren Bran­chen­grö­ßen wie Diehl, Rock­well Col­lins und Zo­diac Ae­ro­space ge­hen zu­dem stu­den­ti­sche Kon­zepte von zehn Uni­ver­si­tä­ten aus der gan­zen Welt ins Ren­nen.

Auch in­ter­na­tio­nal re­nom­mierte Air­lines fin­den sich un­ter den Kan­di­da­ten – vor al­lem im Pre­mium-Seg­ment. So sor­gen bei­spiels­weise die neuen First-Class-Sui­ten im Air­bus A380 von Sin­g­a­pore Air­lines für eine Ho­tel­zim­mer-At­mo­sphäre – und auch die neue QSuite von Qa­tar Air­ways hat es auf die Short­list ge­schafft.

Zahl­rei­che Kon­zepte kon­zen­trie­ren sich auf das Flug­er­leb­nis in den „hin­te­ren Rei­hen” der Ka­bine – zum Bei­spiel mit neu­ar­ti­gen Arm­leh­nen, die Platz für zwei El­len­bo­gen bie­ten, oder lärm­schlu­cken­den Kopf­stüt­zen, die sich mit ei­nem ein­zi­gen Griff schüt­zend vor die Oh­ren bie­gen lässt.

Selbst­ver­ständ­lich deckt die Short­list nicht nur die Grund­be­dürf­nisse des Pas­sa­giers ab. Zahl­rei­che Ein­rei­chun­gen aus dem Mul­ti­me­dia-Be­reich sol­len dazu bei­tra­gen, dass die Zeit an Bord wirk­lich wie im Flug ver­geht – von 3D-Mo­ni­to­ren bis zu Vir­tual Rea­lity-Bril­len. Wir ha­ben hier die span­nends­ten Kon­zepte aus­ge­wählt.

(c) Ameco

Eine Pri­vat­vor­stel­lung hoch über den Wol­ken wol­len die jun­gen chi­ne­si­schen De­si­gner von Ame­con den Pas­sa­gie­ren gön­nen. Ihr Kon­zept „B787 VIP In­te­rior De­sign“ für die Boe­ing 787 be­inhal­tet auch ei­nen Ki­no­saal.

(c) Ameco

Zum Kino an Bord passt dann auch die­ser lu­xu­riöse Wasch­raum, der eben­falls von Ameco stammt. Aber wer sagt, dass Wasch­räume in Flug­zeu­gen wirk­lich im­mer so klein und eng sein müs­sen? Emi­ra­tes hat es ja mit den gro­ßen Dusch­räu­men für die First Class des A380 schon vor­ge­macht.

(c) Jamco

Ne­ben der Enge ist auch die lange Ver­weil­dauer auf den Bord­toi­let­ten ein Pro­blem, dem sich die De­si­gner wid­men. Die di­rekt vor den Toi­let­ten of­fen an­ge­leg­ten Wasch­be­rei­che von Jamco sol­len die War­te­schlan­gen deut­lich ver­kür­zen.

(c) Sin­g­a­pore Air­lines

Die neuen First-Class-Sui­ten im Air­bus A380 von Sin­g­a­pore Air­lines sind auf den ers­ten Blick kaum noch von ei­nem Ho­tel­zim­mer zu un­ter­schei­den: Wer zu zweit reist, lässt die Trenn­wand zur be­nach­bar­ten Suite vom Crew-Mit­glied ver­stauen und er­hält da­mit ein ech­tes Dop­pel­bett.

(c) Rock­well Col­lins

Auch das Kon­zept „Val­ky­rie“ von Rock­well Col­lins will den Pas­sa­gie­ren an­ge­nehme Träume über den Wol­ken er­mög­li­chen, denkt da­bei aber eher an die Busi­ness Class: Wenn der Pas­sa­gier wach ist, fin­det er ge­nü­gend Platz zum Ar­bei­ten und Es­sen vor. Will er schla­fen, kommt eine Ma­tratze aus der Kon­sole.

(c) Qa­tar Air­ways

Die neue QSuite für die Busi­ness Class von Qa­tar Air­ways hat be­reits bei ih­rer Vor­stel­lung im Vor­jahr welt­weit für Schlag­zei­len ge­sorgt. Dass sie es nun auch auf die Short­list des „Crys­tal Ca­bin Award“ ge­schafft hat, ist da­her keine Über­ra­schung. Bei Be­darf kön­nen bis zu vier Sitze zu­ein­an­der po­si­tio­niert wer­den, um so eine Art „Groß­raum­ab­teil” für die ganze Fa­mi­lie zu schaf­fen.

(c) Uni­ver­si­tät Cin­ci­n­atti

Von der US-Uni­ver­si­tät Cin­cin­nati stammt das Kon­zept „Boe­ing On­board“. Mit Aug­men­ted Rea­lity soll der Flug­gast ei­nen spie­le­ri­schen Zu­gang zu al­len re­le­van­ten Flug­in­for­ma­tio­nen er­hal­ten. Auch ein Web­brow­ser ist Teil des Kon­zepts.

(c) Haeco

Wer sich vom Nach­barn oder der Laut­stärke in der Flug­zeug­ka­bine ge­stört fühlt, wird an der lärm­schlu­cken­den Kopf­stütze des Sitz­her­stel­lers Haeco seine Freude ha­ben. Sie lässt sich mit ei­nem ein­zi­gen Griff schüt­zend vor die Oh­ren bie­gen.

(c) Air­bus

Ab­len­kung auf län­ge­ren Flü­gen könn­ten den Pas­sa­gie­ren auch die Vir­tual Rea­lity-Bril­len ver­schaf­fen, die Air­bus vor­schlägt.

(c) Air­bus

Eben­falls von Air­bus stammt das Ka­bi­nen­de­sign „Fa­mily Air­space“ für den A320, das die Pas­sa­giere auf eine neue Art an Bord will­kom­men hei­ßen will – in­klu­sive Licht­kon­zept.

(c) Ae­ro­foam

Ob diese ei­gen­ar­tige Er­fin­dung tat­säch­lich den ewi­gen Streit um die Arm­lehne im Flie­ger be­en­den kann? Die neu­ar­ti­gen Arm­leh­nen von Ae­ro­foam In­dus­tries bie­ten je­den­falls Platz für zwei El­len­bo­gen, was vor al­lem jene Pas­sa­giere freuen könnte, die den un­be­lieb­ten Mit­tel­sitz er­wischt ha­ben.