• FLUG
More

    Lufthansa: Automatischer Check-in für alle Schengen-Flüge

    Für Mit­glie­der des Viel­flie­ger­pro­gramms „Mi­les & More” hatte Luft­hansa be­reits im März 2017 ei­nen au­to­ma­ti­schen Check-in ein­ge­führt. Nun gibt es die­sen Ser­vice ab so­fort für alle Kun­den. 

    Der au­to­ma­ti­sche Check-in ist für alle Flüge in­ner­halb Deutsch­lands und im Schen­gen-Raum mög­lich. Die Pas­sa­giere er­hal­ten da­mit ihre Bord­karte au­to­ma­tisch 23 Stun­den vor dem Ab­flug di­rekt auf ihr Smart­phone – ohne selbst ein­che­cken zu müs­sen. Bei Flü­gen, die nicht voll­stän­dig im Schen­gen-Raum statt­fin­den, er­folgt wei­ter­hin eine Auf­for­de­rung zum ma­nu­el­len Check-in.

    (c) Luft­hansa

    Alle Ser­vices, die der Kunde bis­her beim Check-in nut­zen konnte, blei­ben da­bei wei­ter­hin über die Web­site der Luft­hansa ver­füg­bar – von der Än­de­rung des Sitz­plat­zes über die Ak­ti­vie­rung ei­nes elek­tro­ni­schen Kof­fer­an­hän­gers bis zum Down­load von eJour­nals. Die Mög­lich­keit, den Check-in wie­der rück­gän­gig zu ma­chen, bleibt eben­falls be­stehen.

    Um den au­to­ma­ti­schen Check-in nut­zen zu kön­nen, müs­sen die Luft­hansa-Kun­­­den ihre per­sön­li­chen Da­ten in ih­rem Mi­les & More Konto oder im Luft­hansa iD Pro­fil hin­ter­le­gen. Wer ihn nicht nut­zen möchte, de­ak­ti­viert ganz ein­fach die Op­tion in sei­nem Pro­fil. Kun­den ohne Luft­hansa iD oder Mi­les & More Pro­fil kön­nen sich für den au­to­ma­ti­schen Check-in über ei­nen Link in ih­rer Bu­chungs­be­stä­ti­gung an­mel­den. Dann gilt der Ser­vice al­ler­dings nur für den je­wei­li­gen Flug.

    Über die Luft­hansa iD ha­ben die Kun­den der Air­line nach ei­ner ein­fa­chen Re­gis­trie­rung die Mög­lich­keit, per­sön­li­che An­ga­ben, Ein­stel­lun­gen und Prä­fe­ren­zen – zum Bei­spiel Sitz­platz, Mahl­zei­ten oder be­vor­zug­ter Flug­ha­fen – on­line zu hin­ter­le­gen und je­der­zeit auch wie­der an­zu­pas­sen. Das be­schleu­nigt laut Luft­hansa den Bu­chungs­pro­zess, da die hin­ter­leg­ten In­for­ma­tio­nen bei der Flug­bu­chung au­to­ma­tisch vor­aus­ge­füllt wer­den.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    King Power Mahanakhon eröffnet Bangkoks höchste Bar

    Mit 313 Me­tern ist das King Power Ma­ha­n­ak­hon das höchste Ge­bäude in Bang­kok. Ne­ben der höchs­ten Aus­sichts­platt­form be­her­bergt der mar­kante Wol­ken­krat­zer nun auch die höchste Bar in Thai­land.

    INNSiDE bringt modernes Flair an den Calviá Beach auf Mallorca

    Mit der Er­öff­nung des neuen INN­SiDE Cal­viá Be­ach hat Me­liá Ho­tels In­ter­na­tio­nal die 2012 be­gon­nene Neu­po­si­tio­nie­rung des mal­lor­qui­ni­schen Ur­laubs­or­tes Ma­galuf ab­ge­schlos­sen.

    Lufthansa Group: Sieben neue Langstrecken im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group setzt den Aus­bau ih­res tou­ris­ti­schen Lang­stre­cken­an­ge­bots fort: Ab dem Som­mer­flug­plan 2020 war­ten gleich sie­ben neue Ziele ab Mün­chen und Frank­furt.

    ANA: Neue First und Business Class für die Boeing 777

    Be­reits seit sie­ben Jah­ren ar­bei­tet ANA an neuen Ka­bi­nen für die zwölf Boe­ing 777–300ER in der Flotte. Nun wird das erste neu aus­ge­stat­tete Flug­zeug am 2. Au­gust 2019 erst­mals nach Lon­don ab­he­ben.

    Dubai erhält bald einen der höchsten Infinity Pools der Welt

    Du­bai kann schon bald ein neues, atem­be­rau­ben­des Wahr­zei­chen be­grü­ßen: Der mehr als 240 Me­ter hohe „Palm Tower“ im Her­zen der künst­li­chen In­sel The Palm, Ju­mei­rah steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung.

    Rom: Polizisten vertreiben Touristen von der „Spanischen Treppe“

    Sol­che Sze­nen gab es auf der „Spa­ni­schen Treppe“ in Rom noch nie zu­vor: Po­li­zis­ten und Ord­nungs­hü­ter ver­trei­ben seit we­ni­gen Ta­gen alle Tou­ris­ten, die auf den be­rühm­ten Mar­mor­stu­fen sit­zen.