• FEATURES
More
    24. Juli 2019

    „Suite Dreams“: Die schönsten Suiten der Kempinski Hotels

    Eine Suite ist nicht nur ein grö­ßeres Zimmer im obersten Stock­werk eines Hotels, son­dern längst ein Kon­zept, das sich mit der Zeit stark wei­ter­ent­wi­ckelt hat. Heute spielen alle Aspekte der Archi­tektur, des Designs, des Kom­forts und des Ser­vice sorg­fältig zusammen, um dem Gast ein Gefühl der Exklu­si­vität zu ver­mit­teln.

    In den schönsten und teu­ersten Suiten der Kem­pinski Hotels lässt sich diese Ent­wick­lung per­fekt nach­voll­ziehen: Ob sie nun einem ganz bestimmten Thema gewidmet sind, über außer­ge­wöhn­li­ches Mobi­liar ver­fügen oder schon mehr­mals die Queen beher­bergt haben: Alle ver­spre­chen den Gästen einen Genuss, der die per­fekte Balance zwi­schen Pri­vat­sphäre und höchstem Luxus bietet. Sechs Bei­spiele haben wir aus­ge­wählt:

    Himmlisch gebettet in der größten Suite Österreichs

    Pen­t­­house-Suite /​​ Kem­pinski Hotel Das Tirol (c) Kem­pinski Hotels

    Pen­t­­house-Suite /​​ Kem­pinski Hotel Das Tirol (c) Kem­pinski Hotels

    Kem­pinski Hotel Das Tirol (c) Kem­pinski Hotels

     

    Das abso­lute High­light des Kem­pinski Hotel Das Tirol ist die Pen­t­­house-Suite. Als größte Suite Öster­reichs ver­fügt sie über fünf Schlaf- und vier Bade­zimmer. Polierte Böden und unver­wech­sel­bare Möbel aus Tiroler Holz ver­mit­teln einen authen­ti­schen Ein­druck vom alpinen Lebens­stil, wäh­rend die Kom­bi­na­tion von Leder und Loden, Filz und Glas sowie die hellen und luf­tigen Räumen für ein zeit­ge­mäßes, stil­volles Design sorgen. Auf ins­ge­samt 520 Qua­drat­me­tern Wohn­fläche und drei Son­nen­ter­rassen mit über 500 Qua­drat­me­tern ist Pri­vat­sphäre im Über­fluss ange­sagt.

    Königliche Atmosphäre am Brandenburger Tor

    Royal Suite /​​ Adlon Kem­pinski Berlin (c) Kem­pinski Hotels /​​ moritzhoffmann.com

    Royal Suite /​​ Adlon Kem­pinski Berlin (c) Kem­pinski Hotels /​​ moritzhoffmann.com

    Adlon Kem­pinski Berlin (c) Kem­pinski Hotels /​​ moritzhoffmann.com

    Nicht nur Könige und Köni­ginnen sind ein­ge­laden, in feinen Wohl­fühl­betten des Adlon Kem­pinski in Berlin zu über­nachten: Auch Gäste aus aller Welt können die Royal Suite – eine der drei Prä­si­den­ten­suiten des Hotels – genießen. 185 Qua­drat­meter groß, bietet sie Luxus auf höchstem Niveau mit Blick auf das Bran­den­burger Tor. Queen Eliza­beth II. und zahl­reiche andere gekrönte Häupter hat die Suite bereits beher­bergt – Butler Ricardo, der sich 24 Stunden lang um die Gäste küm­mert, hätte wohl Einiges zu erzählen, was ihm aller­dings seine Ver­schwie­gen­heit ver­bietet. Die Royal Suite ist für 26.000 Euro pro Nacht buchbar und beinhaltet Extras wie eine Koch­ni­sche, eine pri­vate Sauna, ein Whirl­poolbad und einen sepa­raten Spei­se­saal.

