Thomas Cook Signa­ture und Necker­mann Reisen haben eine „Große Südame­rika Rund­reise“ von Lima bis Rio de Janeiro neu in ihre aktu­ellen Winter­pro­gramme aufge­nommen. In nur 15 Tagen erleben die Urlauber die Höhe­punkte der Länder Peru, Boli­vien, Argen­ti­nien und Brasi­lien.

Auf dem Programm stehen zum Beispiel die UNESCO-Welt­kul­tur­er­be­stätte Machu Picchu inklu­sive Cuzco, der Titi­ca­casee, die Städte La Paz und Buenos Aires sowie die Wasser­fälle von Iguazu und Rio de Janeiro. Start der Reise ist immer sonn­tags, die Durch­füh­rung ist bereits ab vier Personen garan­tiert.

Lima (c) PROMPERÚ

Die Busrund­reise beginnt in Lima mit einer Fahrt zu den Sehens­wür­dig­keiten der perua­ni­schen Haupt­stadt. Von hier geht es nach Cuzco – und damit zum Mittel­punkt des Inka­reichs mit der impo­santen Kathe­drale, dem alten Sonnen­tempel Cori­cancha und weiteren Kirchen. Als erster Höhe­punkt steht danach der Besuch von Machu Picchu auf dem Programm.

Weiter geht es mit mehreren Stopps nach Boli­vien. Hier erwartet die Teil­nehmer eine Fahrt im Trag­flü­gel­boot über den Titi­ca­casee zur mysti­schen Mond­insel und zur Sonnen­insel mit einer heiligen Quelle, die Glück und ewige Jugend verspricht. Nach dem Besuch eines Ökodorfes und des nach­hal­tigen Touris­mus­pro­jekts von Quewaya geht es zur archäo­lo­gi­schen Stätte Tiwa­naku, die einst zu einer der ältesten Zivi­li­sa­tionen Amerikas gehörte.

Iguazu /​ Brasi­lien (c) travel by tropf

Wer das städ­ti­sche Treiben vermisst hat, erlebt in La Paz bei einer Fahrt mit der Seil­bahn das Getümmel aus der Vogel­per­spek­tive. Per Flug­zeug geht es nach Buenos Aires in Argen­ti­nien die nächste Station. Neben einer Stadt­rund­fahrt können die Teil­nehmer hier optional eine Tango-Show besu­chen, auf einer „Estancia“ reiten oder eine Kutsch­fahrt unter­nehmen.

Von der Haupt­stadt führt die Reise wieder in die Natur. Hier stehen als weiteres High­light die Iguazu-Wasser­fälle auf dem Programm. 80 Meter stürzt der Fluss in die Tiefe und lässt auf einer Breite von vier Kilo­me­tern 20 große und mehr als 200 kleine Wasser­fälle entstehen. Zuletzt geht es nach Brasi­lien in die Metro­pole Rio de Janeiro. Nach einer Stadt­be­sich­ti­gung inklu­sive Zuckerhut und Corco­vado endet die Rund­reise hier mit einem Tag zur freien Verfü­gung.

Preis­bei­spiel:

„Große Südame­rika Rund­reise“: Busrund­reise von Lima bis Rio de Janeiro, 14 Über­nach­tungen in den genannten Hotels, Mahl­zeiten und Inlands­flüge gemäß Reise­ver­lauf, über­wie­gend deutsch­spra­chige Reise­lei­tung, Trans­fers, Eintritts­ge­bühren und Besich­ti­gungen laut Programm, ab 3.223 Euro pro Person bei Necker­mann Reisen (eigene Anreise)