Die lettische Flugge­sell­schaft airBaltic wird im Sommer 2018 fünf russische Städte anfliegen. Reisende aus Europa können damit die Mehrzahl der Austra­gungsorte der Fußball-WM 2018 bequem über einen Zwischen­stopp in Riga erreichen.

Konkret wird airBaltic im Sommer­flugplan 2018 bis zu vier Verbin­dungen pro Tag von Riga nach Moskau und St. Petersburg anbieten. Dazu kommen sechs Flüge pro Woche nach Kaliningrad und jeweils zwei Flüge nach Sotschi und Kazan.

Alle fünf Desti­na­tionen gehören zu den Austra­gungs­orten der Fußball-Weltmeis­ter­schaft 2018 – und unsere Verbin­dungen werden in vielen Fällen die schnellsten zwischen der EU und Russland sein“, sagt Wolfgang Reuss, SVP Network Management bei airBaltic.

Insgesamt bedient airBaltic von ihrem Heimat­flug­hafen Riga mehr als 60 Desti­na­tionen in Europa, den GUS-Staaten und dem Nahen Osten. Über das Drehkreuz in Riga eröffnen sich auch Reisenden aus Deutschland, Öster­reich und der Schweiz komfor­table Anschlüsse in das Streckennetz. Darüber hinaus bietet airBaltic auch Direkt­flüge ab Tallinn und Vilnius.

1–2-FLY: Fünf neue Clubs für Familien und Party-Urlauber
Berlin: Neues Motel One eröffnet direkt am Alexan­der­platz