Vietnam Airlines wird ab 2. Jänner 2018 auf den Flügen von Frankfurt nach Hanoi und Saigon den neuen Airbus A350-900 XWB statt der bisher verwendeten Boeing 787 „Dreamliner“ einsetzen. Gleichzeitig wird auch die Frequenz erhöht.

Der Airbus A350 ist in der Konfiguration von Vietnam Airlines mit insgesamt 305 Plätzen ausgestattet. Davon entfallen 29 Sitze auf die Business Class, 36 Sitze auf die Premium Economy und 240 Sitze auf die Economy Class.

Business Class im Airbus A350 (c) Vietnam Airlines

Mit dem Jahresbeginn 2018 wird zudem die Zahl der Frankfurt-Flüge von neun auf zehn pro Woche erhöht. Dann geht es sechsmal pro Woche nach Hanoi und viermal pro Woche nach Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt). Beide Strecken werden nonstop in einer Flugzeit von rund zehneinhalb Stunden zurückgelegt.

Vietnam Airlines wurde von Skytrax auch heuer wieder als Vier-Sterne-Airline zertifiziert und bietet momentan Flüge zu 52 Zielen in 17 Ländern. Passagiere aus Deutschland profitieren von optimalen Anschlüssen zu mehr als 20 Inlandszielen und weiteren Destinationen in Indochina, Asien und Australien. Die Flotte umfasst insgesamt 88 Großraumflugzeuge.

Flugplan 2018:

Frankfurt – Hanoi / 13:55 – 06:45 Uhr / Mo, Di, Do (neu), Fr, Sa, So
Hanoi – Frankfurt / 22:50 – 06:00 Uhr / Mo, Mi (neu), Do, Fr, Sa, So

Frankfurt – Ho-Chi-Minh-Stadt / 13:55 – 07:25 Uhr / Mo, Mi, Do, Sa
Ho-Chi-Minh-Stadt – Frankfurt / 22:55 – 06:30 Uhr / Di, Mi, Fr, So

Deutschland: Die beliebtesten Kleinstädte auf Instagram
Mühlviertel: Neuer Eigentümer für AVIVA make friends