Das Münchner Oktoberfest kann ganz schön anstrengend sein. Zum Glück gibt es aber vielfältige Möglich­keiten für eine kleine, erholsame Auszeit in und um die bayerische Landes­haupt­stadt. Wir haben acht Tipps für eine Flucht von der Wiesn ausge­graben.

1Auszeit im Münchner Umland

(c) Schloss Hohen­kammer GmbH

Das aufwändig renovierte Schloss und Hotel Hohen­kammer liegt im Norden von München und ist von einem 25.000 Quadrat­meter großen Landgut umgeben. Nach einem Tag in der Natur finden die Gäste im zwar kleinen, aber höchst außer­ge­wöhn­lichen Wellness­be­reich mit seinen archai­schen, unbear­bei­teten Granit­quadern die verdiente Entspannung. Falls am Abend doch der Bierdurst aufkommt, winkt die nahe Bierkul­tur­stätte „Weihen­stephan“. Eine Nacht mit Frühstück und Abend­essen kostet während der Wiesn-Zeit ab 144 Euro für zwei Personen – inklusive Nutzung des Wellness- und Fitness­be­reichs, weiß weekend4two als Experte für Kurztrips zu zweit. www.weekend4two.de

2Chiemsee statt Menschenmeer

(c) Gut Ising am Chiemsee

Nicht allzu weit von München entfernt, lädt das Vier-Sterne-Superior-Hotel Gut Ising am Chiemsee mit seiner Heile-Welt-Romantik zum entspannten Sommer­aus­klang ein. Das gilt für die Feinschmecker, die köstliche Alpen­ku­li­narik oder tradi­tio­nelle Gutshof­ge­richte im „Goldenen Pflug“ genießen können, aber auch für die Wellness–Liebhaber. Das „Gut Ising Wellness & Spa“ bietet eine breite Auswahl an Behand­lungen und Massagen an – und wer trotzdem nicht über Nacht hier bleiben möchte, erhält bereits ab 35 Euro pro Person einen Day-Spa-Zugang. Zudem findet sich in der Chiem­gauer Landidylle genügend Platz zum Radeln, Wandern, Segeln oder Angeln. www.gut-ising.de

3Alpin-Frühstück und Naturgenuss

(c) Klosterhof Premium Hotel & Health Resort

Ganz nahe an der öster­rei­chi­schen Grenze liegt der Klosterhof in Bayerisch Gmain. Das von Henrike und Andreas Färber geführte Vier-Sterne-Superior-Hotel beglückt die Gäste mit einem Alpin-Frühstück in idylli­scher Lage. Danach empfiehlt sich eine Auszeit in der Natur: Die Predigt­stuhlbahn – die älteste, noch original erhaltene Großka­bi­nen­seilbahn der Welt – bringt alle, die Erholung suchen, um 24 Euro hoch hinaus. Karten gibt es direkt im Klosterhof. Ab 139 Euro ist auch ein Day-Spa-Aufenthalt im 1.500 Quadrat­meter großen „Artemacur Spa“ möglich. Im Preis enthalten sind das Alpin-Frühstück, ein 50-minütiges Treatment nach Wahl sowie Leihba­de­mantel, Handtücher, Kuschel­decke und Pantoffeln. Reser­vie­rungen sind auf www.klosterhof.de möglich.

4Schweben wie auf „Wolke 7“

Bergresort Werfenweng (c) Travel Charme Hotels & Resort

Das Travel Charme Bergresort Werfenweng ist zwar etwas weiter von München entfernt, bietet dafür aber Erholung pur im wunder­schönen Salzburger Land. Die Gäste genießen den Blick aus der Panora­ma­sauna auf die Bergwelt und fühlen sich in der „Cloud 9“ wie auf „Wolke 7“, denn die ganz spezielle Liege sorgt mit ihren leichten Pendel­be­we­gungen, atmosphä­ri­schen Klängen und den wechselnden Farben des Himmels für Leich­tigkeit und Tiefen­ent­spannung. Abrunden kann man den Tag mit einem Besuch des Strobl-Hauses. In diesem histo­ri­schen Bauernhaus werden rustikale Snacks und Speisen serviert – wie etwa der hausge­machte Kaiser­schmarrn. Eine Tages­karte für das Spa kostet 35 Euro pro Person und das 25-minütige Schwe­be­gefühl auf der „Cloud 9“ 30 Euro. www.travelcharme.com

