Von alter­nativ bis klas­sisch: Für alle, die in diesem Jahr einen Städ­te­trip in Europas Metro­polen planen und nach außer­ge­wöhn­li­chen Kunst- und Kul­tur­ver­an­stal­tungen suchen, hat das Online-Portal GetYour­Guide einen Kul­tur­ka­lender erstellt, der von Blumen über Bal­lett bis zu Bach reicht.

1Februar 2018: Karneval auf Teneriffa

Knapp zwei Wochen herrscht Aus­nah­me­zu­stand auf Tene­riffa: Der Car­naval de Tene­rife ist mitt­ler­weile der zweit­größte Kar­neval welt­weit. Tra­di­tio­nell beginnt die när­ri­sche Zeit mit der Wahl der Fest­kö­nigin, die am ersten Mitt­woch statt­findet. Ein wei­terer Höhe­punkt ist am ersten Freitag der fei­er­liche Umzug, bei dem Tau­sende Kos­tü­mierte und Dut­zende Musik­gruppen über Stunden die Straßen füllen und ordent­lich feiern.

Ort: Santa Cruz de Tene­rife /​ Tene­riffa
Zeit: 07. – 18. Februar 2018

2März 2018: Blumenpracht im Keukenhof

„Blu­men­ro­mantik“ lautet das dies­jäh­rige Motto der Blu­men­schau im Keu­kenhof in Lisse – rund 40 Kilo­meter süd­west­lich von Ams­terdam. Auf 32 Hektar Fläche werden mehr als sieben Mil­lionen Zwie­beln von rund 800 ver­schie­denen Tulpen-Sorten gepflanzt. Ganz lan­des­ty­pisch fahren die Besu­cher per Fahrrad durch die Blu­men­schau im his­to­ri­schen Park, der mit seinen jahr­hun­der­te­alten Buchen im Jahr 1857 als Orna­ment­garten für das Kas­teel Keu­kenhof ent­worfen wurde. Abschluss und Höhe­punkt bilden am 12. und 13. Mai Dar­steller mit Kos­tümen aus dem 19. Jahr­hun­dert, die mit ihren Tanz-Dar­bie­tungen die Besu­cher in die Zeit der Romantik zurück­ver­setzen.

Ort: Keu­kenhof in Lisse /​ Nie­der­lande
Zeit: 22. März – 13. Mai 2018

3April 2018: Ballett im Schloss Versailles

Das Béjart Ballet Lau­sanne wurde 1987 gegründet. Das erklärte Ziel des Grün­ders Mau­rice Béjart war, das Bal­lett für ein grö­ßeres Publikum zugäng­lich zu machen. Daher touren die 44 Tänzer um die ganze Welt. Im April dieses Jahres werden sie in einer ganz beson­deren Loca­tion auf­treten – im Schloss Ver­sailles. Die ehe­ma­lige Königs­re­si­denz von Ludwig XIV. zieht jähr­lich rund 15 Mil­lionen Besu­cher an und ist somit das meist­be­suchte Schloss in Frank­reich. Das Bal­lett „t ’M et varia­tions…“ wird in der König­li­chen Oper des Schlosses auf­ge­führt und ist eine Hom­mage an den Gründer, der im Jahr 2007 ver­starb.

Ort: Schloss Ver­sailles /​ Frank­reich
Zeit: 05. – 08. April 2018

4Mai 2018: Dublin Dance Festival

Das Dublin Dance Fes­tival ist die füh­rende Tanz­ver­an­stal­tung im iri­schen Kunst­ka­lender. Jedes Jahr im Mai bringt das Fes­tival Tanz­künstler und Cho­reo­gra­phen aus der ganzen Welt im Natio­nal­theater The Abbey zusammen, die hier vor allem zeit­ge­nös­si­schen Tanz prä­sen­tieren. Höhe­punkte sind diesmal unter anderem das roman­ti­sche Bal­lett „Giselle“, das Stück „Cate­dral“ der Fla­men­co­tän­zerin Patricia Guer­rero und Oona Doh­erty mit ihrem alter­na­tiven Stück „Hard To Be Soft – A Bel­fast Prayer“.

Ort: Dublin /​ Irland
Zeit: 02. – 20. Mai 2018

5Juni 2018: Musical in London

Das Musical „The King and I“ basiert auf dem Roman „Anna und der König von Siam“ und wird ab Juni 2018 im London Pal­la­dium – einem der bekann­testen Theater des Lon­doner West Ends – zu sehen sein. Die eng­li­sche Leh­rerin und Witwe Anna Leo­no­wens reist 1862 mit ihrem Sohn nach Siam, um den Kin­dern des Königs Rama IV. Eng­lisch und west­liche Bil­dung bei­zu­bringen und stellt dabei das ganze König­reich auf den Kopf. Im his­to­ri­schen Ambi­ente des Thea­ters finden mehr als 2.200 Per­sonen auf den roten Samt­sitzen Platz.

