Utah / USA (c) America Unlimited

Dem Abenteuer auf der Spur: Roadtrips durch Amerika

Frei, un­ab­hän­gig und in­di­vi­du­ell: Diese At­tri­bute ver­bin­den Ur­lau­ber mit ei­nem Road­t­rip. Der fahr­bare Un­ter­satz – ob Auto, Mo­tor­rad oder Cam­per – gilt vie­len als Sym­bol für Un­ge­bun­den­heit und au­to­nome Ent­schei­dung beim Rei­sen. 

Den USA ge­bührt zwei­fels­frei der Ti­tel „Hei­mat des Road­t­rips“. Un­zäh­lige Hol­ly­wood-Klas­si­ker hul­di­gen dem Thema – wie etwa der le­gen­däre Mo­to­rad­strei­fen „Easy Ri­der“ aus dem Jahr 1969 mit Pe­ter Fonda und Den­nis Hop­per, „Wild at He­art“ von Re­gis­seur Da­vid Lynch, „Thelma & Louise“ von Rid­ley Scott oder „Into the Wild“ von Sean Penn.

USA (c) Ame­rica Un­li­mi­ted

„Der Road­t­rip liegt 2018 ab­so­lut im Trend. Für viele ge­hört er auf die so­ge­nannte Bu­cket List“, weiß Timo Koh­len­berg, Ge­schäfts­füh­rer von Ame­rica Un­li­mi­ted: „Die Reise mit dem Auto er­mög­licht es, die De­sti­na­tio­nen im ei­ge­nen Rhyth­mus zu er­kun­den – in­di­vi­du­ell, stress­frei und am bes­ten noch mit dem Part­ner oder dem bes­ten Freund oder der bes­ten Freun­din zu er­le­ben. Die Fahrt ist Teil des selbst ar­ran­gier­ten Aben­teu­ers und er­laubt, in kur­zer Zeit mög­lichst viel zu se­hen und meh­rere Ziele zu ver­bin­den.“

Dass sich die Road­t­rips auf der Über­hol­spur be­fin­den, be­le­gen auch die ste­tig stei­gen­den Bu­chungs­zah­len. So ver­zeich­nete Ame­rica Un­li­mi­ted als Spe­zia­list für Tou­ren durch die USA und Ka­nada in den letz­ten Jahr ein Plus von 25 Pro­zent für Tou­ren mit dem Auto der Cam­per.

Ka­nada (c) Ame­rica Un­li­mi­ted

Vor al­lem Ka­nada boomt: 2017 be­trug das Wachs­tum der De­sti­na­tion bis zu 60 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr und auch 2018 zeich­net sich schon jetzt ein wach­sen­des Ge­schäft ab. „Wir er­war­ten für Ka­nada eine noch­ma­lige Stei­ge­rung von 20 Pro­zent für das lau­fende Ge­schäfts­jahr“, so Koh­len­berg: „Aber auch die USA sind  be­dingt auch durch den wie­der er­stark­ten Euro – im Kom­men.“

Der Er­folg des 2006 un­ter der Lei­tung der jun­gen Ge­schäfts­füh­rer Ju­lia Kurz (30) und Timo Koh­len­berg (32) ge­grün­dete Spe­zial-Rei­se­ver­an­stal­ter lag von An­fang an auf dem gro­ßen und in­di­vi­du­ell ge­stalt­ba­ren An­ge­bot von Miet­wa­gen­tou­ren durch die USA und Ka­nada. Rund 100 Rei­sen hat Ame­rica Un­li­mi­ted 2018 im An­ge­bot.

Zu den schöns­ten Raod­trips zäh­len bei­spiels­weise eine Fahrt von San Fran­cisco über den „Pa­ci­fic Coast High­way” nach Los An­ge­les oder mit dem Mo­tor­rad auf der „Route 66” von Chi­cago nach Los An­ge­les. Aber auch Tou­ren für Lieb­ha­ber wie eine Fahrt rund um den Yel­low­stone Na­tio­nal Park in Kom­bi­na­tion mit dem Gla­cier Na­tio­nal Park und an­de­ren Re­gio­nen der Ro­cky Moun­tains hat der Ver­an­stal­ter im Pro­gramm.