    Royaler Aufenthalt am tiefsten Punkt der Erde

    Royal Villa /​​ Kem­pinski Hotel Ishtar Dead Sea (c) Kem­pinski Hotels

    Royal Villa /​​ Kem­pinski Hotel Ishtar Dead Sea (c) Kem­pinski Hotels

    Kem­pinski Hotel Ishtar Dead Sea (c) Kem­pinski Hotels

     

    Die Royal Villa im Kem­pinski Hotel Ishtar Dead Sea in Jor­da­nien ist ein Rück­zugsort für Pro­mi­nente, Ade­lige und VIPs, die das Non­plus­ultra an Luxus und Pri­vat­sphäre suchen und die herr­liche Aus­sicht auf das Tote Meer vom pri­vaten Infi­nity Pool oder vom eigenen Pri­vat­strand genießen wollen. Ver­teilt über zwei Etagen, bietet die Villa einen Innenhof mit Brunnen, drei Schlaf­zimmer, zwei ver­glaste Wohn­zimmer mit Ter­rassen, eine Küche, ein Ess­zimmer für bis zu zwölf Per­sonen, ein Außen­deck, einen Garten und ein hoch­mo­dernes Unter­hal­tungs­system, mit dem die Gäste ihre Lieb­lings­musik auch draußen hören können. Auch ein eigener Well­ness­be­reich, ein pri­vater Butler und ein Koch stehen zur Ver­fü­gung.

    Turmsuite mit atemberaubender Aussicht

    Turm­suite /​​ Kem­pinski Grand Hotel des Bains (c) Kem­pinski Hotels

    Turm­suite /​​ Kem­pinski Grand Hotel des Bains (c) Kem­pinski Hotels

    Kem­pinski Grand Hotel des Bains (c) Kem­pinski Hotels

     

    Die pres­ti­ge­träch­tigen Turm­suiten des Kem­pinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz befinden sich in den beiden mar­kanten Türmen, die dem 1864 errich­teten Gebäude das Aus­sehen eines Schlosses ver­leihen. Die rund 120 Qua­drat­meter großen Suiten mit zwei Schlaf­zim­mern erstre­cken sich über drei Etagen und bietet im dritten Stock ein sepa­rates Wohn­zimmer mit 360-Grad-Aus­­­sicht sowie ein Ess­zimmer und einen Wohn­be­reich. Das High­light ist aber sicher­lich die geräu­mige Dach­ter­rasse mit Blick auf die Berg­gipfel des Enga­dins und auf das schicke St. Moritz. Die Suiten sind ideal für Gruppen von bis zu vier Erwach­senen. Optional kann die sechste Etage pri­va­ti­siert werden, indem beide Tower-Suiten gebucht werden. Lus­ti­ger­weise waren die Türme früher die Per­so­nal­un­ter­künfte des Hotels.

    Den Sternen ganz nah in der Hohen Tatra

    Honey­moon Suite /​​ Grand Hotel Kem­pinski High Tatras (c) Kem­pinski Hotels

    Honey­moon Suite /​​ Grand Hotel Kem­pinski High Tatras (c) Kem­pinski Hotels

    Grand Hotel Kem­pinski High Tatras (c) Kem­pinski Hotels

     

    Inmitten atem­be­rau­bender Natur bietet die Honey­moon Suite des Grand Hotel Kem­pinski High Tatras als abso­lutes High­light einen pri­vaten Whirl­pool auf der Dach­ter­rasse des Hotel­turms. Von hier genießen die Gäste einen 360-Grad-Blick auf die Berg­gipfel der Hohen Tatra – umgeben von einem Glet­schersee. Bei spek­ta­ku­lären Son­nen­un­ter­gängen und einem Glas Cham­pa­gner in der Hand kann man von hier aus fast die Sterne berühren. Die exklu­sive Atmo­sphäre wird durch den Kamin unter­stri­chen, der aus einem ein­zigen Stück Onyx­marmor besteht. Die Sei­den­ta­peten, der Marmor des Bade­zim­mers mit seinen beheizten Fuß­böden und eine begeh­bare Mosa­ik­du­sche ergänzen das Dekor.