Ort: Pal­la­dium /​ London
Zeit: 21. Juni – 04. August 2018

6Juli 2018: Folkloretage in Prag

Das größte Folk­lore-Fes­tival für Ama­teure in Mit­tel­eu­ropa findet jedes Jahr in Prag statt: Tanz-, Gesang-, Trachten- und Musik­gruppen sowie Orchester und Trach­ten­ka­pellen aller Art nehmen an diesem Fest teil. Als Höhe­punkt ziehen dann die Ensem­bles am letzten Tag durch die Straßen der Prager Alt­stadt. Dabei nehmen nicht nur Künstler aus Europa teil – im letzten Jahr waren auch süd­ame­ri­ka­ni­sche Ensem­bles ange­reist, um die Tra­di­tionen ihrer Region und ihres Landes vor Tau­senden von Zuschauern zu prä­sen­tieren.

Ort: Prag /​ Tsche­chien
Zeit: 19. – 22. Juli 2018

7August 2018: „Hope to Nope“ in London

Das letzte Jahr­zehnt war bewegt – ange­fangen von der Finanz­krise im Jahr 2008 über den ara­bi­schen Früh­ling und die Flücht­lings­krise bis zum Brexit. In der Aus­stel­lung „Hope to Nope: Gra­phics and Poli­tics 2008 – 2018“ geht es um die ver­schie­denen Methoden, die in den ver­gan­genen zehn Jahren zur Kom­mu­ni­ka­tion poli­ti­scher Bot­schaften ver­wendet wurden: Wäh­rend tra­di­tio­nelle Medien auf Hash-Tags und Memes zurück­griffen, hat auf den Straßen kri­ti­sches Gra­fik­de­sign den Men­schen eine poli­ti­sche Stimme gegeben. Die Aus­stel­lung findet im Design Museum in London statt, das 1989 mit dem Schwer­punkt Innen­ar­chi­tektur, Archi­tektur, Grafik, Mode und Indus­trie­de­sign gegründet wurde.

Ort: Design Museum /​ London
Zeit: bis 12. August 2018

8September 2018: Internationaler Film in Island

Eines der größten und viel­sei­tigsten Fes­ti­vals in Island ist das „Reyk­javík Inter­na­tional Film Fes­tival“. Film­fans können hier die neusten inter­na­tio­nalen Werke aus mehr als 40 Län­dern genießen und gleich­zeitig mit Regis­seuren über ihre Arbeiten spre­chen sowie an Panels und Work­shops, Kon­zerten und Aus­stel­lungen teil­nehmen. Dabei werden die Filme nicht nur in klas­si­schen Kino­sälen gezeigt, son­dern auch in einem Schwimmbad oder im Haus eines Film­pro­du­zenten.

Ort: Reyk­javík /​ Island
Zeit: 28. Sep­tember – 08. Oktober 2018

9Oktober 2018: „Weiße Nacht“ in Brüssel

Die „Nuit Blanche“ – also die „Weiße Nacht“ – ist in Brüssel mitt­ler­weile eine feste Größe im Kul­tur­ka­lender mit Hun­derten kul­tu­rellen, sport­li­chen, musi­ka­li­schen und fest­li­chen Akti­vi­täten wie Instal­la­tionen, Mul­ti­media-Pro­jek­tionen, Kon­zerten, inter­ak­tiven Events und Auf­tritten von DJs. Das Fes­tival findet in den Marollen statt – einem Arbei­ter­viertel süd­lich der Brüs­seler Innen­stadt, das sich mitt­ler­weile zum In-Viertel ent­wi­ckelt hat und vor allem für seine quir­ligen Floh­märkte bekannt ist.

Ort: Brüssel /​ Bel­gien
Zeit: 06. – 07. Oktober 2018

10November 2018: Kurzfilmtage in der Schweiz

Jedes Jahr lassen sich etwa 15.000 Zuschauer in Win­ter­thur – 20 Minuten nord­öst­lich von Zürich – von den Inter­na­tio­nalen Kurz­film­tagen über­ra­schen: Ins­ge­samt 200 Filme aus aller Welt werden hier an sechs Tagen prä­sen­tiert. Das Herz­stück des Fes­ti­vals bilden dabei fünf Wett­be­werbe, in denen unter anderem ein inter­na­tio­nales Pro­jekt und der beste Kurz­film aus der Schweiz prä­miert werden. Die Gewinner werden am Sonn­tag­abend ver­kündet und bilden den krö­nenden Abschluss der Kurz­film­tage.

Ort: Win­ter­thur /​ Schweiz
Zeit: 06. – 11. November 2018

11Dezember 2018: Bach-Chor in der Elbphilharmonie

Der Carl-Philipp-Ema­nuel-Bach-Chor wurde nach dem berühm­testen Sohn von Johann Sebas­tian Bach benannt und gehört zu den renom­mier­testen Chören in Ham­burg. Beim tra­di­tio­nellen Weih­nachts­kon­zert, das in diesem Jahr in der Elb­phil­har­monie statt­findet, wollen die rund 80 Sän­ge­rinnen und Sänger die Besu­cher mit einem außer­ge­wöhn­li­chen Reper­toire ver­zau­bern, das vom Barock bis in die Moderne und vom Bach-Ora­to­rium bis zur A-cap­pella-Musik reicht.

Ort: Elb­phil­har­monie /​ Ham­burg
Zeit: 15. Dezember 2018