Nach dem erfolg­rei­chen Einbau und der Geneh­mi­gung durch die Behörden ist die erste Boeing 767 von Aus­trian Air­lines unter der Ken­nung OE-LAT mit der neuen Pre­mium Eco­nomy Class zu ihrem offi­zi­ellen Erst­flug von Wien nach Chi­cago gestartet.

Die Pre­mium Eco­nomy Class bietet in der ersten Boeing 767 Platz für 18 Pas­sa­giere. Bis zum Früh­jahr 2018 wird die neue Rei­se­klasse in alle zwölf Lang­stre­cken­flug­zeuge von Aus­trian Air­lines ein­ge­baut, was ins­ge­samt 252 Sitze bedeutet. Gleich­zeitig werden die Flug­be­gleiter suk­zes­sive auf das neue Pro­dukt geschult.

Bis März 2018 können sich die Pas­sa­giere in den bereits umge­bauten Flug­zeugen den beque­meren Sitz bereits ab 99 Euro pro Strecke sichern. Sie genießen damit eine um bis zu 3 cm brei­tere Sitz­fläche und einen grö­ßeren Sitz­ab­stand von 97 cm, Fuß­stützen, eine eigene Mit­tel­arm­lehne mit aus­klapp­barem Tisch und Cock­tail­tisch­chen, einen 12-Zoll-Monitor mit Fern­be­die­nung für das Bord­un­ter­hal­tungs­system sowie eine Steck­dose und einen USB-Anschluss am Sitz.

Alle anderen Vor­züge, die mit dem neuen Pro­dukt ver­bunden sind, werden aller­dings erst mit dem offi­zi­ellen Start der Pre­mium Eco­nomy Class im Früh­jahr zur Ver­fü­gung stehen. Dazu zählen 2 x 23 kg Frei­ge­päck, ein hoch­wer­tiges Spei­sen­an­gebot mit Menü­karte, ein Wel­come Drink und ein Kul­tur­beutel mit nütz­li­chen Reise-Acces­soires. Buchungen sind ab sofort für alle Lang­stre­cken­flüge ab dem 6. März 2018 mög­lich.