5Entspannung in Unterschleißheim

(c) Infinity Hotel and Confe­rence Resort

Das Infinity Hotel & Confe­rence Resort Munich in Unter­schleißheim ist vor allem an den Wochen­enden ein Geheimtipp. Ein ausgie­biger Brunch mit hochwer­tigen Produkten aus der Region, der Zugang zum Spa und eine 30-minütige Behandlung um nur 54 Euro pro Person ermög­lichen eine Wellness-Auszeit zum Sonder­preis. Das „Infinity Spa“ bietet ein Aroma-Dampfbad, verschiedene Saunen, einen Indoor-Pool und einen Fitness­be­reich. Bei den Massage- und Beauty-Zeremonien lassen sich Körper und Geist entspannen – und danach kann man noch in einem der Restau­rants die kulina­rische Vielfalt genießen oder sich für einen Cocktail in der „Stephans Bar“ nieder­lassen. www.infinity-munich.de

6Gaumenfreuden im „Little London“

(c) Little London Bar & Grill

In München steht nicht nur ein Hofbräuhaus. Im Herzen der Altstadt findet sich auch das „Little London Bar & Grill“. Das hochwertige Steak­re­staurant mit briti­schem Flair überzeugt mit elegant-gemüt­licher Atmosphäre und bietet Steaks in allen Varia­tionen aus mehr als einem Dutzend Fleisch­sorten. Die Bar umfasst über 100 Gin-Sorten, hochwertige Weine aus aller Welt, 120 Whiskeys und ausge­wählte Craft-Biere. Während des Oktober­fests gibt es hier zudem ein kulina­ri­sches Kontrast­pro­gramm in drei Gängen mit Höhen­flügen auf dem Teller und im Gin-Glas. Zunächst werden Jakobs­mu­scheln und Garnelen aufge­tischt, die vom „Little London Dry Gin“ begleitet werden. Danach folgt ein Entrecôte vom Black Angus Prime Beef GOP mit einem „Whobertus Dry Gin“ und zum krönenden Abschluss ein Panna Cotta-Trifle und Basili­kums­orbet, das mit einem Glas „Momentum Dry Gin“ serviert wird. Preis für zwei Personen: 169 Euro. www.little-london.de

7Auszeit über den Dächern der Stadt

Hotel Bayeri­scher Hof (c) Preferred Hotels & Resorts

Wer die Stadt nicht verlassen, aber trotzdem einen unver­gess­lichen Tag abseits der Masse erleben möchte, findet die richtige Adresse im Hotel Bayeri­scher Hof der Preferred Hotels & Resorts. Schwimmen kann man hier unter freiem Himmel, Abschalten im Ruheraum und Schwitzen in den unter­schied­lichsten Saunen. Die 1.300 Quadrat­meter große „Blue Spa Area“ bietet auf der schönsten Sonnen­ter­rasse Münchens einen atembe­rau­benden Blick über die Stadt und lässt Körper, Geist und Seele von der Bionsauna mit Farbthe­rapie bis zum klassi­schen Dampfbad zur Ruhe kommen. Für 99 Euro können zwei Personen einen ganzen Tag lang entspannen und genießen. Mit einer edlen Flasche Champagner ab 54 Euro lässt sich das Genuss­pro­gramm abrunden. www.preferredhotels.com 

8Ein Italienier mitten in Bayern

(c) EATALY

Der Genuss-Tempel „Eataly“ von Oscar Farinetti trifft mit seinem Konzept der italie­ni­schen Küche den Geschmack der bayeri­schen Haupt­stadt. Hier lässt sich ein Einkaufs­bummel inmitten hochwer­tiger und regio­naler Lebens­mittel mit dem Genuss feinster Kulinarik aus Italien kombi­nieren. Bei einem Glas Weiß- oder Rotwein – begleitet von einer Bruschetta – für nur 8 Euro bietet das „Eataly“ ein gelun­genes Kontrast­pro­gramm zum Oktoberfest. Wenn das Wetter mitspielt, lassen sich die Köstlich­keiten auch auf der Sommer­ter­rasse genießen. Das Angebot ist aller­dings nur zur Wiesn-Zeit von 16. September bis 3. Oktober 2017 gültig. www.eataly.net

9Abstecher in Bayerns schönste Städte

Zimmer im B&B Hotel Passau (c) B&B Hotels

Wenn in München der Bär brummt und die Hotels aus allen Nähten platzen, ist das der ideale Zeitpunkt für einen Städetrip in die Umgebung – zum Beispiel nach Regensburg, Nürnberg, Passau, Rosenheim oder Ingol­stadt. Vom B&B Hotel Nürnberg-City erreichen die Übernach­tungs­gäste beispiels­weise in nur wenigen Schritten die Altstadt und auch in Rosenheim steht ein B&B Hotel in zentraler Lage bereit, das erst im August 2017 eröffnet wurde. Mit Preisen ab 62 Euro für ein Doppel­zimmer pro Nacht bleibt auch genügend Kleingeld für eine Shopping-Tour übrig. www.hotelbb.de

Mostviertel: Ybbst­al­radweg wird zum neuen Gäste­ma­gneten
23 neue Mitglieder bei den Preferred Hotels & Resorts