    Faszinierende Blicke auf die Frankfurter Skyline

    Pent­house Suite /​​ Fal­ken­stein Grand Kem­pinski (c) Kem­pinski Hotels

    Pent­house Suite /​​ Fal­ken­stein Grand Kem­pinski (c) Kem­pinski Hotels

    Pent­house Suite /​​ Fal­ken­stein Grand Kem­pinski (c) Kem­pinski Hotels

    Das indi­vi­du­elle Sui­ten­kon­zept des Fal­ken­stein Grand Kem­pinski in Frank­furt erstreckt sich über die gesamte fünfte Etage und besteht aus fünf Berei­chen, die sich zu einer Suite von 500 Qua­drat­me­tern zusam­men­fassen lassen. Mit direktem Zugang zur Außen­ter­rasse mit drei Lounge-Berei­chen, einem Out­door-Whir­l­­pool und fas­zi­nie­renden Aus­bli­cken auf die male­ri­schen Hänge des Taunus und die beein­dru­ckende Sky­line Frank­furts hebt sich die Suite ganz sicher von der Kon­kur­renz ab. Das Design ver­bindet euro­päi­sche Ele­ganz mit den chi­ne­si­schen Lehren des Feng Shui. Feinste Mate­ria­lien wie der kost­bare Marmor aus Marokko und der Lom­bardei oder wert­volle Stoffe des vene­zia­ni­schen Tex­til­her­stel­lers Rubelli schaffen unver­gleich­li­chen Luxus. Ein­zig­ar­tige, hand­be­malte Tapeten auf feinstem Seiden- oder ver­gol­detem Papier setzen zudem beson­dere Akzente.

    Gegründet im Jahr 1897, ist Kem­pinski Hotels die älteste Luxus­ho­tel­gruppe Europas. Das 120 Jahre alte Tra­di­ti­ons­un­ter­nehmen betreibt welt­weit ins­ge­samt 76 Fünf-Sterne-Hotels in 31 Län­dern. Zum Port­folio zählen his­to­ri­sche Grand­ho­tels, aus­ge­zeich­nete Stadt­ho­tels, her­aus­ra­gende Resorts und edle Resi­denzen. Kem­pinski ist auch Grün­dungs­mit­glied der Global Hotel Alli­ance (GHA) – des größten Hotel­netz­werks unab­hän­giger Hotel­marken.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Neuer Look im W London: Das hat die Welt noch nicht gesehen!

    Das 2010 eröff­nete W London – Lei­cester Square hat seine 192 Zimmer und Suiten um meh­rere Mil­lionen Euro neu gestaltet. Das Ergebnis ist ein gewagtes Design – weit weg vom tra­di­tio­nellen Luxus­kon­zept.

    Mauritius: Das ist der beste Weinkeller im Indischen Ozean

    Ein À‑la-carte-Restau­rant in einem Wein­keller ist nicht all­täg­lich – vor allem im Indi­schen Ozean. Daher wun­dert es nicht, dass das Con­stance Belle Mare Plage auf Mau­ri­tius damit gleich zwei Preise gewonnen hat.

    Natur pur: Das sind die spektakulärsten Nationalparks der Welt

    Wilde Tiere, atem­be­rau­bende Land­schaften und exo­ti­sche Pflanzen: Auf der Erde gibt es viele Orte, die ihre Besu­cher in Staunen ver­setzen. Viele sind als Natio­nal­parks geschützt – der­zeit mehr als 2.200 welt­weit.

    Island: Diese neuen Geothermalpools schwimmen im See

    Ende Juli eröffnen die ersten schwim­menden Pools in Island: Das neue Geo­ther­malbad von Vök Baths nutzen das Wasser der 75 Grad heißen Quellen unter dem See Urriða­vatn, das sogar als Trink­wasser zer­ti­fi­ziert ist.

    Schweden: Insider verraten die besten Sommertipps 2019

    Wenn jemand wissen muss, wo man die schönsten Ecken für beson­dere Urlaubs­er­leb­nisse in Schweden findet, dann sind es natür­lich die Schweden selbst – und die teilen ihre Lieb­lings­plätze gerne mit anderen Men­schen.

    Elf neue Leading Hotels of the World – von Ibiza bis Japan

    The Lea­ding Hotels of the World sind mit elf neuen Mit­glie­dern in die Som­mer­saison gestartet. Neben sechs Strand­ho­tels heißt die Luxus­ho­tel­kol­lek­tion auch neue Häuser in Süd­afrika und Japan will­kommen.