Es muss nicht immer ein großes Ferien­haus sein: Auch auf wenigen Quadrat­me­tern kann der Urlaub zum Erlebnis werden. Deshalb gibt es auf Airbnb auch sogenannte „Tiny Houses“ – kleine Wohlfühl­oasen, die mit Origi­na­lität, Raffi­nesse und einer großen Portion Charme punkten. Wir haben sechs Beispiele ausge­wählt.

1Irland: Eine alte Scheune in neuem Glanz

Ardcath Crows Hermi­tage (c) 2017 Airbnb Inc.
Ardcath Crows Hermi­tage (c) 2017 Airbnb Inc.
Ardcath Crows Hermi­tage (c) 2017 Airbnb Inc.

Im kleinen irischen Örtchen Ardcath – rund 35 Kilometer von Dublin entfernt – steht eine umgebaute Scheune, die mit ihren dunklen Holzbalken und urigen Stein­wänden besticht. Inner­halb des beschau­li­chen Häuschens finden die Gäste alles, was sie brauchen – wie zum Beispiel eine offene Wohnküche und einen Kamin. Über eine kleine Treppe geht es auf die Hochebene, auf der ein Doppel­bett steht. Preis: ab 85 Euro pro Nacht.

2Oakland: Wohnwagen mit Vintage-Charme

Vintage Caravan (c) 2017 Airbnb Inc.
Vintage Caravan /​ Oakland (c) 2017 Airbnb Inc.
Vintage Caravan /​ Oakland (c) 2017 Airbnb Inc.

Im bunt einge­rich­teten Caravan der Airbnb-Gastgeber Ginger und Lewis kommt garan­tiert jeder Gast in Urlaubs­stim­mung. Dank der Hühner, die auf dem Grund­stück herum­laufen, gibt es die Atmosphäre eines Bauern­hofs noch gratis dazu. Vom Stell­platz des Caravans in Oakland sind es außerdem nur rund 25 Minuten bis nach San Francisco. Preis: ab 73 Euro pro Nacht.

3Massachusetts: Vom Silo zum Ferienhaus

Tyringham Silo (c) 2017 Airbnb Inc.
Tyringham Silo (c) 2017 Airbnb Inc.
Tyringham Silo (c) 2017 Airbnb Inc.

In den Berkshire Mountains im US-Bundestaat Massa­chu­setts steht dieser ehema­lige Silo, der mittler­weile zu einer gemüt­li­chen Unter­kunft umgebaut wurde. Der runde Speicher aus Holz liegt im idylli­schen Ort Tyringham und ist umgeben von mehreren Hektar Wald. Betritt man die erste Etage, gelangt man in das Schlaf­zimmer mit einer beein­dru­ckenden, zehn Meter hohen Decke. Preis: ab 194 Euro pro Nacht.

4Georgia: Schlafen in luftiger Höhe

Baumhaus in Atlanta (c) 2017 Airbnb Inc.
Baumhaus in Atlanta (c) 2017 Airbnb Inc.
Baumhaus in Atlanta (c) 2017 Airbnb Inc.

Hier würde sich wohl auch Peter Pan wohlfühlen: Das Baumhaus der Airbnb-Gastgeber Katie und Peter in Atlanta im US-Bundes­staat Georgia begeis­tert mit liebe­vollen Details und einer ungewöhn­li­chen Raumauf­tei­lung: Die drei Zimmer sind durch Hänge­brü­cken mitein­ander verbunden – und so wird der Weg vom Wohnzimmer ins Schlaf­zimmer und weiter auf die Veranda zu einem echten Abenteuer. Ein beson­deres Feature: Das Bett lässt sich aus dem Schlaf­zimmer auf eine Art Balkon rollen, sodass man unter freiem Himmel geschlafen kann. Preis: ab 324 Euro pro Nacht.

5Hawaii: Baumhaus-Traum am Vulkan

Baumhaus auf Hawaii (c) 2017 Airbnb Inc.
Baumhaus auf Hawaii (c) 2017 Airbnb Inc.
Baumhaus auf Hawaii (c) 2017 Airbnb Inc.

Einmal eine Nacht in einem Baumhaus verbringen – davon hat wohl jeder als Kind einmal geträumt. Auf Big Island – der größten Insel von Hawaii – wird dieser Wunsch wahr, denn mitten im Regen­wald findet sich hier das zauber­hafte Baumhaus von Airbnb-Gastge­berin Mahinui. Auf zwei Etagen warten  Ruhe und Entspan­nung auf die Gäste – und das weniger als fünf Minuten vom Eingang zum Hawaii Volca­noes National Park entfernt. Preis: ab 238 Euro pro Nacht.

6England: Ruheoase im Garten

Garten­haus in Cheltenham (c) 2017 Airbnb Inc.
Garten­haus in Cheltenham (c) 2017 Airbnb Inc.
Garten­haus in Cheltenham (c) 2017 Airbnb Inc.

Das ehema­lige Garten­haus von Airbnb-Gastge­berin Dolly steht mitten im Grünen in der Nähe von Cheltenham in der engli­schen Grafschaft Glouces­ter­shire – etwa 100 Kilometer nordwest­lich von London – und ist der ideale Rückzugsort für alle gestressten Großstädter. Dank zusätz­li­cher Schlaf­kojen im Dachge­schoss bietet es Platz für bis zu drei Gäste. Das Highlight bildet das kleine Bad mit gläserner Decke. Preis: ab 86 Euro pro Nacht.