Singita Sweni ist ein Design-Juwel am üppig bewach­senen Sweni Fluss im Nord­osten des Krüger Natio­nal­parks. 15 Jahre nach der Eröff­nung hat die kleinste und intimste der südafri­ka­ni­schen Singita Lodges nun nach einer vier­mo­na­tigen Verpup­pung ihr neues Antlitz enthüllt.

Die Basis des neuen Looks sind helle Erdtöne. Sie fangen das warme Licht Südafrikas ein, das sich in Gold- und Bron­ze­ak­zenten spie­gelt und die neuen Farb­tupfer zum Leuchten bringt, die das Design-Team von Cecile & Boyd der schil­lernden Vogel- und Insek­ten­welt entliehen hat.

Warme Farb­ge­stal­tung in den Lofts (c) Singita

Teil der Verwand­lung sind auch das Restau­rant mit offener Küche und neuem Food-Konzept, ein Pool mit Blick über den Fluss, eine Winter-Lounge für ruhige Abende am Kamin­feuer, eine zusätz­liche Feuer­stelle und eine zusätz­liche Suite mit einem privaten Pool.

Auch die Neuge­stal­tung des Singita Sweni zieht ihre Inspi­ra­tion aus den Farben und Formen der Umge­bung, aus dem langsam dahin­flie­ßenden Fluss, den Myriaden von Grün­tönen seines Ufers und den Farb­fa­cetten der vielen geflü­gelten Bewohner. Mit poliertem Lehm und hellem Altholz, natür­li­chen Farben und strah­lenden Akzenten von Aqua­marin, Smaragd, Zitro­nen­gelb und blassem Pink wurde ein Weg gefunden, den modernen Luxus der Lodge orga­nisch mit der Umge­bung verschmelzen zu lassen. In Verbin­dung mit der gerad­li­nigen, leichten Archi­tektur, deren Grenzen zur Fluss­land­schaft immer wieder verschwimmen, wird der Gast so vom Beob­achter zu einem Teil des Ganzen.

Wild­life am Sweni Fluss (c) Singita

Zu den sechs modernen Stelzen-Lofts am Fluss­ufer gesellt sich eine neue Suite mit Pool, Sonnen­deck und Verbin­dungs­mög­lich­keit zum benach­barten Loft für Fami­lien, kleine Gruppen oder Honey­mooner mit dem Wunsch nach noch mehr Privat­sphäre.

Im Einklang mit der Umge­bung befindet sich aber nicht nur das Gesamt­bild der Lodge, sondern auch das neue Solar­feld, das neben dem Mitar­bei­ter­dorf auch die ener­gie­ef­fi­zi­ente Klima­ti­sie­rung und die Wasser­pumpen der Lodge mit sauberem Strom versorgt.

Eine Nacht in der Singita Sweni Lodge ist inklu­sive aller Mahl­zeiten, Safaris und zahl­rei­cher Akti­vi­täten – wie Bush Walks, Wine Tastings und Über­ra­schungs­mo­mente – ab 1.547 Euro pro Person buchbar. Soft Drinks, Spiri­tuosen und das südafri­ka­ni­sche Wein­sor­ti­ment sind eben­falls im Preis inbe­griffen. Bei Buchung von drei Nächten gibt Singita seinen Gästen die vierte Nacht gratis dazu. Weitere Infor­ma­tionen gibt es unter www.singita.com.